E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C
1 Kommentar

Eintracht Frankfurt: Erfolgstugenden wiederentdeckt: Eintracht strebt gemeinsam nach Europa

Von Das 3:0 gegen den HSV hat gezeigt: Die Eintracht will ihre Saison krönen. Und die Turbulenzen um den Trainer-Wechsel haben sich gelegt.
Sie kämpfen zusammen und feiern zusammen: Jetro Willems, Alexander Meier, Carlos Salcedo und Marco Fabián (von links). Foto: Christian Klein (FotoKlein) Sie kämpfen zusammen und feiern zusammen: Jetro Willems, Alexander Meier, Carlos Salcedo und Marco Fabián (von links).
Frankfurt. 

Zwei Spiele in der Fußball-Bundesliga, eine Woche Abstand, der selbe Sportvorstand: Nach dem 1:4 in München hatte Fredi Bobic die Profis der Frankfurter Eintracht noch kräftig angezählt. Der Boss polterte, weil er eine „Nicht-Leistung“ gesehen hatte. Seine Quintessenz: „So gewinnst Du gegen kein Team in der Bundesliga.“ Damals hatte er Recht.

Die Eintracht hat dann doch noch einmal gewonnen, 3:0 gegen den Hamburger SV. Und seit Samstag erlebt man einen anderen Bobic. Einen Bobic, der wieder an den Erfolgshunger des Teams und an hohe Ziele glaubt. Zwei Spiele sind es noch in dieser Saison – das Liga-Finale auf Schalke am kommenden Samstag und das Pokal-Endspiel in Berlin eine Woche später.

Neuer Vertrag für Meier? Das große Pro und Contra

Das gibt es auch nicht alle Tage: Die „Bild“-Zeitung hat in ihrer Montagausgabe die halbe Titelseite und zusätzlich im Sportteil noch ein zweiseitiges Poster dem Frankfurter Fußballstar Alexander Meier gewidmet.

clearing

In beiden Partien geht es um das Ticket nach Europa. Aber weil man nur als sehr großer Optimist an die direkte Qualifikation für die Europa League durch einen Pokal-Triumph über Bayern auf Double-Jagd glauben kann, gilt das Augenmerk Platz sechs oder sieben in der Bundesliga. Bobic sieht vor dem Trip nach Gelsenkirchen Risiken und Chancen gleichermaßen: „Hinter uns ist es eng. Wir müssen alles geben und uns gut vorbereiten. Aber die Mannschaft macht einen guten Eindruck. Die Einstellung ist das Entscheidende.“

Bilderstrecke Einzelkritik: So haben sich die Adler gegen den HSV geschlagen
Die Eintracht hat den HSV mit 3:0 besiegt. Wie haben sich die einzelnen Spieler geschlagen. Wir haben hier die Einzelkritik der Eintracht-Jungs.Alexander Meier: Schon stürmisch gefeiert, als er in der 87. Minute für Sébastien Haller aufs Feld kam. Vier Minuten später, nach seinem Tor beim zweiten Ballkontakt, war dann der Hexenkessel perfekt.

Und die stimmte gegen den HSV. Das Ergebnis fiel womöglich um ein Tor zu hoch aus und wurde durch das märchenhafte Comeback von Alexander Meier überstrahlt. Aber die Eintracht zeigte gegen einen galligen Gegner, der im Überlebenskampf steckt, wieder ihre Tugenden aus den Wochen des stetigen Erfolges: Mentalität, Zusammenhalt, Kämpferherz, hohe Laufbereitschaft.

Marius Wolf, gegen den HSV wieder einmal als Torschütze gelistet, brachte es auf den Punkt: „Der Sieg war enorm wichtig, auch um zu sehen, dass es geht und wir für die Arbeit belohnt werden. Wir haben wieder gezeigt, was uns stark macht, waren für den anderen da. Wir haben noch ein Spiel und werden alles raushauen.“

Das Restprogramm der Euro-Kandidaten

Bayer Leverkusen (Platz 5, 55:42 Tore, 52 Punkte) Hannover 96 (H) RB Leipzig (Platz 6, 51:51 Tore, 50 Punkte) Hertha BSC (A)

clearing

Und auch Marco Russ, der alte Haudegen, hatte Spaß: „Wir hatten heute wieder das Feuer, das uns zuletzt etwas gefehlt hat“, gab der Verteidiger zu Protokoll: „Wir haben bis zur letzten Minute alles gegeben.“

Fast noch wichtiger: Die Mannschaft hat demonstriert, dass sie den Weg in dieser Saison zusammen mit dem Trainer zu Ende gehen will – obwohl der auf dem Absprung ist und die Umstände seines Wechsels zu Bayern München viel Kritik provoziert haben. „Niko Kovac erreicht die Mannschaft“, hatte Sportdirektor Bruno Hübner bereits während der vergangenen Woche versichert. Und Peter Fischer, der Mann für die großen Worte und großen Emotionen bei der Eintracht, der Mann mit dem weit offenen Ohr hinein in die Fan-Szene, hat öffentlich seinen Frieden mit dem Trainer gemacht – inklusive Umarmung und gemeinsamen Tränen: „Ich vergesse nicht Nürnberg, ich vergesse nicht die letzte Saison und ich vergesse nicht diese Saison.“ Sollte heißen: Das Thema Kovac ist von der Tagesordnung zu streichen.

Aber was kann am Ende wirklich in der Liga heraus springen? Die Eintracht spielt auf Schalke, die Königsblauen sind Vizemeister und sicherer Champions-League-Teilnehmer. Das könnte einlullend wirken. Im verlorenen Pokal-Halbfinale waren ihre spielerischen Fähigkeiten zudem äußerst überschaubar. Auf Revanche sollte Schalke vor eigenem Publikum dennoch brennen. Wenn die Eintracht – so wie gegen den HSV – alles abruft, ist ein Punkt möglich. Dann wären es in der Endabrechnung 50.

Platz sechs und damit die Europa League direkt kann die Eintracht nur noch erreichen, wenn Leipzig in Berlin nicht gewinnt (lesen Sie dazu auch „Restprogramm der Euro-Kandidaten). Von hinten schieben noch der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach mit einem und zwei Punkten Rückstand nach.

Stuttgart spielt allerdings in München. „Ich glaube nicht, dass die Bayern zu Hause abschenken, wenn es danach die Meisterschale gibt“, sagt Eintracht-Marketing-Vorstand Axel Hellmann.

Und Gladbach muss zum Hamburger SV, der um seine allerletzte Chance auf den Relegationsplatz kämpft. Am realistischsten ist, dass die Eintracht die Saison auf Platz sieben beendet und in die Qualifikation zur Europa League geht. Stand jetzt.

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen