Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 23°C

Eintracht Frankfurt: Oczipka wäre der drittteuerste SGE-Abgang

Der Wechsel von Bastian Oczipka zu Schalke 04 steht kurz bevor. Der Linksverteidiger wäre einer der Eintracht-Spieler, die bei ihrem Abgang eine Top-10-Rekordablöse eingespielt haben – in einer Reiher mit illustren Gesichtern der jüngeren SGE-Historie.
Foto: imago
Frankfurt. 

Zwischen 4 und 5 Millionen Euro soll Bastian Oczipka laut verschiedener Medienberichte kosten. Damit gelänge dem Linksverteidiger mit seinem bevorstehenden Wechsel zu Schalke 04 der Sprung auf Rang 3 in unserer Rangliste der teuersten Eintracht Abgänge. Vor ihm, klar, Kevin Trapp. Aber wer konnte sich noch einen Platz sichern? Unsere Bildergalerie der teuersten Eintacht-Abgänge.

Bilderstrecke Die zehn teuersten Eintracht-Abgänge aller Zeiten
Rang 1 schnappt sich eindeutig Kevin Trapp. Der heutige National-Torhüter wechselte im Sommer 2015 für 9,5 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain.Dass Lajos Détári Frankfurt verlassen hat, ist zwar schon einige Jahre her. Trotzdem ist der Ungar bis heute einer der Spieler, der der SGE im Verhältnis am meisten Geld eingespielt hat. Der offensive Mittelfeldspieler und Pokalheld wechselte 1988 für damals etwa 18,5 Millionen D-Mark. Heute läge sein Preis bei knapp 9 Millionen Euro und damit auf Platz 2.Carlos Zambrano ergrätscht sich Rang 3. Rund 3,5 Millionen Euro soll Rubin Kazan im Sommer 2016 für den peruanischen Abwehrchef gezahlt haben.

 

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse