Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Eintracht Frankfurt: Alles, was Sie zur Partie gegen den VfB Stuttgart wissen müssen

Am Samstag trifft die Eintracht auf den VfB Stuttgart. Die Frankfurter hoffen, gegen die Schwaben ihre ersten drei Heimpunkte einfahren zu können. Alles, was Sie zur Partie wissen müssen, lesen Sie hier.
Symbolbild Foto: Peter Hartenfelser (imago sportfotodienst) Symbolbild
Die Eintracht strebt am Samstag gegen den VfB Stuttgart den ersten Heimsieg an. Die Partie ist mit 51.000 verkauften Tickets fast ausverkauft, ein Restkontingent kann noch in den Vorverkaufsstellen, Online oder an der Tageskasse erworben werden.

Bilderstrecke Diese 10 BuLi-Kicker waren mal Jugendspieler bei Eintracht Frankfurt
Niklas Süle ist Nationalspieler. Und er war mal Jugendspieler von Eintracht Frankfurt. Seine Karriere nahm aber fernab der Heimat erst richtig an Fahrt auf. So wie die vieler Kicker, die einst für die Jung-Adler gespielt haben. Wer sonst noch im Frankfurter Leistungszentrum ausgebildet wurde und danach erfolgreicher Profi wurde, sehen Sie in unserer Bildergalerie..<b>Niklas Süle</b></br>

Niklas Süle ist zwar gebürtiger Frankfurter, kommt aber aus Mörfelden-Walldorf. Dort hat er bei Rot-Weiß Walldorf das Fußballspielen begonnen. Bald wechselte das Talent in die Jugendakademie von Eintracht Frankfurt. Dort spielte er von 2006 bis 2009 mit dem Adler auf der Brust. Dann ging es weiter zum heutigen Konkurrenten aus Darmstadt. Schließlich wechselte er nach Hoffenheim, wo ihm der Durchbruch in der Bundesliga gelang. Der 1,95-Meter-Hüne mauserte sich vom U21 Nationalspieler zum Silbermedaillen-Gewinner von Rio und schließlich zum Nationalspieler bei den "Großen": Beim 2:0-Sieg am 31. August 2016 gegen Finnland debütierte Süle für die A-Nationalmannschaft. Zur neuen Saison wechselt er zum Rekordmeister FC Bayern München.<b>Nicolai Müller</b></br>

Hauptposition Rechtsaußen, solide Scorer-Werte, großer Kämpfer - klingt irgendwie nach dem Ex-Frankfurter Profi Stefan Aigner. Ist aber Nicolai Müller. Der HSV-Profi hat auch eine SGE-Vergangenheit. Bis zur U17 schnürte er die Schuhe für die Eintracht. Dann ging es über Fürth und Sandhausen zum Nachbarn nach Mainz, wo er schließlich zum Bundesliga-Spieler wurde. Nach Anlaufschwierigkeiten hat der Flügelspieler sich mittlerweile auch in Hamburg durchgesetzt. Gut für die Hanseaten. Denn: 4,5 Millionen Euro sollen damals beim seinem Wechsel von Mainz 05 in den Norden geflossen sein.


Des weiteren bleiben die angepassten Sicherheitsmaßnahmen auch bei den Eintracht-Heimspielen der neuen Bundesliga Saison 2017/18 vorerst bestehen. Die Besucher des Heimspiels werden daher gebeten, frühzeitig anzureisen und auf das Mitbringen von Taschen und Rucksäcken nach Möglichkeit zu verzichten.

"Just-Pay"-Guthaben

Fans, die noch Guthaben auf ihrer "Just-Pay"-Karte haben, können bei den Heispielen gegen den VfB Stuttgart und Borussia Dortmund (21. Oktober) dieses noch benutzen. Mit den Karten können Speisen und Getränke an allen stationären Essens- und Getränkeständen innerhalb des Stadiongeländes bezahlt werden.

Auch besteht die Möglichkeit, die Guthaben für den Kauf von Gutscheinen für die offiziellen Fanshops zu nutzen. Die Gutscheine sind an einem dafür eigens eingerichteten Ausgabe-Zelt auf dem Kunstrasenplatz vor der Haupttribüne zu erwerben.

Die dritte Möglichkeit ist, das Kartenguthaben zu spenden. Die Spendenboxen werden die gesamte Hinrunde auf dem Stadiongelände stehen. 

Fredi Bobic und der VfB Stuttgart: Das erste Wiedersehen

Im Herbst 2014 war für das damalige Stuttgarter Vorstandsmitglied Bobic Schluss beim VfB. Die Art und Weise des Rauswurfs soll „respektlos und stillos“ gewesen sein.

Fredi Bobic
Eintracht Frankfurt Fredi Bobic und der VfB Stuttgart: Das erste Wiedersehen

Im Herbst 2014 war für das damalige Stuttgarter Vorstandsmitglied Bobic Schluss beim VfB. Die Art und Weise des Rauswurfs soll „respektlos und stillos“ gewesen sein.

clearing

Blick auf den Gegner: Unruhe hinter den Kulissen des VfB Stuttgart

Große Brötchen backt der VfB Stuttgart nach dem Wiederaufstieg aus der Zweitklassigkeit bislang zwar noch keine – warum die Schwaben bei ihrem Gastspiel in Frankfurt am Samstag für die Eintracht dennoch ein Kontrahent auf Augenhöhe sein dürften, verrät unser Blick auf den Gegner.

Soll Ruhe in die VfB-Abwehr bringen: Holger Badstuber.
Eintracht Frankfurt Blick auf den Gegner: Unruhe hinter den Kulissen des VfB ...

Große Brötchen backt der VfB Stuttgart nach dem Wiederaufstieg aus der Zweitklassigkeit bislang zwar noch keine – warum die Schwaben bei ihrem Gastspiel in Frankfurt am Samstag für die Eintracht dennoch ein Kontrahent auf Augenhöhe sein dürften, verrät unser Blick auf den Gegner.

clearing

Lukas Hradecky wieder fit

Gute Nachrichten bei der Eintracht: Einem Einsatz von Keeper Lukas Hradecky gegen den VfB Stuttgart steht nach derzeitigem Stand nichts im Wege.

Lukas Hradecky
Eintracht Frankfurt Lukas Hradecky wieder fit

Gute Nachrichten bei der Eintracht: Einem Einsatz von Keeper Lukas Hradecky gegen den VfB Stuttgart steht nach derzeitigem Stand nichts im Wege.

clearing

Quiz: Wie fit sind Sie für das Spiel gegen Stuttgart?

Am Samstag spielt die Eintracht in der Bundesliga gegen den VfB Stuttgart. Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz!

Eintracht Frankfurt Quiz: Wie fit sind Sie für das Spiel gegen Stuttgart?

Am Samstag spielt die Eintracht in der Bundesliga gegen den VfB Stuttgart. Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz!

clearing

Kippt die Stimmung bei den Adlern?

Seit Monaten spielt die Frankfurter Eintracht gegen ihren Heimkomplex an. Und ausgerechnet jetzt kommt ein Angstgegner. Gegen den VfB Stuttgart muss am Samstag endlich ein Heimsieg her.

26.09.2017, xjhx, Fussball 1.Bundesliga, Eintracht Frankfurt Training, emspor v.l. Kevin-Prince Boateng (Eintracht Frankfurt), Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt)
Eintracht Frankfurt Kippt die Stimmung bei den Adlern?

Seit Monaten spielt die Frankfurter Eintracht gegen ihren Heimkomplex an. Und ausgerechnet jetzt kommt ein Angstgegner. Gegen den VfB Stuttgart muss am Samstag endlich ein Heimsieg her.

clearing


(msb)
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse