Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Frankfurt legt Einspruch gegen Djakpa-Sperre ein

Nach dem Einspruch des Zweitligisten Eintracht Frankfurt gegen die Sperre für Konstant Djakpa wird das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) den Fall an diesem Freitag mündlich verhandeln.
Constant Djakpa im Duell mit Martin Fenin: Die Eintracht hat gegen die Sperre des Verteidigers Einspruch eingelegt. Constant Djakpa im Duell mit Martin Fenin: Die Eintracht hat gegen die Sperre des Verteidigers Einspruch eingelegt.
Frankfurt. 

Djakpa war am Mittwoch vom Sportgericht wegen einer Tätlichkeit im Spiel beim MSV Duisburg (0:2) für drei Partien gesperrt worden.

Der Frankfurter Abwehrspieler hatte in der Partie am vergangenen Samstag dem am Boden liegenden Duisburger Bruno Soares auf den Unterbauchbereich getreten.

Schiedsrichter Florian Steuer (Menden) hatte die Szene nicht beobachtet, weshalb der Kontrollausschuss nachträglich ermittelt und nach Ansicht der Fernsehbilder eine Strafe beantragt hatte. «Für mich war das keine Tätlichkeit», sagte Eintracht-Trainer Armin Veh.

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse