E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 18°C

Eintracht Frankfurt: Kovac-Nachfolge: Das sagt Trainer David Wagner zu den Gerüchten

David Wagner gilt als möglicher Kandidat für die Nachfolge von Niko Kovac als Eintracht-Trainer. Noch arbeitet er aber in England.
Er ist gebürtiger Frankfurter und spielte in seiner aktiven Karriere ebenfalls für die Eintracht: David Wagner. Der 46-Jährige steht derzeit beim englischen Club Huddersfield Town an der Seitenlinie. Denn an Sachverstand mangelt es auch ihm nicht. Er verordnete Huddersfield einen neuen Spielstil und führte sie trotz eines übersichtlichen Etats im vergangenen Jahr zurück in die Premiere League. Deshalb sind auch Bundesliga-Clubs auf Wagner aufmerksam geworden. Er wurde bereits mit Leverkusen, Wolfsburg, Dortmund und Hoffenheim in Verbindung gebracht. Foto: Anthony Devlin (dpa) Er ist gebürtiger Frankfurter und spielte in seiner aktiven Karriere ebenfalls für die Eintracht: David Wagner. Der 46-Jährige steht derzeit beim englischen Club Huddersfield Town an der Seitenlinie. Denn an Sachverstand mangelt es auch ihm nicht. Er verordnete Huddersfield einen neuen Spielstil und führte sie trotz eines übersichtlichen Etats im vergangenen Jahr zurück in die Premiere League. Deshalb sind auch Bundesliga-Clubs auf Wagner aufmerksam geworden. Er wurde bereits mit Leverkusen, Wolfsburg, Dortmund und Hoffenheim in Verbindung gebracht.

Fußball-Trainer David Wagner sagt, er habe sich über ein Engagement bei Eintracht Frankfurt noch keine Gedanken gemacht. «Darüber habe ich null Komma null nachgedacht. Prinzipiell findet es jeder cool, wenn eher positiv als negativ über einen gesprochen wird», sagte der deutsche Coach vom Premier-League-Club Huddersfield Town im Interview mit Sport1. Der Name Wagner fällt vor allem im Umfeld des hessischen Bundesligisten. Der 46-Jährige wird als möglicher Nachfolger von Niko Kovac gehandelt. Der momentane Eintracht-Trainer wechselt zur kommenden Saison zum Rekordmeister FC Bayern München.

Wagner wurde auch in der Vergangenheit immer wieder mit Bundesliga-Clubs in Verbindung gebracht. «Ich nehme das wahr. Ich habe viele Freunde und Bekannte, die mir herübertragen, was medial erzählt wird», sagt er. Grundsätzlich verfolgt Wagner die Entwicklung in der Heimat. «Ich habe ein größeres Grundinteresse an der Bundesliga als beispielsweise an der Ligue 1. Ich verfolge die Bundesliga.»

Wagner, der seit November 2015 Cheftrainer bei Huddersfield Town ist, führte sein Team im letzten Jahr sensationell in die Premier League. In der Premieren-Saison in der englischen Elite-Liga liegt Huddersfield drei Punkte vor dem Tabellen-18. Swansea City, der allerdings ein Spiel mehr absolviert hat. (dpa)

Immer auf Sendung, im Sommer wie im Winter: Ob Fredi Bobic (li.) und Bruno Hübner schnell einen Trainer für die Eintracht finden?
Eintracht Frankfurt Eintracht modern: Kovac-Nachfolger per Whatsapp gesucht

Wer wird neuer Trainer? Wagner, Rose, Keller oder ein Altbekannter aus dem Ausland? Wir geben euch einen nicht ganz ernstgemeinten Einblick in Fredi Bobics Handy und den aktuellen Stand der Trainersuche.

clearing
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen