E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Zweite Heimniederlage für Holzer-Team Anaheim in Playoffs

Logan Couture (r) von den San Jose Sharks trifft gegen Goalie John Gibson von den Anaheim Ducks. Foto: Chris Carlson Logan Couture (r) von den San Jose Sharks trifft gegen Goalie John Gibson von den Anaheim Ducks.
Anaheim. 

Die Anaheim Ducks haben in der ersten Runde der NHL-Playoffs einen glatten Fehlstart hingelegt.

Das Team des nicht eingesetzten Eishockey-Nationalspielers Korbinian Holzer verlor auch das zweite von sieben möglichen Spielen gegen die San Jose Sharks mit 2:3 (1:2, 1:1, 0:0) und liegt damit in der Serie 0:2 zurück. Mit zwei Erfolgen in den kommenden beiden Heimspielen können die Sharks bereits den Einzug in die zweiten Runde sichern.

Stanley-Cup-Finalist Nashville Predators holte nach dem 5:4 (0:1, 3:1, 2:2) gegen die Colorado Avalanche ebenfalls den zweiten Sieg im zweiten Spiel. „Es hat sich mal wieder gezeigt, wie wichtig für uns der Heimvorteil ist”, erklärte Nashvilles Torschütze Ryan Johansen. „Es war extrem wichtig, in den beiden Begegnungen Selbstvertrauen zu sammeln.” Spiel drei findet in Denver im US-Bundesstaat Colorado statt.

Auch  Mitfavorit Tampa Bay Lightning gelang durch das 5:3 (1:1, 4:1, 0:1) gegen die New Jersey Devils der zweite Erfolg im zweiten Match. Alex Killorn traf für das beste Vorrunden-Team der Eastern Conference doppelt. Am Montag haben die Devils erstmals Heimrecht. „Da müssen wir deutlich machen, dass wir ein besseres Team sind als wir es bislang gezeigt haben”, forderte New Jerseys Trainer John Hynes.

Die Boston Bruins, Stanley-Cup-Champion von 2011, hatten auch im zweiten Heimspiel gegen die Toronto Maple Leafs leichtes Spiel. Dank des 7:3 (4:0, 1:2, 2:1) ist das Team aus dem Bundesstaat Massachusetts mit 2:0 in Führung gegangen. David Pastrnak war mit drei Treffern und drei Vorlagen der überragende Bruins-Profi.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen