Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Frankfurt am Main 24°C

Eintracht Frankfurt: Benfica Lissabon an Torhüter Hradecky interessiert

Der portugiesische Spitzenclub Benfica Lissabon soll einem Medienbericht zufolge Interesse an Eintracht Frankfurts Torhüter Lukas Hradecky haben.
Torwart Lukas Hradecky freut sich. Foto: Hasan Bratic/Archiv Torwart Lukas Hradecky freut sich.
Frankfurt/Main. 

Der portugiesische Spitzenclub Benfica Lissabon soll einem Medienbericht zufolge Interesse an Eintracht Frankfurts Torhüter Lukas Hradecky haben. Das vermeldete die portugiesische Sportzeitung „Record” am Mittwoch. Angeblich habe es schon erste Verhandlungen mit dem Schlussmann gegeben. Dies dementierte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner im „Wiesbadener Kurier”. „An uns ist niemand von Benfica herangetreten. Uns liegt nichts vor”, sagte er der Zeitung.

Bilderstrecke Eintracht: Wer könnte Hradecky-Nachfolger werden?
Keeper Lukas Hradecky führt aktuell Gespräche mit der Eintracht, bei denen es darum geht, seinen noch bis 2018 laufenden Vertrag zu verlängern. Sollte eine Ausdehnung des Arbeitspapiers nicht klappen, wird der Torhüter die SGE wohl im Sommer verlassen. Doch wer könnte sein Nachfolger werden im Kasten der Adler? Wir haben mal etwas spekuliert und einige Kandidaten in unserer Bildergalerie aufgelistet.<b>Alexander Schwolow (SC Freiburg)</b></br></br>
Der Stammtorhüter der Freiburger ist ein gefragter Mann auf dem Transfermarkt. Er wird den Verein aber nur wechseln, wenn er als neue Nummer eins verpflichtet wird. Schwolow spielt eine starke Saison in Freiburg und hat einen großen Anteil am sechsten Tabellenplatz der Breisgauer.<b>Koen Casteels (VfL Wolfsburg)</b></br></br>
Der Belgier vertritt aktuell Diego Benaglio zwischen den Pfosten, nachdem er seinen Stammplatz, den er zu Beginn der Saison hatte, nach dem achten Spieltag an den Schweizer verloren hatte. Seine Leistungen waren zu Beginn der Spielzeit stärker. Die letzten Spiele zeigte er solide, aber keinesfalls überragende Spiele. Fraglich, ob Wolfsburg ihn ziehen lässt, da der verletzte Benaglio auch schon 33 ist und Casteels eventuell als sein Nachfolger eingeplant ist.

Hradeckys Vertrag beim Fußball-Bundesligisten läuft im Sommer 2018 aus. Eine Vertragsverlängerung schlug der finnische Nationalkeeper bisher aus. Die Gespräche laufen aber weiter. Ein Weggang Hradeckys ist dennoch nicht ausgeschlossen. „Sollte jemand bis 31. August mit einem entsprechenden Angebot an uns herantreten, werden wir uns natürlich mit dem Thema beschäftigen”, sagte Hübner. Bislang lägen allerdings keine Angebote für den 27-Jährigen vor.

Lukas Hradecky
Eintracht Frankfurt Bei Hradecky fehlt das gute Geschäft für beide Seiten

Die Zukunft von Torwart Lukas Hradecky bei der Frankfurter Eintracht bleibt weiterhin unklar.

clearing
Der Frankfurter Torwart Lukas Hradecky freut sich nach dem Sieg. Foto: Hasan Bratic/Archiv
Vertragsverlängerung Hradecky bei Eintracht Frankfurt Kommentar: Nur ein Aufschub

Hradeckys Zusage für die kommende Saison bedeutet nur einen Aufschub. Sein Vertrag bei der Eintracht läuft ohnehin bis Mitte 2018. Ein Kommentar von Christian Heimrich.

clearing
(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse