Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Eintracht Frankfurt: Fan-Stimmen: "Kovac, du altes Glückstrüffelsschweinchen"

Als er aufs Feld rannte, dürften sich wohl einige gefragt haben: Wer ist das? Zehn Minuten später schießt der 18-jährige Bundesligadebütant Aymen Barkok den Siegtreffer für die Eintracht. Die Fans sind völlig aus dem Häuschen.
Torschütze und Bundesligadebütant Aymane Barkok kann nach dem Schlusspfiff jubeln. Foto: imago sportfotodienst (imago sportfotodienst) Torschütze und Bundesligadebütant Aymane Barkok kann nach dem Schlusspfiff jubeln.
Frankfurt.  "Im Herzen von Europa..." ist die Welt völlig aus den Fugen geraten. Denn dort spielt eine Eintracht, die erkennt man gar nicht wieder. 21 Punkte nach elf Spieltagen, Tabellenplatz sieben, Punktgleich mit Dortmund und nur drei Punkte hinter den Bayern?!? Das hätte am Anfang der Saison wohl niemand geglaubt. Doch die Gebrüder Kovac schreiben gerade Geschichte. Und die Fans der Eintracht kommen aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus. Wie Thomas Ujavari: "Wenn mir jemand vor der Saison gesagt hätte, dass wir zu diesem Zeitpunkt der Saison punktgleich mit Dortmund sind und dies ein Spitzenspiel ist....ich hätte jeden für verrückt erklärt. Was für ein Team....ich bin stolz. Kovac ist ein unglaublicher Trainer."

Alexander Hillmann weiß aber auch, dass der Sieg glücklich war: "Sehr gut!!! Wieder viel gearbeitet und Herz gezeigt. Die zweite Halbzeit war top! Freut mich, dass die drei Punkte an den Main gehen. Man muß aber auch sagen, dass die Bremer ein gutes Spiel gezeigt haben und es der SGE nicht gerade leicht gemacht haben..." Da kann Mirko Kuhlmann nur zustimmen: "Die erste Halbzeit so lala gespielt, ab den Zeitpunkt wo Alex Meier – FUSSBALLGOTT – auf dem Platz stand war mehr Biss im Spiel! Super das Spiel gedreht und nun freu ich mich schon auf das Spitzenspiel gegen den BVB!...Wer hätte das vor ein paar Monaten gedacht...DANKE Niko Kovac!!!"

Kovac bewies ein glückliches Händchen beim Wechseln, denn sowohl Meier als auch ein Bundesligadebütant namens Barkok trafen. Libero1975 ist im Eintracht-Forum ganz aus dem Häuschen: "
Einfach nur unglaublich wie es bei uns läuft und läuft. Kovac mit dem goldrichtigen Händchen. Und auch mal einfach etwas Spielglück."  Und für Thomas Jeier gibt es deshalb nun zwei Götter in Frankfurt: "Jetzt haben wir zwei Fußballgötter, den Alex und den Kovac! Und vielleicht wird der Barkok auch mal einer. Übrigens, Abraham war Extraklasse!"

Philadlerist findet im Eintracht-Forum nur lobende Worte: "
Heute waren wir die Glücklichen in der letzten Minute. Schon krass, wie der Aymen in seinem ersten Spiel so eine Zwirbel rausholt. Die ersten zehn Minuten war er ja vor Nervosität kaum richtig aufm Platz, und dann so einen schönen Schlenzer. Respekt, Herr Barkok. Kovac, du altes Glückstrüffelsschweinchen. Einfach mal so einen Neuling reinwerfen, und dann macht der das Ding. Großartig! Aber auch die taktische Umstellung zur zweiten Halbzeit hat es gebracht."

Aber auch die Fans anderer Vereine sind wieder auf die Eintracht aufmerksam geworden. So gratuliert Anette Cimo, Fan des FC Bayern: "Respekt! Hut ab von einem FCB Fan. Die Mannschaft ist wie ausgewechselt und spielt dieses Jahr 1. Bundesliga würdigen Fußball. Weiter so!" Rainer Bächtle, BVB-Fan, freut sich schon auf Samstag: "Gruss von einem BVB Fan. Tolle Leistung. Gute Moral. Ihr habt einen der besten Trainer der Liga. Bis Samstag." Und auch Uli Meier, Gladbach-Fan, gratuliert der Eintracht: "Herzlichen Glückwunsch, läuft irgendwie zur Zeit bei Euch besser wie bei uns in Gladbach."
 
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse