E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

Eintracht Frankfurt: Adlerauge: Deshalb hat die Eintracht Europa vergeigt

Durch die Niederlage auf Schalke und den gleichzeitigen VfB-Sieg bei Bayern hat die Eintracht den 7. Platz und damit die Europa-League-Quali verpasst. Bei der siebten Auswärtsniederlage in Folge zeigte die SGE eine schwache, ja bisweilen lustlose Vorstellung. Ein Kommentar von Dieter Sattler.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Auf welchem Kontinent liegt Spanien?: 



7 Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Gott sei Dank keine EuroQuali
    von Ralph64 ,

    Ein neuer Trainer und keine Zeit für eine vernünftige Saisonvorbereitung und dann eine Doppelbelastung.
    Welcher Verein neben Bayern und Dortmund verkraftet dies denn? Wir werden ja sehen, wie es dem VfB ergeht.

    Die Spieler werden sich zu mehr als 100 % auf das Pokalfinale vorbereiten und Bayern einen sehr, sehr harten Fight liefern. Ausgang offen.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 2
    Zum Glück nur Platz 8
    von Weishaeupl.Erwin ,

    Für die Eintracht freue ich mich, dass die "NUR" den achten Platz erreicht haben. Denn damit sind sie der
    bekloppten Quali in der EL entgangen. Das hätte die ganze Saisonvorbereitung verhagelt.Wenn ich aber dann heute MORGEN bei FFH in den Nachrichten höre, die Eintracht hat nur einen enttäuschten achten Platz erreicht, muss ich mich schon fragen, was die geraucht haben? Wer mir vor der Saison gesagt hätte, die Eintracht erreicht Platz "ACHT", dass hätte ich sofort unterschrieben.Ein besserer Platz wäre durchaus möglich gewesen, den hat man nicht gestern in Schalke verspielt, sondern schon vor Wochen, wo die Eintracht eine paar Spiele neben der Spur gelaufen ist.
    Aber in Frankfurt gibt so viele Verrückte, die schweben über den Wolken und sind total unrealistisch.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 3
    Das war eine Schande, Herr Kovac!
    von HeinrichBecker ,

    Was hat der Kovac den da auf den Platz gebracht? Wieso verlieren die Bayern zuhause gegen den VFB? Da sollte jeder mal darüber nachdenken. Bobic hat den Fehler gemacht, er hätte die Kovac-Söldnern sofort freistellen sollen. Wir hätten mit Sicherheit keinen Platz schlechter dagestanden, eher besser! Wer gehen möchte sollte gehen. Da war keiner auf dem Platz den man unbedingt halten muss. Da Costa: weg, Boateng: weg, Haller: weg usw. Das sind keine Leistungsträger. Die haben auch keine Identifikation mit der SGE. Wie durch ein Wunder werden die Bayern in Berlin wieder die große übermacht sein und die SGE ein weiteres mal demütigen. Es wird sich doch nicht der Herr Hoeneß oder Rummenigge über die Eintracht Führung geärgert haben? Egal, das Spiel geht auch vorbei. Und dann mal einen Neustart mit richtigen Männern!
    Forza SGE

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 4
    Das ist das beste, was der Eintracht passieren konnte
    von Heiermann ,

    Aktuell noch ohne Trainer für die nächste Saison, wäre die Teilnahme an einem weiteren Wettbewerb in der kommenden Saison der Garant für den Kampf gegen den Abstieg gewesen. Der Abgang von Kovac war nicht nur unrühmlich, sondern zeitlich völlig daneben. Wo will die Eintracht jetzt noch einen guten Trainer herholen ?

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 5
    KoQuatsch
    von Optimistischer ,

    Jetzt weiß wohl endlich jeder, das KoQuatsch nicht der Supertrainer ist, zu dem er hochgestylt wurde. Sein Wirken beschränkte sich auf die Vorrunde, das Nachlassen in der Rückrunde geht auf seine Kappe. Hinzu kommen die oft absonderlichen Mannschaftaufstellungen. Wenn ich das Fußballspiel richtig verstanden habe, muss man Tore schießen, um zu gewinnen und nicht die wenigen Stürmer auf der Bank lassen und Meier gar nicht erst in den Kader nehmen. Wie an dieser Stelle schon einmal angemerkt, er wird in Bayern grandios scheitern.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 6
    War absehbar
    von Wahlhesse ,

    Europa wurde halt nicht heute verspielt, sondern mit den unterirdischen Leistungen(zumindest von teilen der Mannschaft) z.B. gegen Bremen, Hoffenheim, Leverkusen, Berlin und im Spiel gegen eine fast-Jugendmannschaft der Bayern. Da hätte man die Punkte nicht nur holen können, sondern müssen.

    Wenn man nur heute betrachtet, hat Bayern massive Wettbewerbsverzerrung betrieben. Denn unter der Saison hätte Stuttgart 3:1 verloren. So war es eine erfolgsbesoffene Bayernmannschaft auf 3.Liga Niveau gegen motivierte Stuttgarter. Geschenkte Punkte.
    Und die Eintracht hat gespielt wie ein nervöser Absteiger. Spieler schießen frei vorm Tor die Bälle nicht rein, und gefühlt 85% der Pässe kamen nicht an. Spätestens ab der Mittellinie wurden lange Bälle geschlagen.
    Ohne Hadrecky und die nachlässigkeiten der Schalker Stürmer, wäre das Spiel locker 5:0 ausgegangen.

    Tolle Wurst Eintracht, nächste Saison Euroleague spiele mit 500 Zuschauer aus Stuttgart, statt 10000 aus Frankfurt. Danke dafür.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
  • 7
    Wem juckts
    von SirStevenSmith ,

    Wem interessieren den die deutschen Bundesligagurkenvereine in Europa. So kann man sich gegen drittklassige Gurkentruppen aus dem Ausland wenigstens nicht in 6 Qualispielen blamieren. Ausser Bayern hat kein Verein der Liga Europa verdient.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Alle 7 Kommentare lesen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen