Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Eintracht Frankfurt: Eintracht vs. Dortmund: Der Faktencheck zum Spiel

Am Samstag empfängt die Eintracht Borussia Dortmund. Beide Mannschaften haben derzeit 21 Punkte, beide sind in Topform. WIr haben die wichtigsten Fakten zusammengefasst.
Am Samstag wollen sowohl Borussia Dortmund als auch Eintracht Frankfurt ihren Lauf fortsetzen. Foto: imago sportfotodienst (imago sportfotodienst) Am Samstag wollen sowohl Borussia Dortmund als auch Eintracht Frankfurt ihren Lauf fortsetzen.
Frankfurt.  Es dürfte spannend werden am Samstag. Denn dann trifft Eintracht Frankfurt auf Borussia Dortmund im Spitzenspiel. Beide Mannschaften haben derzeit 21 Punkte, einzig das Torverhältnis entscheidet über den Tabellenplatz. Die EIntracht hat den besten Start seit 23 Jahren hingelegt und präsentiert sich kämpferisch und laufstark. Außerdem hatten es die Dortmunder in den vergangenen Jahren immer schwer in Frankfurt. Es verspricht also ein hochspannendes Spiel zu werden. Wir haben für Sie die wichtigsten Fakten zusammengetragen.

Bilderstrecke Eintracht vs. Dortmund: Der Faktencheck zum Spiel
Nach dem Last-Minute Erfolg in der vergangenen Woche gegen Werder Bremen, ist nun Dortmund zu Gast. Beide Mannschaften haben derzeit 21 Punkte auf dem Konto, sowohl die Eintracht, als auch Dortmund sind derzeit gut drauf. Es verspricht also eine spannende Partie zu werden. Wir haben alle wichtigen Fakten zum Spiel zusammengefasst.<b>Wie sieht die Eintracht-Bilanz gegen Dortmund aus?</b>
<br/>
<br/>
Die Mannschaften treffen am Samstag zum 87. Mal in der Bundesliga aufeinander. Doch die ewige Bilanz verspricht nichts Gutes, denn......von den vergangenen 86 Spielen konnte die Eintracht nur 29 gewinnen, 41 gingen verloren, 16 Mal endete die Partie unentschieden...
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse