E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Eintracht Frankfurt: Lob aus dem Landtag: Eintracht-Präsident nach AfD-Kritik

Peter Fischer, Präsident von Eintracht Frankfurt. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv Peter Fischer, Präsident von Eintracht Frankfurt.
Wiesbaden. 

Der Vereinspräsident von Eintracht Frankfurt, Peter Fischer, hat für seine AfD-kritischen Äußerungen eine breite Zustimmung im hessischen Landtag geerntet. Der Fußball-Funktionär habe in einer Art und Weise gesellschaftliche Verantwortung übernommen, „wie ich es mir von vielen anderen wünschen würde”, lobte der Vorsitzende der SPD-Fraktion, Thorsten Schäfer-Gümbel, am Donnerstag in Wiesbaden.

Der Grünen-Abgeordnete Jürgen Frömmrich sagte: „Genau solche starken Stimmen braucht die demokratische Gesellschaft.” Fischer hatte erklärt, dass eine Mitgliedschaft bei Eintracht Frankfurt und eine Unterstützung der rechtspopulistischen AfD nicht miteinander vereinbar seien.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen