Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Eintracht Frankfurt: Eintracht vs. Hamburg: Die Spieler im Duell "Mann gegen Mann"

Am Samstag empfängt die Eintracht den Hamburger SV. Wir haben die beiden Teams im Duell "Mann gegen Mann" unter die Lupe genommen.
Die Eintracht will auch im Rückspiel gegen den HSV Punkte holen. Foto: imago sportfotodienst (imago sportfotodienst) Die Eintracht will auch im Rückspiel gegen den HSV Punkte holen.
Nach fünf Niederlagen in Folge will die Eintracht am Samstag gegen den Hamburger SV endlich wieder punkten.

Gegen den FC Bayern am vergangenen Wochenende zeigte die Eintracht eine gute Vorstellung, hatte mehrmals Pech vorm Tor. In dieser Woche sollen wieder Punkte für den Traum Europa her. Denn die Eintracht ist noch im Rennen um die internationalen Plätze, Rang 6 in der Tabelle soll in dieser Woche verteidigt werden.

Wir haben die beiden Teams gegenübergestellt und geschaut, in welchem Team die individuell stärkeren Spieler stehen.

Bilderstrecke Eintracht vs. Hamburg: Das Duell "Mann gegen Mann"
Am Samstag empfängt die Eintracht den Hamburger SV. Wir haben die Spieler im Duell "Mann gegen Mann" gegenübergestellt.<b>Lukas Hradecky (Torwart)</b>
<br/>
<br/>
Frankfurts Keeper zeigte im letzten Spiel gegen den FC Bayern eine gute Leistung, konnte nichts gegen die Treffer der Müncher tun. Mit dem Ball am Fuß zeigte er aber erneut leichte Schwächen.<b>Rene Adler (Torwart)</b>
<br/>
<br/>
Hamburgs Keeper zeigte im Spiel gegen Gladbach eine bärenstarke Vorstellung. Doch oft genug kommt es auch vor, dass er sich Patzer erlaubt. Gegen den FC Bayern präsentierte er sich in äußerst schwacher Form. <b>Hradecky zeigte in den vergangenen Wochen ein paar kleinere Schwächen am Ball, seine Paraden sind dafür aber umso besser. Alder ist zu unbeständig, der Punkt geht nach Frankfurt, es steht 1:0.</b>
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse