E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Eintracht Frankfurt: Bayern-Trainer Kovac traut Ex-Verein Frankfurt gute Rolle zu

Niko Kovac traut seinem ehemaligen Verein Eintracht Frankfurt trotz Dreifachbelastung und namhafter Abgänge auch in der neuen Spielzeit einiges zu.
Niko Kovac, Trainer des FC Bayern München, spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Ricky Fitchett/ZUMA Wire/Archiv Foto: dpa Niko Kovac, Trainer des FC Bayern München, spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Ricky Fitchett/ZUMA Wire/Archiv
Frankfurt. 

Niko Kovac traut seinem ehemaligen Verein Eintracht Frankfurt trotz Dreifachbelastung und namhafter Abgänge auch in der neuen Spielzeit einiges zu. „Erfolg macht begehrlich, sehr gute Spieler sind gegangen. Aber ich bin überzeugt, dass Fredi Bobic mit Bruno Hübner und Adi Hütter diese Spieler adäquat ersetzen wird”, sagte der 46 Jahre alte Bayern-Coach in einem Interview des „Kicker”.

Es läuft auf einen unschönen Abgang bei der Eintracht hinaus: Marc Stendera.
Eintracht Frankfurt Marc Stendera und drei weitere Kollegen: Aussortiert und ...

Das Angebot im Eintracht-Mittelfeld ist zu groß: Auf die Dienste von Eigengewächs Marc Stendera wird keinen Wert mehr gelegt.

clearing

Zu ersetzen sind bei den Hessen unter anderen Torwart Lukas Hradecky sowie die Schlüsselspieler Kevin-Prince Boateng, Marius Wolf und Omar Mascarell. Die Eintracht werde trotzdem „wieder eine sehr gute Rolle spielen, der Verein kann sich auf die Europa League freuen”, prognostizierte Kovac.

Mann im Hintergrund mit vordergründigen Aufgabestellungen: Eintracht-Trainer Adi Hütter.
Eintracht Frankfurt Im Trainingslager will Adi Hütter an der neuen ...

Wer passt in der Abwehr am besten zu wem? Wer wird Stürmer Nummer eins? Diese und andere Fragen sollen beim Eintracht-Trainingslager in Südtirol beantwortet werden.

clearing

Der Pokalsieger bereitet sich derzeit in Gais in Südtirol auf die neue Spielzeit vor. Das erste Pflichtspiel der neuen Saison bestreitet die SGE am 12. August (20.30 Uhr) im Supercup ausgerechnet gegen den FC Bayern. „Sie werden die Freude und Wucht der Fans mitnehmen. Man hat bei der WM gesehen: Ist die Unterstützung da, kann das Kräfte mobilisieren”, sagte Kovac.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen