E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Eintracht Frankfurt: Niko Kovac bekennt sich zur Eintracht

Nach dem Training am Mittwoch hat Niko Kovac deutlich gemacht, dass er auch in der kommenden Saison Trainer von Eintracht Frankfurt bleibt.
Niko Kovac. Foto: Carmen Jaspersen Niko Kovac.

Nach all den Spekulationen um Trainer Niko Kovac und einem möglichen Wechsel zum FC Bayern München zur neuen Saison, ist Sportvorstand Fredi Bobic am Mittwochnachmittag vor die Öffentlichkeit getreten. Vor vielen Kameras und noch mehr schreibenden Journalisten sagte er: "Es hat keine Kontaktaufnahme seitens der Bayern stattgefunden, ich gehe absolut davonaus, dass Niko bleibt."

Er sei von diesem Thema nicht etwa genervt, sondern "gelangweilt". Bobic machte deutlich, dass die die angebliche Favoritenposition von Kovac für die Nachfolge von Jupp Heynckes zumindest bislang lediglich ein Thema der Medien oder ein Thema der sogenannten Experten ist. "Ich kann unsere Fans beruhigen und brauche dazu nicht einmal eine Notlüge", sagte er. Stand Mittwochnachmittag sei an der Sache "nichts dran".

Das machte auch Trainer Niko Kovac nach dem Training noch einmal deutlich: " Es gibt keinen Grund daran zu zweifeln, dass ich in der nächsten Saison Trainer von Eintracht Frankfurt bin", sagte er.

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen