E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 20°C

Eintracht Frankfurt: Hellmann: „Alles so friedlich wie vorhersehbar”

Frankfurts Präsident Fischer (r) und Hellmann, Vorstand bei Eintracht Frankfurt, sitzen in Marseille auf der Tribüne. Foto: Arne Dedert Foto: dpa Frankfurts Präsident Fischer (r) und Hellmann, Vorstand bei Eintracht Frankfurt, sitzen in Marseille auf der Tribüne. Foto: Arne Dedert
Marseille. 

Eintracht Frankfurts Vorstand Axel Hellmann hat die Fans des deutschen Fußball-Pokalsiegers für ihr Verhalten und Auftreten in Marseille gelobt. „Alles war so friedlich, wie es vorhersehbar war. Es war gewaltfrei, ohne Probleme und ohne Komplikationen”, sagte der Funktionär unmittelbar nach dem 2:1-Sieg der Hessen in der Europa League bei Vorjahresfinalist Olympique Marseille. Das Spiel am Donnerstag fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, gegen Frankfurt-Fans wurde sogar ein Aufenthaltsverbot zwischen 8 und 24 Uhr ausgesprochen.

Nach Angaben Hellmanns seien dennoch etwa 500 Eintracht-Fans in der Stadt an der Mittelmeerküste gewesen, „sehr dezent und in kleinen angenehmen Gruppen”, wie der 47-Jährige berichtete. „Der Sieg ist eine Belohnung für Menschen, die 1000 Kilometer zurücklegen, obwohl sie wissen, sie sehen ganz sicher das Spiel nicht und sie werden wahrscheinlich auch die Mannschaft nicht zu Gesicht bekommen”, sagte Hellmann.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen