Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 26°C
8 Kommentare

Eintracht Frankfurt: Bobic erklärt Vertragsverhandlungen mit Hradecky für beendet

Fredi Bobic hat Eintracht-Keeper Lukas Hradecky ein Ultimatum gestellt. Er müsse sich jetzt bald entscheiden, ob er seinen Vertrag verlängert oder nicht. Wenn nicht, wisse er, wie es weitergeht, sagt Bobic.
Die Vertragsverhandlungen mit Hradecky gehen in die heiße Phase. Bobic hat dem Eintracht-Keeper ein Ultimatum gestellt. Foto: Ina Fassbender (dpa) Die Vertragsverhandlungen mit Hradecky gehen in die heiße Phase. Bobic hat dem Eintracht-Keeper ein Ultimatum gestellt.
Frankfurt.  Eintrachts Sportvorstand Fredi Bobic hat Torhüter Lukas Hradecky ein Ultimatum gestellt. "Die Zeit für tiefgründige Gespräche ist vorbei", sagt der Sportvorstand in einem Interview mit dieser Zeitung. Hradecky wisse, dass die Eintracht ihm eine Zeit gesetzt habe, die jetzt bald endete, in der er sich entscheiden müssen – so oder so. "Das hat nichts mit Pokern zu tun", sagt Bobic. Die Eintracht habe finanziell alles aus sich rausgeholt was geht und damit ihre Wertschätzung dokumentiert.

Doch gibt es Angebote anderer Vereine für den Eintracht-Keeper? Bobic sagt nein. "Wir wollen, dass er hier bleibt. Es gibt bis heute kein einiziges Angebot für ihn", verrät der Sportvorstand. Die Eintracht beschäftige sich aber auch nur mit der Vertragsverlängerung. Falls er nicht unterschreibt, wisse Hradecky, wies weitergeht.

Also ab auf die Tribüne? Von dieser könne man das Spiel sehr schön beobachten, sagt Bobic. "Aber es geht jetzt gar nicht um irgendwelche Drohgebärden." Es habe nie böse Worte zwischen Hradecky und der Eintracht gegeben, nur klare Vorstellungen. "Aber jetzt, habe ich gesagt, ist es vorbei mit den Gesprächen, weil wir alles gemacht haben, was bei unserem Budget möglich ist", sagt Bobic. Nach der Vertragsverlängerung mit Mijat Gacinovic bis 2021 kann Bobic also hoffentlich bald die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Denn bei der Eintracht hofft man sehr auf die Unterschrift von Hradecky: "Lukas soll verlängern. Weil wir uns das wünschen und weil uns das als Verein gut tun würde", sagt Bobic.
 
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse