Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 26°C

Eintracht Frankfurt: David Abraham, einer von wenigen verbliebenen Führungsspielern

Inzwischen kann man sagen, das Eintracht-Innenverteidiger David Abraham bei den Frankfurtern zu den Alteingesessenen gehört. Der Argentinier geht in seine dritte Saison mit den Hessen. Mit FNP-Reporterin Nadine Peter hat er sich im USA-Trainingslager getroffen und unter anderem schon mal einen kleinen Ausblick auf die neue Saison gewagt.
Sein Wort hat Gewicht in der Mannschaft: David Abraham. Foto: Jan Huebner Sein Wort hat Gewicht in der Mannschaft: David Abraham.
San Diego. 

David Abraham ist ordentlich durchgeschwitzt, als er zu unserem Interviewtermin erscheint. Kein Wunder. Kommt er doch direkt vom intensiven Vormittagstraining unter heißer kalifornischer Sonne. Aber der Argentinier ist trotzdem – wie immer eigentlich – bester Laune. Nur aus der prallen Mittagssonne möchte er raus und schlägt vor, dass wir uns in den schützenden Schatten eines Golfcaddys setzen, der am Trainingsgelände steht. Diesen inspiziert er erst einmal genau und fragt sich grinsend, warum denn da ein Aschenbecher hinter dem Sitz verbaut sei – angesichts des Rauchverbots auf dem Gelände.

Ich hätte diesen Aschenbecher wohl gar nicht bemerkt. Aber mir ist dafür etwas anderes sehr positiv aufgefallen: Abraham spricht auf Deutsch mit mir. Und das sehr gut. Bei unserem letzten Interview im vergangenen Sommer hatte noch sein Dolmetscher und Deutschlehrer Stéphane Gödde für ihn übersetzt. Inzwischen fühlt Abraham sich in der deutschen Sprache so sicher, dass er mit mir sein erstes deutsches Interview komplett ohne Hilfe führt. Dafür bekommt er nach dem Gespräch von Stéphane noch einmal ein Sonderlob.

Bilderstrecke 10 Trainingslager-Fotos, die zeigen, warum wir NICHT mit den SGE-Kickern tauschen wollen
Fußball-Profi sein. Das ist doch ein Traumberuf, oder? Nein, behaupten wir. Zumindest nicht immer. Während die Eintracht im USA-Trainingslager schwitzt, haben wir 10 Fotos herausgesucht, die das beweisen sollen.1. "So, Jungs, Bälle weg. Kräftigung!"2. Deine Chefs schauen Dir IMMER über die Schulter

Doch nicht nur das „deutsche“ Interview ist für ihn eine Premiere. Für den Familienvater sind auch die USA Neuland. „Ich bin zum ersten Mal hier. Es ist schön“, sagt er. Zwar wären die ersten Tage wegen der Zeitverschiebung etwas schwierig gewesen. Aber die Müdigkeit sei inzwischen nicht mehr dem Jetlag, sondern den harten Trainingseinheiten geschuldet. „Und wir sind durch die Sonne mehr müde, als wir es ohnehin nach einem Training wären“ gibt er zu. „Aber das ist okay. Beim nächsten Trainingslager in Südtirol wird es dann wieder ein bisschen einfacher. Da ist die Sonne nicht so intensiv“, blickt er schon einmal schmunzelnd auf die Zeit in Gais voraus.

Bis es soweit ist, bekommen er und seine Kollegen in Amerika zwischen den Trainings immer mal die Gelegenheit, sich in den jeweiligen Städten umzusehen. „Wir sind am Dienstag mit der ganzen Mannschaft nach San Diego in die Stadt gefahren und waren spazieren und etwas essen. Wir waren aber vom Training her ziemlich geschlaucht, so dass wir nicht allzu viel unternommen haben.“ Bei diesem kleinen Sightseeing-Trip waren natürlich auch die Neuzugänge dabei. Mit ihnen versteht sich Abraham, der am Sonntag Geburtstag hat, bestens. „Wir versuchen alle neuen Spieler schnell zu integrieren. Das funktioniert auch gut. Die Neuzugänge sind alle sehr nett“, hebt der Innenverteidiger hervor und ergänzt: „Wir sind eine gute Gruppe und haben viel Spaß miteinander.“ Just in diesem Moment bricht hinter uns schallendes Gelächter aus. Danny Blum und Slobodan Medojevic sitzen gemeinsam in der Eistonne und machen Quatsch. „Ja, genauso ist es bei uns“, freut sich Abraham und lacht mit den beiden mit.

Vor allem die „alten Hasen“ im Team wie Marco Russ, Timothy Chandler, Makoto Hasebe und Alex Meier würden bei der Integration der Neuen Verantwortung übernehmen. Abraham selbst geht nun in seine dritte Saison bei der Eintracht und ist als Führungsspieler nicht mehr wegzudenken.

Einen ähnlichen Status hatte auch Linksverteidiger Bastian Oczipka. Dessen Wechsel zu Schalke 04 bedauert der Argentinier: „Er war ein wichtiger Spieler für uns. Auch menschlich ist es ein Verlust. Es ist wirklich schade, dass er geht.“

Wenn Oczipka in der kommenden Saison dann tatsächlich das Trikot der Königsblauen trägt, dauert es bis zum 17. Spieltag, bis Abraham und Co. mit der Eintracht auf ihn treffen. Wo die Eintracht dann tabellarisch gesehen steht, dazu möchte Abraham noch keine Prognosen abgeben. „Wir müssen uns Step by Step in die Saison hineinfinden und von Spiel zu Spiel schauen“, sagt er bescheiden. Er ist jedoch positiv gestimmt, wenn „wir so aggressiv sind, wie in der Hinrunde der abgelaufenen Spielzeit“. Dazu müsse das Team wieder mit dieser Mentalität spielen, „die wir damals hatten“, ist er überzeugt. Nicht ganz so überzeugt ist er, als ich ihm beim Verabschieden sage, dass er das Interview auf Deutsch richtig gut gemacht hat. Das ginge noch besser, meint er im Gehen und lacht. Klar, besser geht immer. Aber wie hat Abraham vorhin selbst gesagt: Am besten ist es, einen Schritt nach dem anderen zu machen.

Mehr zur Eintracht

David Abraham
Eintracht Frankfurt David Abraham ist einer von wenigen verblieben ...

Inzwischen kann man sagen, das Eintracht-Innenverteidiger David Abraham bei den Frankfurtern zu den Alteingesessenen gehört. Der Argentinier geht in seine dritte Saison mit den Hessen. Mit FNP- Reporterin Nadine Peter hat er sich im USA-Trainingslager getroffen.

clearing
<b>Bastian Oczipka (2,0) </b> <br><br>
Der Beste in der schlechten Rückrunde, egal ob als Außen- oder Innenverteidiger.
Eintracht Frankfurt Oczipka zu seinem Schalke-Wechsel: "Kein leichter Schritt"

Ein Wechsel von Bastian Oczipka zu Schalke 04 steht bevor. Der Linksverteidiger hat das Eintracht-Trainingslager in den USA bereits verlassen, um nach Gelsenkirchen zu reisen. Ein anderer stößt dafür wiede zur Mannschaft.

clearing
Lukas Hradecky
Eintracht Frankfurt Vielleicht, vielleicht auch nicht: Hradecky lässt ...

Weiter ist unklar, was aus Lukas Hradecky wird. Wird er noch in diesem Sommer verkauft oder sein Vertrag verlängert? Der Spieler selbst gibt auf diese Fragen zwar keine direkt Antwort, beteuert jedoch, dass er sich die Entscheidung nicht leicht mache.

clearing
David Abraham (Eintracht Frankfurt) - 01.07.2017: Eintracht Frankfurt Trainingsauftakt, Commerzbank Arena

David Abraham Eintracht Frankfurt 01 07 2017 Eintracht Frankfurt Training beginning Commerzbank Arena
Eintracht Frankfurt Gerücht: Trabzonspor interessiert an Abraham?

Die große türkische Tageszeitung Sabah berichtet, der Süper Lig-Verein Trabzonspor habe Abwerchef David Abraham als Transferziel ins Visier genommen.

clearing
Hungrig auf den Ball und bessere Leistungen: Eintracht-Angreifer Branimir Hrgota (links), hier im Laufduell gegen Seattles Nouhou Tolo beim ersten Testspiel auf der USA-Reise.
Eintracht Frankfurt Bei Hrgota soll der Knoten platzen: Endlich wieder mehr Tore

In der vergangenen Saison wollte der Ball irgendwann einfach nicht mehr ins Tor. Eintracht-Stürmer Branimir Hrgota verspricht Besserung – denn die Konkurrenz im Angriff ist durch die Verpflichtung von Luka Jovic und Sébastien Haller größer geworden.

clearing
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse