Eintracht Frankfurt

. . . verwertete Haris Seferovic eine Flanke von Makoto Hasebe zum 2:3. Schöner Treffer der Hessen.

Frankfurt. Für Bruchhagen war es ein «tolles Jahr» der Eintracht. Zum Hinrundenausklang haben Torjäger Alex Meier und Co. noch eine große Herausforderung vor sich. mehr

Wussten Sie schon, dass . . . <br><br>
. . . Thomas Schaaf gegen die Werkself ein Meilenstein winkt?<br><br>
Über einen Sieg dürfte sich Schaaf sehr freuen. Es wäre der 800. Punkt in langen Trainer-Karriere.

Frankfurt. In Leverkusen sind die Hessen noch einmal schwer gefordert. Trainer Schaaf muss die Startelf umbauen. Jetzt fällt auch noch Igjnovski aus. MEHR

clearing

Frankfurt. Na, wie war ich, schien Alexander Meier im gestrigen Training zu fragen. Und wir antworten: einfach spitze! Ein Loblied auf die Kultfigur der Eintracht. MEHR

clearing
Kommt Zeit, kommt Rat: Rudi Völler will sich bei der Trainersuche in Leverkusen Zeit lassen. Foto: Jens Wolf

Frankfurt. Rudi Völler ist von Alexander Meier mächtig beeindruckt - und findet nur lobende Worte für den Torgaranten der Eintracht. MEHR

clearing
14 Bundesligaspiele, vier Tore, das letzte im Oktober: Vaclav Kadlec.

Frankfurt. Keine Chance auf die Startelf, keine Spielpraxis: Vaclav Kadlec kommt bei der Frankfurter Eintracht einfach nicht zum Zug. Wird der Tscheche in der Winterpause ausgeliehen? MEHR

clearing
"In guten wie in schlechten Tagen stehn wir stehts zu dir, ob Niederlage oder Sieg deine Fans sind immer hier." Auf die Fans der Frankfurter Eintracht war in der Hinrunde 2014/15 mal wieder Verlass. Unsere Fotostrecke zeigt emotionale Bilder von tausenden feiernden Menschen, tollen Choreos und prallvoll gefüllten Famblocken. Fotos: Hübner, Schüler, imago

Die Frankfurter Fans sind in ganz Deutschland bekannt: In der Hinrunde haben sie wieder die Bundesliga gerockt. Grund für uns, die besten Bilder der Eintracht-Fans 2014 zusammenzutragen. MEHR

clearing
Zwei Torschützen unter sich: Alexander Meier wird nach dem 4:4 von Stefan Aigner (rechts) gefeiert.	Foto: Klein

Frankfurt. Der Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt zeigte beim 4:4 gegen Berlin seine zwei Gesichter: Vorn stark, hinten zu unkonzentriert. MEHR

clearing
Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt. Hinter Bruno Hübner und der Frankfurter Eintracht liegen spannende und nervenaufreibende Monate. Zeit für ein Zwischenfazit. MEHR

clearing
Acht-Tore-Spektakel in Frankfurt

Frankfurt. Die SGE erinnert in dieser Saison an die TSG Hoffenheim der letzten Spielzeit. In der Offensive läuft’s, doch hinten fehlt es im Zweikampfverhalten und an der Abstimmung. MEHR

clearing
. . . übernahmen von Beginn an die Initiative und schnürten die Gäste mit Tempofußball in der eigenen Hälfte ein. Folgerichtig hatte der in der Bundesliga-Torschützenliste mit zehn Treffern führende Alexander Meier die erste Chance (7.). Doch nach Vorlage von Marco Russ verzog Meier, der in den zurückliegenden sechs Heimpartien sieben Tore erzielt hatte, aus 16 Metern knapp.

Frankfurt/Main. Mitten hinein in die Meier-Euphorie gibt es einen kleinen Dämpfer. Abwehrspieler Marco Russ hat sich im beim Remis-Spektakel verletzt und fällt auch gegen die Werkself aus. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Eine Eintracht-Legende: Alexander Meier. Foto: Hübner

Frankfurt. "Fußballgott" - so wird Alexander Meier genannt. Tore pflastern seinen Weg. Eine Hommage an den Torgarant der Frankfurt Eintracht. MEHR

clearing
Frankfurt,17.12.14, Bundesliga, Eintracht Frankfurt , Saison 2014-15
Eintracht Frankfurt - Hertha BSC Berlin

FNP Gewinner



 Sport, Fu§ball. Foto: Andreas Wolf, Waldstrasse 51,  65428 Ruesselsheim,

Frankfurt. Tolle Bescherung: Der glückliche Gewinner der FNP-Verlosung hat sich für ein Seferovic-Trikot entschieden. MEHR

clearing
Haris Seferovic trug sich gegen Hertha in die Torschützenliste ein. Foto: dpa

Mensch Meier! Im Frankfurter Stadtwald gibt es nur noch Spektakel-Fußball zu sehen. Das schreiben die Medien zum Heimspiel der Eintracht gegen Hertha BSC Berlin. MEHR

clearing
Das Mittelfeld um Taktgeber Ronny konnte kaum Akzente setzen und musste gegen die druckvollen Gastgeber viel Defensivarbeit verrichten. Umso . . .

Frankfurt. Die Fans sind über das nicht mehr für möglich gehaltene Unentschieden sehr glücklich. Wir haben einige Stimmen aus dem offiziellen Forum zusammengefasst. MEHR

clearing
. . . Keeper Timo Hildebrand war es trotz der Niederlage eine besondere Partie. Der 35-Jährige machte sein 300. Bundesligaspiel. Die Frankfurter . . .

Frankfurt. Für Timo Hildebrand war es gegen Hertha BSC Berlin ein ganz besonderes Spiel. Er hatte seinen 300. Einsatz in der Deutschen Bundesliga. MEHR

clearing
Die Frankfurter Eintracht hat sich im letzten Heimspiel der Hinrunde gegen Hertha BSC Berlin spektakulär mit 4:4 getrennt. Es war dank Alexander Meier erneut der reine Fußball-Wahnsinn. In unserer Fotostrecke zeigen wir Bilder von der irren Partie. Fotos: DPA, Hübner, Schüler

Frankfurt. Eintracht Frankfurt holte in den letzten Minuten noch ein glückliches Unentschieden. Hertha BSC Berlin ist der gefühlte Verlierer. MEHR

clearing
Berlins Marcel Ndjeng (l) und Roy Beerens jubeln über das 1:0 durch Kalou. Foto: Lukas Schulze

Frankfurt/Berlin. Berlins Profi Roy Beerens fällt für das letzte Spiel verletzungsbedingt aus. Die Verletzung zog er sich nach einem Foul von Stefan Aigner zu. MEHR

clearing
Er überzeugt auch als Weihnachtsmann: Alexander Meier verteilt nach dem Abpfiff Geschenke.	Foto: Klein

Frankfurt. Gegen die Hertha sah die Eintracht anfangs ziemlich schlecht aus. Doch dann rettete Meier mit zwei ganz späten Toren. Die Adler bieten also schon wieder ein Lustspiel. MEHR

clearing
Wie haben sich die Spieler der Eintracht gegen Hertha BSC geschlagen? In unserer Einzelkritik nehmen wir die Adler unter die Lupe.

Wie haben sich die Spieler der Frankfurter Eintracht gegen Hertha BSC Berlin geschlagen? Wir haben die Leistung der Adler beim aberwitzigen Heimspiel unter die Lupe genommen. MEHR

clearing
Timo Hildebrand absolvierte gegen Hertha BSC sein 300. Bundesliga-Spiel. Danach . . .

Geschenke für die Fans: Nach der aberwitzigen Partie gegen Hertha BSC Berlin betätigten sich die Eintracht-Profis als Weihnachtsmänner. MEHR

clearing
Jubeltraube: Die Adler haben eine verloren gegalubte Partie gegen Hertha BSC Berlin noch gedreht. Foto: dpa

Frankfurt. Nach dem Torfestival gegen Hertha BSC Berlin erreichen uns erste Stimmen zum spektakulären Heimspiel der Adler. MEHR

clearing
Der Mann des Spiels: Alexander Meier schnürte in der Schlussphase einen Doppelpack und sicherte der SGE damit einen Punkt. Foto: Hübner

Frankfurt. Riesenjubel im Frankfurter Stadtwald: Die Eintracht liefert erneut ein Fußball-Spektakel ab und verwandelt eine verloren geglaubte Partie dank Alex Meier noch in ein vielumjubeltes Remis. MEHR

clearing
Absolvierte gegen Hoffenheim sein 299. Bundesliga-Spiel: Timo Hildebrand. Foto: dpa

Frankfurt. Weihnachtsstimmung im Frankfurter Stadtwald: Timo Hildebrand darf schon vor Heiligabend ein tolles Geschenk auspacken. Diese Adler laufen gegen die "alte Dame" auf. MEHR

clearing
Bildnummer: 04029883  Datum: 09.05.1992  Copyright: imago/Kicker
Andreas Möller (Frankfurt) am Ball, dahinter Uwe Harttgen (Bremen); Eintracht Frankfurt - SV Werder Bremen 2:2, Vdia, quer, DEUTSCHSPRACHIGE SPORTZEITSCHRIFTEN UND -ZEITUNGEN NUR NACH RÜCKSPRACHE, Saison 1991/1992 Frankfurt / M. Dynamik,  Fußball 1. BL Herren Mannschaft Deutschland Gruppenbild Aktion Personen

Image number 04029883 date 09 05 1992 Copyright imago Kicker Andreas Moeller Frankfurt at Ball behind Uwe Harttgen Bremen Eintracht Frankfurt SV Werder Bremen 2 2 Vdia horizontal GERMAN-SPEAKING SPORTZEITSCHRIFTEN and Newspapers only After Consultation Season 1991 1992 Frankfurt m Dynamics Football 1 BL men Team Germany Group photo Action shot Human Beings

Mit einer starken Leistung und einem tollen Andi Möller fegte die Eintracht am 4. Mai 1991 die Herthaner mit 5:1 vom Platz - und qualifizierte sich so für die europäische Bühne. MEHR

clearing
So war es im Januar: Alexander Meier jubelt über sein 1:0 – seinerzeit noch ohne Zopf.	Foto: Klein

Frankfurt. Die Eintracht will das Heimspieljahr beenden, wie es angefangen hat – mit einem Sieg gegen die Hertha. Die gute Nachricht für Fans: Es gibt noch Tickets für die Partie. MEHR

clearing
In Topform: Manfred »Adi« Adelmann beim Eintracht-Gastspiel in Litauen im Juni 1995. Fotos: Privat (2) / Klein

Manfred Adelmann, oder einfach nur Adi, ist der vielleicht schillerndste Fan der Frankfurter Eintracht. Sein Markenzeichen, das Striptease, hat ihn sogar zu bundesweitem Bekannheitsgrad verholfen. MEHR

clearing
Ungewöhnliche Flughaltung, aber gut: 1977 hat Körbels Eintracht gegen die Hertha mit 3:2 das bessere Ende für sich. Foto: Imago

Von Beginn an zeigen, wer Herr im Haus ist, Zweikämpfe annehmen, Chance erspielen: Eintracht-Legende Charly Körbel erklärt vor dem Spiel gegen die Hertha, worauf es für die Adler ankommt. MEHR

clearing
Detailarbeit: Thomas Schaaf instruiert Takashi Inui.

Thomas Schaaf ist seit Sommer Eintracht-Trainer. Im Interview spricht er über unpopuläre Entscheidungen, verletzte Stars und verrät, warum er sich in schlechten Zeiten nicht verrückt macht. MEHR

clearing
Der Frankfurter Timo Hildebrand. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

Frankfurt. Die Eintracht hofft gegen Hertha BSC auf einen siegreichen Jahresausklang vor heimischer Kulisse. Für Timo Hildebrand könnte es ein ganz besonderer Abend werden. MEHR

clearing
Bildnummer: 13142972  Datum: 30.09.2012  Copyright: imago/Jan Huebner
30.09.2012,x,1.Bundesliga, Eintracht Frankfurt - SC Freiburg zwei Junge Frankfurt Fans. ; kbdig 2012 quer Action Aktion Calcio Deutschland Euro Fotball Fussball Futbol Germany Le Football Saison 2012/13 Voetball 

Image number 13142972 date 30 09 2012 Copyright imago Jan Huebner 30 09 2012 X 1 Bundesliga Eintracht Frankfurt SC Freiburg two Boy Frankfurt supporters Kbdig 2012 horizontal Action Action shot Calcio Germany Euro Fotball Football Futbol Germany Le Football Season 2012 13

Frankfurt. Was prägt den Charakter eines Kindes am meisten: Bildung, Freunde oder gar die Erziehung? Nein, es sind die Leidenschaften! Darum: Lasst eure Kinder Eintracht-Frankfurt- Fans werden. Eine Glosse. MEHR

clearing
Wussten Sie schon, dass . . .<br><br>
. . . der Frankfurter Trainer noch nie gegen diesen Mann gewonnen hat?<br><br>
Eintracht-Coach Thomas Schaaf konnte noch kein Bundesligaspiel gegen Berlins-Trainer Jos Luhukay gewinnen. Schaaf spielte mit seinem alten Verein Werder Bremen gegen die von Luhukay trainierten Teams aus Mönchengladbach, Augsburg und Berlin. Ein Dreier gelang ihm dabei nie.

Berlin. Jos Luhukay bangt um einen seiner besten Spieler. Der Norweger Per Skjelbred droht gegen die Eintracht auszufallen. Doch es gibt noch Hoffnung. MEHR

clearing
Die Eintracht trifft am 16. Spieltag auf Hertha BSC Berlin. Der Faktencheck erzählt von Nostalgie, treffsicheren Stürmern und Angstgegnern. Fotos: Imago, Weissbrod
<br>
<br>
von Sascha Mehr

Frankfurt. Beim letzten Heimspiel dieses Jahr gastiert Hertha BSC Berlin in Frankfurt. Die Eintracht will wider in die Erfolgsspur zurück und seine Heimserie fortsetzen. MEHR

clearing
In der 22. Spielminute gab es die erste knifflige Situation für Schiedsrichter Jochen Drees. Meier verlängerte ein langes Zuspiel mit dem Kopf Richtung Seferovic. Der Schweizer rasselte kurz darauf mit TSG-Keeper Baumann zusammen. Für den Unparteiischen war das jedoch zu wenig. Kein Elfmeter.

Frankfurt. Die Eintracht will gegen die Hertha aus einer guten eine sehr gute Vorrunde machen. Haris Seferovic musste schon vor dem Spiel eine Pflichtreise antreten. MEHR

clearing
Emrah Tahirovic hat gerade das 2:0 für die Eintracht-U17 erzielt, Nils Herdt ist als erster Gratulant schon auf dem Weg. 	Foto: Klein

Frankfurt. Die A-Jugendfußballer der Frankfurter Eintracht gehen zwar auf einem Abstiegsplatz in die Winterpause der U19-Bundesliga Süd/Südwest, haben aber mit dem 3:0 (1:0) beim 1. FC Saarbrücken den Anschluss an die vor ihnen platzierten Mannschaften einigermaßen wiederhergestellt. MEHR

clearing
03.12.2014, xjhx, Fussball 1.Bundesliga, Eintracht Frankfurt Training, v.l. Emil Balayev

03 12 2014  Football 1 Bundesliga Eintracht Frankfurt Training v l Emil

Frankfurt. Die Eintracht hat Torwart Emil Balayev verpflichtet. Er trainiert bereits seit drei Wochen in Frankfurt mit. Der Vertrag läuft bis Juni 2016. MEHR

clearing
Der zweite Durchgang beginnt mit einem Paukenschlag. In der 52. Spielminute erzielt Haris Seferovic das 2:1. Die Szene dürfte aber noch für Gesprächsstoff sorgen: Nach einer scharfen Inui-Flanke in den Strafraum erwischt Werder-Torhüter Wolf den Ball nicht richtig und wird kurze Zeit . . .

Frankfurt. Seferovic konnte heute nicht mit der Mannschaft trainieren. Er steht wegen eines Streits mit seiner Ex-Freundin vor Gericht. Heute muss er aussagen. MEHR

clearing
. . . folgen in der aktuellen Saison Makoto Hasebe und Takashi Inui.

Tokio. Sieben Bundesliga-Profis wurden für den Asien-Cup nominiert. Zum Kader der japanischen Auswahl zählen auch Takashi Inui und Makoto Hasebe von der Frankfurter Eintracht. MEHR

clearing
Stefan Aigner im Zeikampf mit dem Hoffenheimer Tarik Elyounoussi. Foto: Marc Schüler

Frankfurt. Die Fans sind trotz der Niederlage zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft. Wir haben einige Stimmen aus dem offiziellen Forum zusammengefasst. MEHR

clearing
Wieder zwischen den Pfosten: Timo Hildebrand weiß auch nach einem Jahr Bundesliga-Pause, wo es langgeht.	Foto: Hübner

Frankfurt. Trotz der Niederlage im Kraichgau verdienen sich die Frankfurter Lob. Von Fans jedenfalls werden die unglücklichen Verlierer gefeiert. MEHR

clearing
Absolvierte gegen Hoffenheim sein 299. Bundesliga-Spiel: Timo Hildebrand. Foto: dpa

Sinsheim. Bis Weihnachten dauert es zwar noch ein paar Tage, über eine erste Bescherung aber könnte sich Timo Hildebrand bereits am Mittwoch freuen. MEHR

clearing
. . . nahm in der Halbzeitpause keine Veränderungen vor. Gleich zum Auftakt der zweiten 45 Spielminuten machten die Hausherren weiter Druck. Firmino . . .

Frankfurt. Timo Hildebrand war nach dem Spiel gegen Hoffenheim überglücklich. Jetzt hat der ehemalige Nationaltorhüter noch einen großen Weihnachtswunsch. MEHR

clearing
Aus dem Getümmel schiebt der Hoffenheimer Roberto Firmino (im blauen Trikot links) den Ball zum 3:2-Siegtreffer über die Linie.	Foto: imago

Sinsheim. Die Frankfurter Eintracht unterliegt bei der TSG Hoffenheim unglücklich mit 2:3. Den Kraichgauern gelingt der Siegtreffer in einer turbulenten zweiten Spielhälfte erst kurz vor Schluss. MEHR

clearing
. . . sah wirklich nicht gut aus. Der gerade einmal 19 Jahre Hoffenheimer wurde von den Sanitätern vom Platz getragen. Jetzt steht fest: Süle hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen.

Sinsheim. Saison-Aus für Hoffehheims Niklas Süle: Der junge Verteidiger hat sich im Spiel gegen die Frankfurter Eintracht einen Kreuzbandriss zugezogen. MEHR

clearing
Eintracht Frankfurt unterliegt Hoffenheim mit 2:3

Sinsheim. Genießen konnte Timo Hildebrand seine Rückkehr nicht. Die gute Laune ließ sich der Torwart aber auch von den drei Gegentoren und der unnötigen Niederlage nicht verderben. MEHR

clearing
In der zwölften Spielminute tauchten die Adler zum ersten Mal gefährlich vor dem Hoffenheimer Kasten auf. Chandler setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte auf den völlig freistehenden Meier, der sofort abzog, Keeper Baumann aber dabei nicht vor große Probleme stellte. Die beste Chance für Hoffenheim hatte Pirmin Schwegler in der zehnten Spielminute. Der Schuss des ehemaligen Frankfurters ging jedoch über den von Timo Hildebrand gehüteten Kasten.

Sinsheim. Die Frankfurter Eintracht hat erneut ein Fußball-Spektakel abgeliefert. Dieses Mal zogen die Hessen aber den Kürzeren. Das schreiben die Medien zum Spiel in Hoffenheim. MEHR

clearing
. . . jubelten plötzlich wieder die Adler: Piazon, wenige Minuten zuvor eingewechselt, spielte das Leder in der 77. Spielminute weiter zu Teamkollege Seferovic, der im ersten Versuch an Baumann scheiterte und im Nachfassen den Ball . . .

Die Frankfurter Eintracht unterliegt der TSG 1899 Hoffenheim. Wir haben die Leistung der Adler unter die Lupe genommen. Hier ist die Einzelkritik. MEHR

clearing
Absolvierte gegen Hoffenheim sein 299. Bundesliga-Spiel: Timo Hildebrand. Foto: dpa

Sinsheim. Nach dem mitreißenden Spiel im Kraichgau erreichen uns erste Stimmen zum Spiel. Das sagen die Protagonisten zur 2:3-Niederlage der Eintracht. MEHR

clearing
Roberto Firmino erzielte im spektakulären Spiel gegen Frankfurt den 3:2-Siegtreffer für die TSG 1899 Hoffenheim. Foto: Hübner

Frankfurt. Was für ein irres Auswärtsspiel im Kraichgau: Die Eintracht kann zweimal einen Rückstand ausgleichen - muss sich am Ende eines spektakulären Spiels aber dennoch geschlagen geben. MEHR

clearing

Die Frankfurter Eintracht hat das irre Auswärtsspiel in Hoffenheim mit 2:3 verloren. Hier können Sie noch einmal alle Highlights nachlesen. MEHR

clearing
Haris Seferovic (rechts) und Alexander Meier sind das neue Traumduo der Eintracht: Foto: Hübner

Sinsheim. Die Frankfurter Eintracht will ihre Erfolgsserie gegen die TSG 1899 Hoffenheim ausbauen. Diese Spieler schickt Thomas Schaaf im Kraichgau ins Rennen. MEHR

clearing
Spielte von 2009 bis 2014 für die Eintracht: Pirmin Schwegler. Foto: Hübner

Sinsheim. Pirmin Schwegler gilt als Vorzeigeprofi. Der Schweizer trifft mit Hoffenheim auf seinen früheren Verein Eintracht Frankfurt - und findet viele lobende Worte über die Adler. MEHR

clearing
In der Folgezeit erhöht Hoffenheim den Druck. Für die Adler wird es nun brenzlig. Frankfurt wirkt beeindruckt und kommt nur noch selten aus der eigenen Hälfte heraus. Die Eintracht . . .

Frankfurt. Die Eintracht tritt heute Abend bei der TSG Hoffenheim an. Ein Spiel auf Augenhöhe wird erwartet. Frankfurt will seine Serie fortsetzen. MEHR

clearing
Die Frankfurter Eintracht trifft am Samstag auf Hertha BSC Berlin. Im Hinspiel kassierten kassierten die Adler eine 1:6-Niederlage. Foto: dpa

Frankfurt. Viele Leser beteiligten sich an dem Gewinnspiel für das Spiel gegen Hertha BSC. Die lustigsten Sprüche stellen wir hier vor. MEHR

clearing
Wieder im Bundesliga-Einsatz: Timo Hildebrand (links). Kevin Trapp sieht es mit einem Lächeln.	Foto: Klein

Frankfurt. Genau für diesen Fall ist er geholt worden: In Hoffenheim steht Timo Hildebrand im Eintracht-Tor. „Er weiß, was er zu tun hat.“ MEHR

clearing
Carlos Zambrano soll seinen Vertag bis 2020 verlängern. Foto: Daniel Reinhardt

Bruno Hübner legt Zambrano Langzeitvertag bis 2020 vor. Zahlungskräftige Konkurrenz gibt es aus Osteuropa. Zambrano überdenkt das Angebot. MEHR

clearing
Von 2009 bis 2014 für die Eintracht am Ball: Pirmin Schwegler. Foto: dpa

Sinsheim. Hoffenheims Mittelfeld-Stratege Pirmin Schwegler geht mit ganz besonderen Gefühlen in das Match gegen seinen früheren Verein Eintracht Frankfurt. MEHR

clearing
Steht gegen Hoffenheim im Fokus: Keeper Timo Hildebrand. Foto: Hübner

Frankfurt. Manche Geschichten schreibt nur die Bundesliga: Das gilt besonders für die Eintracht. Mitten im Aufschwung geht es nun nach Hoffenheim - für zwei Profis wird es ein ganz besonderes Spiel. MEHR

clearing
Eigentlich hatte Timo Hildebrand mit seiner Bundesliga-Karriere bereits abgeschlossen. Als Stand-by-Profi wollte er sich bei Eintracht Frankfurt fit halten. Doch nun steht der 35-Jährige plötzlich wieder im Fokus. Foto: Hübner

Frankfurt. Jetzt ist es amtlich: Timo Hildebrand wird gegen die TSG 1899 Hoffenheim das Tor der Frankfurter Eintracht hüten. Kevin trapp bleibt zuhause. MEHR

clearing
Timo Hildebrand kehrt ins Tor zurück. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt. Die Eintracht nimmt Kurs auf Hoffenheim. Alle Augen sind dabei auf Timo Hildebrand gerichtet. Die Frage ist: Hält er dem Druck stand? Das schreiben die Medien zum Comeback. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse