E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Eintracht: Frankfurt gelingt beim SC Freiburg eine Überraschung

Von Thomas Kilchenstein und Daniel Schmitt
Eintracht Frankfurt ist der Start in die Bundesliga richtig gut gelungen: Die Hessen gewannen überraschend mit 2:0 (1:0) beim SC Freiburg. Und Trainer Adi Hütter verblüffte mit einer ungewöhnlichen Finte.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Asterix und …?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Mal abwarten
    von Wahlfrankfurter ,

    Noch ist es zu früh für Prognosen, aber es ist wenigstens ein Lichblick. Schön zu sehen, das ein paar Sachen in diesem zusammengewürfelten Haufen funktionieren.
    Ich muss erhlich zugeben das ich mich schwer getan habe, da irgendeine Identifikationsfigur zu entdecken. In den TV Bildern musste ich doch ab und an überlegen, ob es jetzt Willems, Haller, oder so war der am Ball war. Und wer Kapitän war wusste ich das ganze Spiel nicht.
    Vom spielerischen her...Linke Seite mal wieder nicht vorhanden. Die Bälle kullern ins Aus oder werden verloren. Tawatha und Willems kommen mir da manchmal ziemlich Talentlos daher, sieht schon von der Bewegung her holzig aus. Da ist auf jeden Fall Luft nach oben, oder es muss halt noch ein guter Spieler geholt werden. Gut war das Haller endlich mal "ins System" gepasst hat, der hat Potential, wenn hinten dran alles passt, kann der viele Tore machen.
    Warten wir ab wie sie sich gegen bessere Gegner schlagen, bis zur EuroLeague ist ja noch etwas hin.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen