Eintracht Frankfurt

Hart, aber fair: Carlos Zambrano (rechts) gegen den Mainzer Jonas Hofmann.	Foto: Rhode

Frankfurt. Während die Verantwortlichen seinen Vertrag verlängern wollen, ist Eintracht Frankfurts Abwehrchef in der Liga eine Reizfigur. Im Interview wehrt er sich gegen Rüpelvorwürfe. mehr

Am Samstagabend trifft die launische Diva vom Main auf den Kölner Karnevalsverein. Grund für uns, interessante und kuriose Fakten zum Duell zwischen der Frankfurter Eintracht und dem 1. FC Köln zusammenzutragen. Alle Fotos: Imago

Von torreichen Duellen, famosen Frühstartern, einem Doppelhattrick und einer beängstigenden Torflaute: Wir machen Sie für das Spiel der Eintracht gegen Köln fit. MEHR

clearing
Schwach<br><br> 	
Alexander Meier: Ein Ball rutschte ihm nach seiner Einwechslung für Inui (56.) über den Spann, eine Flanke war viel zu unpräzise. Kennt man so nicht von ihm. Fehlende Spielpraxis?

Frankfurt. Gehört Alexander Meier auf die Bank oder stärkt er die Mannschaft? Die Fans im Eintracht-Forum rätseln über die Ursache von Meiers Tauchgang auf dem Spielfeld. MEHR

clearing
„Alles gut“ – Carlos Zambrano war gestern im Training wieder putzmunter dabei.	Foto: Hübner

Frankfurt. Erleichterung bei der Eintracht: Der Abwehrchef ist wieder fit und wird gegen Köln auflaufen können. Bei Jan Rosenthal gibt es indessen noch keine gute Nachricht. MEHR

clearing
Swuuuuusch - Was für ein Wahnsinnstor!! Piazons Treffer aus rund 30 Metern gegen den HSV zum 2:1-Sieg am Sonntag...

Piazons unglaubliches Freistoßtor aus 30 Metern ist schon jetzt legendär. Nun bekommt der Brasilianer sogar adelnde Worte von Eintrachts einstigem Freistoß-König. MEHR

clearing
Glückliche Frankfurter Torschützen in Hamburg: Haris Seferovic (links) und Lucas Piazón.	Foto: Hübner

Hamburg/Frankfurt. Die neue Eintracht liefert keine fußballerische Feinkost, aber dennoch positive Ergebnisse ab. Trainer Schaaf bittet weiter um Geduld. Denn im Training sei seine Mannschaft schon viel weiter. MEHR

clearing
Mehr als 51.000 Zuschauer, die Commerzbank-Arena war ausverkauft.

Als Aushängeschild des hessischen Fußballs zieht Eintracht Frankfurt das Interesse der hiesigen Banken und Unternehmen auf sich. Nun hat der Klub den nächsten finanzkräftigen Partner hinzugewonnen. MEHR

clearing
Golfprofi Alexander Cejka war am Montag bei der neunten Ausgabe des »Eintracht-Open«-Golfturniers mit von der Partie. In unserer Fotostrecke zeigen wir Ihnen Fotos von der Veranstaltung. Alle Bilder: Hübner

Bei der neunten Auflage des "Eintracht-Open"-Golfturniers brachte Golfprofi Alexander Cejka die Adler mächtig ins Schwitzen. Es wurde aber nicht nur über Golf geredet. MEHR

clearing
Jubel nach dem Schlusspfiff: Die Frankfurter Eintracht hat dank Piazons Geniestreich einen Auswärtssieg in Hamburg geschafft. Foto: Hübner

Hamburg. Horrorserie, Deppen-Rekord und Kunstschütze Piazon: Das schreiben die Medien zum 2:1-Sieg der Frankfurter Eintracht beim Hamburger SV. MEHR

clearing
Für den HSV geht die Seuchensaison weiter. Foto: dpa

Hamburg. Der HSV schaffte gegen Frankfurt das langersehnte erste Saisontor, stand nach dem 1:2 aber erneut mit leeren Händen da. Neu-trainer Zinnbauer erhält aber Rückendeckung. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Jaroslav Drobny kann es nicht fassen: Piazons Freistoß schlägt unhaltbar ein. Foto: Imago

Frankfurt. Die Frankfurter Eintracht hat einen neuen Kunstschützen. Lucas Piazon erzielte gegen den HSV in letzter Sekunde mit einem Freistoß den Siegtreffer. Nun gibt es viel Lob für den Brasilianer. MEHR

clearing
Nicht nur künstlerisch wertvoll: Piazons erster Freistoß-Treffer bescherte der Eintracht den Sieg in Hamburg.	Fotos: Hübner, dpa

Hamburg. Nach dem 2:1-Erfolg beim Hamburger SV etabliert sich die Frankfurter Eintracht im oberen Mittelfeld der Tabelle. Piazons Traumtor trifft den HSV in Mark und Bein. MEHR

clearing
Wurde nur in dieser Szene bezwungen: Eintracht-Keeper Felix Wiedwald.

Hamburg. Früher oder später wird man im Fußball belohnt, wenn man Sonderschichten schiebt. MEHR

clearing
Zwei Torschützen unter sich: Haris Sferovic und Lucas Piazon (rechts). Foto: dpa

Dank Lucas Piazon holt die Eintracht in Hamburg drei Punkte. Nach dem Schlusspfiff erreichen uns erste Stimmen zum Spiel. MEHR

clearing
Riesenjubel: Lucas Piazon wird nach seinem traumhaften Freistoß von seinen Teamkollegen geherzt. Foto: Hübner

Hamburg. Viel Kampf, noch mehr Krampf und ein traumhafter Freistoß von Lucas Piazon: Die Frankfurter Eintracht holt drei Punkte in Hamburg. MEHR

clearing
Lewis Holtby. Foto: Hübner

Der Hamburger SV hat in der Fußball-Bundesliga einen historischen Negativ-Rekord aufgestellt. MEHR

clearing
Wachablösung auf Zeit: Felix Wiedwald (links) kommt in der Schlussphase der Partie gegen Mainz für den verletzten Kevin Trapp aufs Feld. Foto: Hübner

Frankfurt. Eintracht-Trainer Thomas Schaaf setzt große Stücke auf seine neue Nummer 1 im Tor. Allerdings fällt Carlos Zambrano für Sonntag wohl aus. MEHR

clearing
Das Team von HSV-Trainer Joe Zinnbauer wartet immer noch auf das erste Saisontor. Foto: Roland Weihrauch

Hamburg. Der HSV ist in der aktuellen Saison in der Bundesliga noch ohne Torerfolg. Gegen die Eintracht wollen die Nordlichter endlich treffen. Trainer Zinnbauer weiß warum es zurzeit hapert. MEHR

clearing

Es gibt Leute in Frankfurt, die die Situation beim VfB Stuttgart mit einer gewissen Schadenfreude betrachten. Armin Veh hat die Eintracht verlassen und ist als Trainer zu den Schwaben zurückgekehrt. MEHR

clearing
Foto: Hübner

Die Frankfurter Eintracht muss am Sonntag gegen den Haburger SV ran. Was sonst noch am 6. Spieltag los ist, lesen Sie in unserem Bundesliga-Telegramm. MEHR

clearing
Gibt in dieser Szene Vollgas: Carlos Zambrano.

Frankfurt. Nach der Trapp-Verletzung nun der nächste Rückschlag für die Eintracht-Defensive: Abwehrspieler Carlos Zambrano ist nach einer Mandelentzündung "mehr als fraglich". MEHR

clearing
In ihrer langen Geschichte hatte die Eintracht viele Torhüter in ihren Reihen. Nur wenige davon waren so wie Uli Stein wirklich Spitzenklasse. Deswegen gab es oftmals Rangkämpfe um die Nummer 1, wie zwischen Nikolov und Pröll, Kunter und Wienhold und Pahl und Jüriens. Foto: Imago

Frankfurt. Stein, Loy und Nikolov: Die Eintracht hatte in ihrer langen Geschichte viele Torhüter zwischen ihren Pfosten. Nicht alle davon waren Spitzenklasse. Wir erinnern an die ehemaligen SGE-Keeper. MEHR

clearing
Erste Anweisungen: Trainer Thomas Schaaf (Mitte) und Timo Hildebrand (rechts).	Foto: Hübner

Frankfurt. Timo Hildebrand kommt als Nummer zwei zur Eintracht. Der Ex-Nationaltorhüter hat seine Rolle akzeptiert: Am Sonntag in Hamburg steht Felix Wiedwald im Frankfurter Tor. MEHR

clearing
Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

Frankfurt. Nach der Entlassung von Fredi Bobic brodelt die Bundesliga-Gerüchteküche auf Hochtouren. Bei der Suche nach einem Nachfolger soll auch der Name von Bruno Hübner gefallen sein. MEHR

clearing
Fällt monatelang aus: Kevin Trapp. Foto: Hübner

Frankfurt. Kevin Trapp, der sich im Nachbarschaft-Duell gegen den 1. FSV Mainz 05 bei einer Rettungstat kurz vor Abpfiff eine Verletzung am linken Knöchel zugezogen hatte, hat die Operation in der Unfallklinik gut überstanden. MEHR

clearing
Das ging schnell: Nachdem die Hinrunde der laufenden Saison am Dienstagabend für Eintracht-Keeper Kevin Trapp im Heimspiel gegen Mainz ein abruptes Ende fand, springt nun Ex-Nationaltorhüter Timo Hildebrand bei der Mannschaft ein.

<br><br>Fotos: Marc Schüler, Christian Klein (1)

Für Eintrachts Lieblingstorhüter ist die Hinrunde gelaufen: Kevin Trapp fällt wegen einer Sehnenverletzung aus. Der ehemals hochgehandelte Hildebrand kommt nun als Ersatzmann. MEHR

clearing
Alexander Meier (Mittelfeld)

Kriftel. Mika hat einen neuen Freund: Der heißt Alex Meier und ist bei Eintracht-Fans kein Unbekannter – sogar der „Fußball-Gott“ des Bundesligisten. MEHR

clearing
Aktuell arbeitslos: Timo Hildebrand. (Archivbild)

Frankfurt. Das Verletzungspech geht weiter: Trapp fällt bis zu drei Monate aus. Die Eintracht sucht jetzt einen arbeitslosen Torwart. MEHR

clearing
Im Laufe der zweiten Halbzeit wird das Spiel immer nicklicher. Schiedsrichter Brych hat alle Hände voll zu tun, um die Gemüter zu besänftigen. Zu . . .

Frankfurt. Mit dem Punkt im Rhein-Main-Treffen konnten die Gäste von Mainz 05 eigentlich gut leben, trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung. Und doch ärgerten sie sich – über einen nicht gegebenen Elfmeter. MEHR

clearing
Schaaf warnt davor, die Augsburger zu unterschätzen. Foto: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt. Sie kommen voran bei der Frankfurter Eintracht und treten doch auf der Stelle. Sechs Punkte nach fünf Spielen sind nicht genug, um Sorgen zu vertreiben, die Leistungen freilich geben Anlass zur Hoffnung. MEHR

clearing
Christian Heidel. Foto: Imago

Frankfurt. Nach dem Duell der Eintracht gegen den FSV Mainz 05 ärgert sich Mainz-Manager Christian Heidel über den zurückgenommenen Elfmeter. MEHR

clearing
Torwart Kevin Trapp liegt verletzt am Boden. Foto: dpa

Frankfurt. Nach den schweren Verletzungen von Nelson Valdez und Constant Djakpa muss die Eintracht die nächste Hiobsbotschaft verkraften: Jetzt wird auch noch Kevin Trapp lange fehlen. MEHR

clearing
Trainer Schaaf macht den Platzwart und sammelt die Pylonen ein.

Frankfurt. Dieses Mal hatte die Eintracht Glück mit dem Schiedsrichter. Doch freuen wollte sich darüber niemand, der Ärger über die Fehlpfiffe in den Spielen zuvor sitzt noch tief. MEHR

clearing
Rhein-Main-Duell zwischen der Frankfurter Eintracht und dem FSV Mainz 05

Schade, dass man das Eintracht-Spiel gegen die Mainzer nicht wirklich Derby nennen kann. Denn diese Begegnung hätte es definitiv verdient, so genannt zu werden. Hier geht es zur Presseschau. MEHR

clearing
Bastian Oczipka (rechts) kommt zur Gratulationskur angeflogen: Haris Seferovic hat gerade den 2:2-Ausgleich erzielt.	Foto: Hübner

Frankfurt. In einer spannenden Schlussphase hätten beide Team im Rhein-Main-Derby den Siegtreffer erzielen können. Bei einer Rettungstat kurz vor Schluss verletzt sich Eintracht-Keeper Trapp. MEHR

clearing
Torwart Kevin Trapp liegt verletzt am Boden. Foto: dpa

Frankfurt. Schrecksekunde in Frankfurt: Eintracht-Keeper Kevin Trapp musste kurz vor Schluss verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Auch Ignjovski hat es erwischt. MEHR

clearing
Thomas Schaaf. Foto: dpa

Die Frankfurter Eintracht rettet einen Punkt gegen Mainz 05. Nach dem Schlusspfiff erreichen uns die ersten Stimmen zum Nachbarschaftsduell. MEHR

clearing
. . . Beginn der Schlussphase herrscht kollektiver Jubel im Waldstadion: Haris Seferovic erzielt in der 82. Spielminute das 2:2. Nach einem Freistoß von Marc Stendera köpft der Frankfurter Sturmtank die Kugel in den rechten Winkel.

Frankfurt. Das Nachbarschaftsduell zwischen der Eintracht und dem FSV Mainz 05 endet mit 2:2. Die Frankfurter liefen dabei lange einem Rückstand hinterher - und verloren Keeper Trapp vorzeitig. MEHR

clearing
Foto: Hübner

Thomas Schaaf und die Frankfurter Eintracht haben gegen den FSV Mainz 05 Remis gespielt. Hier können Sie noch einmal alle Highlights der Begegnung durchlesen. MEHR

clearing
Sturm<br><br>
Lucas Piazon: An dem vom FC Chelsea ausgeliehenen 20-Jährigen könnte die Eintracht ein Jahr lang Freude haben. Kann mit dem Ball gut umgehen, ist leichtfüßig. Und kann trotz jungem Alter schon auf einige Erfahrungen hinweisen.<br><br>
Stammplatz-Chance: 75 Prozent

Frankfurt. Gerade hat die Frankfurter Eintracht ihre Startaufstellung veröffentlicht. Die Adler setzen gegen Mainz auf Angriffsfußball. MEHR

clearing
Im Einsatz am Bodensee: Charly Körbel als Fußballschulen-Leiter mit Oka Nikolov und Manni Binz (siehe Seite 12). Foto: Fußballschule

Charly Körbel ist mit 602 Einsätzen Bundesliga-Rekordspieler. In seiner Kolumne bekommen heute die Schiedsrichter ihr Fett weg. MEHR

clearing
31.08.2014 - Tatort Coface-Arena<br><br>
Und noch ein Banner: Vor dem Spiel der 05er gegen Hannover 96 flog mal wieder ein Flugzeug über das Mainzer Stadion. Dabei wurde folgendes Banner präsentiert: »In Europa kennt euch keine Sau« stand darauf zu lesen. Die Mainzer waren zuvor gegen den griechischen Außenseiter Asteras Tripolis aus der Europa Liga ausgeschieden.

Mainz. Das Corpus Delicti dürften die Anhänger von Eintracht Frankfurt mittlerweile ganz weit hinten im Schrank verstaut haben. Sozusagen von oben herab hatten sie noch Ende August den Bundesliga-Rivalen Mainz 05 verspottet. MEHR

clearing
Auf Augenhöhe: der Mainzer Okazaki (l.) und Marco Russ. Foto: dpa

Frankfurt. Viele Eintracht-Fans wollen vom Begriff „Derby“ bei Spielen gegen Mainz nichts wissen. Was aber ist es dann? MEHR

clearing
Schaaf warnt davor, die Augsburger zu unterschätzen. Foto: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt. Der Nachbar aus Mainz kommt als Tabellenzweiter nach Frankfurt. Thomas Schaaf muss sein Team wieder umbauen. MEHR

clearing
Stark<br><br>
Haris Seferovic: Läuft viel, setzt sich durch - und trifft auch in der Bundesliga. Ließ nach der Pause etwas nach, macht aber weiter Lust auf mehr.

Haris Seferovic spricht im Interview über seine erste Eintracht-Zeit, die Ziele mit den Hessen und das Training unter Thomas Schaaf. MEHR

clearing

Seit annähernd zwölf Jahren gibt es inzwischen schon die Bembelbar. Für einige ist sie längst eine Frankfurter Fan-Institution. Mitbegründer Holger Nickel ist seither immer dabei – es sei denn, er muss sich ausnahmsweise um technisches Equipment am Gleisdreieck kümmern . . MEHR

clearing
So lief die Eintracht 1926 auf – hier zu einem Freundschaftsspiel gegen Ajax Amsterdam. Fotos: Eintracht-Archiv

Die bestens empfohlenen Gäste aus Mainz steigen direkt nach der Arbeit in den Zug Richtung Riederwald. Ob sie deshalb so deutlich bei der Eintracht verlieren? Ein Bericht aus einer anderen Zeit. MEHR

clearing
31.08.2014 - Tatort Coface-Arena<br><br>
Und noch ein Banner: Vor dem Spiel der 05er gegen Hannover 96 flog mal wieder ein Flugzeug über das Mainzer Stadion. Dabei wurde folgendes Banner präsentiert: »In Europa kennt euch keine Sau« stand darauf zu lesen. Die Mainzer waren zuvor gegen den griechischen Außenseiter Asteras Tripolis aus der Europa Liga ausgeschieden.

Frankfurt. Von einem Eintracht-Präsidenten im "Feindesland", SGE-Bannern über Mainz und einem Formel-1-Weltmeister in Topform: Kuriose Bilder zur Begegnung Eintracht vs. Mainz. MEHR

clearing
Thomas Schaaf. Foto: dpa

Frankfurt. Derby oder nicht - das Duell Frankfurt gegen Mainz birgt einige Brisanz. Interessant ist vor allem das Aufeinandertreffen der beiden Trainer. MEHR

clearing
Schmidts Elfmeterentscheidung war nicht richtig, so Fandel. Foto: Matthias Balk

Frankfurt. Schiedsrichter-Chef Herbert Fandel hat nach einem Bundesliga-Wochenende mit vielen strittigen Entscheidungen zwei Fehler der Referees eingeräumt. MEHR

clearing
Trainer Kasper Hjulmand. Foto: Arne Dedert / Archiv

Mainz. Gestärkt durch das 2:0 gegen Vizemeister Borussia Dortmund will der FSV Mainz 05 an diesem Dienstag (20.00 Uhr) auch das Rhein-Main-Derby bei Eintracht Frankfurt gewinnen. MEHR

clearing
... und durfte den Platz vorzeitig verlassen.

Gelsenkirchen. Julian Draxler wird dem FC Schalke 04 in den kommenden beiden Bundesliga-Partien fehlen. Der 21-Jährige wurde vom Sportgericht des DFB wegen einer Tätlichkeit für zwei Spiele gesperrt. MEHR

clearing
Handspiel oder nicht? Trapp (links) und Co. haben bei diesem Thema anderes gelernt, Schiedsrichter Schmidt lässt aber nicht mit sich diskutieren.	Foto: Imago

Gelsenkirchen. Vier Tore, drei Platzverweise, zwei schwer strittige Elfmeterszenen – beide zum Nachteil der Eintracht, die 2:0 führt, aber nur einen Punkt mitnimmt. Und dann verletzt sich auch noch Djakpa schwer. MEHR

clearing
...Schalke 04 (1988-1992), Hamburger SV (1992-1995) und Arminia Bielefeld (1998-2001) am 1. Dezember 2003...

Gelsenkirchen. Heribert Bruchhagen war am Sonntag zu Gast in der TV-Sendung Doppelpass. Der Eintracht-Boss präsentierte sich dabei in Topform und redete Klartext. MEHR

clearing
Schiedsrichter Schmidt zeigt Slobodan Medojevic die Ampelkarte. Der Frankfurter kann es nicht fassen. Foto: Hübner

Viele falsche Pfiffe, drei Platzverweise und eine Schock-Diagnose für Djakpa. Nach dem Chaos-Spiel auf Schalke haben wir uns in der Presselandschaft umgesehen. Das Medienecho. MEHR

clearing
Sorgte mit vielen fragwürdigen Entscheidungen für große Hektik: Schiedsrichter Markus Schmidt. Foto: dpa

Gelsenkirchen. Vier Tore, drei Platzverweise, umstrittene Entscheidungen und in Djakpa ein Schwerverletzter - Eintracht Frankfurt erlebte beim 2:2 auf Schalke einen turbulenten Tag. MEHR

clearing
. . . goldrichtig und schiebt aus kurzem Winkel am rechten Pfosten ins Gehäuse der Gastgeber ein. Kurz darauf . . .

Gelsenkirchen. Alexander Meier durfte in Gelsenkirchen erstmals in der Startelf ran - und erzielte als einzige Sturmspitze prompt den Führungstreffer. MEHR

clearing
Constant Djakpa wird verletzt vom Spielfeld getragen. Foto: dpa

Frankfurt. Bittere Nachricht für die Frankfurter Eintracht: Wirbelwind Constant Djakpa hat sich im Auswärtsspiel in Gelsenkirchen einen Kreuzbandriss zugezogen. MEHR

clearing
Heribert Bruchhagen, der Vorstandsvorsitzende der Eintracht Frankfurt Fußball AG, vor seinem Büro in der Commerzbank-Arena. 	Foto: Salome Roessler

Frankfurt. Seit elf Jahren ist er Eintracht-Chef und hat den Verein auf gesunde Füße gestellt. Und doch ist er eine Reizfigur. „Die Finanzmetropole und die Eintracht passen nicht zusammen“, sagt Heribert Bruchhagen. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse