Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Fußball-Bundesliga: Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 beginnen Vorbereitung

Bundesligist Eintracht Frankfurt beginnt am heutigen Dienstag mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Trainer Niko Kovac begrüßt seine Spieler zum Training an der Commerzbank-Arena. Bei Darmstadt 98 macht sich hingegen der neue "Lilien-Coach" Torsten Frings ans Werk.
Der Frankfurter Trainer Niko Kovac. Foto: Arne Dedert/Archiv Der Frankfurter Trainer Niko Kovac. Foto: Arne Dedert/Archiv
Frankfurt/Darmstadt. 

Nach knapp zwei Wochen Winterpause starten die beiden hessischen Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt und SV Darmstadt 98 heute in die Vorbereitung. Bereits um 11.00 Uhr bittet Trainer Niko Kovac seinen Kader an der Commerzbank-Arena zum Trainingsauftakt. Am Nachmittag (15.00 Uhr) beginnen dann die „Lilien” unter dem neuen Cheftrainer Torsten Frings mit der Vorbereitung auf den zweiten Teil der Saison.

Marc Stendera hofft auf bald wieder fröhlichere Zeiten.
Eintracht Frankfurt Drei Langzeitverletzte fliegen mit nach Abu Dhabi

Eintracht Frankfurt startet die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. Man will an die bisherigen Erfolge anknüpfen.

clearing

Die Eintracht, die nach 16 Spielen überraschend auf Tabellenplatz vier rangiert, reist bereits am Mittwoch zum Trainingslager nach Abu Dhabi und bezieht im vornehmen Hotel „Emirates Palace“ bis zum 15. Januar Quartier. Mit dem Ecuadorianer Andersson Ordonez wird ein neuer Spieler mit dabei sein. Zudem kehren noch vier Spieler, die sich lange im Krankenstand befunden haben, zurück zur Mannschaft.

Tabellenschlusslicht Darmstadt bricht am Freitag zur einwöchigen Vorbereitung nach San Pedro del Pinatar in Spanien auf. Beide Teams bestreiten ihr erstes Punktspiel in diesem Jahr am 21. Januar: Darmstadt empfängt Borussia Mönchengladbach. Frankfurt muss im Samstagabend-Spiel zu RB Leipzig.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse