E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Eintracht Frankfurt: K.o. in der Nachspielzeit: Wer ist schuld an der Niederlage in Dortmund?

Nach der Last-Minute-Niederlage in Dortmund haben vor allem zwei Spieler Kritik für ihr Verhalten in der Nachspielzeit geerntet: Kevin-Prince Boateng und Lukas Hradecky.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Zahl folgt auf die 4?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Manchmal denke ich, wir sind im falschen Film!
    von HarriKarger ,

    Zur gleichen Zeit im letzten Jahr haben wir über ganz andere Dinge diskutiert. Da ist der Mannschaft die Puste ausgegangen und sie spielte auf einmal wieder fast gegen den Abstieg. Jetzt ist dieses Mannschaft zwei Schritte weiter und zeigt in Dortmund ein tolles Spiel und hat sogar den Mumm, wenn auch ein wenig dumm - und da hat Kovac natürlich Recht - auf Sieg zu spielen. Aber jeder, der mal Fußball gespielt hat, der weiß, wie schwer es ist, wenn Du eigentlich in dem Moment die besere Mannschaft bist, ein Spiel nur zu Ende zu verwalten...wahnsinnig schwer. Ich bin trotz der Niederlage super zufrieden mit der Saison, mit diesem Spiel und auch mit der Entwicklung dieser Mannschaft. Aufstehen und beim nächsten mal wieder gewinnen.

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen