Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 15°C

Eintracht Frankfurt: Oczipka zu seinem Schalke-Wechsel: "Kein leichter Schritt"

Ein Wechsel von Bastian Oczipka zu Schalke 04 steht bevor. Der Linksverteidiger hat das Eintracht-Trainingslager in den USA bereits verlassen, um nach Gelsenkirchen zu reisen. Ein anderer stößt dafür wiede zur Mannschaft.
Foto: imago
San Diego.  Am Mittwochvormittag bat Eintracht-Trainer Niko Kovac seine Mannschaft um 11 Uhr auf den Trainingsplatz. Ein Spieler fehlte dabei jedoch. Bastian Oczipka. „Er ist unterwegs nach Deutschland“, erklärte Sportvorstand Fredi Bobic kurz darauf. Am Sonntag hatte Sportdirektor Bruno Hübner bestätigt, dass Schalke 04 ernsthaft an dem Linksverteidiger interessierte sei. „Die Sache mit Schalke ist aber noch nicht ganz durch. Es ist von beiden Seiten noch nichts unterschrieben“, klärte Bobic auf. Oczipka wollte weg. Daher habe die Eintracht nun grünes Licht für einen Medizincheck bei den Königsblauen gegeben.

Für den 28-Jährigen könnten die Frankfurter eine Ablösesumme von schätzungsweise fünf Millionen Euro einstreichen, da er noch einen bis 2018 gültigen Vertrag bei den Hessen hat. Wann der Transfer endgültig fix ist, konnte Bobic noch nicht sagen. „Wir müssen noch einige Dinge klären.“ Bis es keine finale Einigung gibt, wollte sich der Vorstand auch nicht zu einem möglichen Ersatz von Oczipka äußern. „Natürlich arbeiten wir im Hintergrund an einer neuen Lösung. Aber dazu werde ich etwas sagen, wenn es soweit ist“, so Bobic.

Bastian Oczipka sagte gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Es ist kein leichter Schritt. Ich hatte hier eine phantastische Zeit. Aber es ist die Chance, mit 28 noch mal was Neues zu probieren." Bei ihm habe die Nacht über das Handy gebrummt. Um 6 Uhr habe sich dann Schalke-Manager Heidel gemeldet und erklärt, es könne jetzt alles ganz schnell gehen. Kurz darauf habe Oczipka auch mit den Eintracht-Verantwortlichen gesprochen.
Bilderstrecke Abgänge: Diese Spieler verlassen die Eintracht
Bastian Oczipka zieht es ein Jahr vor Vertragsende zum Ligakonkurrenten FC Schalke 04.Fukan Zorba zieht es zum Drittligisten Vfl Osnabrück. Dort unterschreibt der 19 Jahre Innenverteidiger einen Vertrag bis 2019. Über die Details des Wechsels ist nichts bekannt.Michael Hector. Der kantige Innenverteidiger war nur auf Leihbasis in Frankfurt und geht wieder zurück zum FC Chelsea.

 
Haller kommt doch noch
 
Geklärt ist derweil immerhin die Bürokratie um die Einreise in die USA von Neuzugang Sébastien Haller. Der Franzose kommt laut Bobic noch am Mittwoch nach San José und könne dort am Freitag beim Testspiel mitwirken. Für ihn hätte es sich nicht mehr gelohnt, nach San Diego zu kommen. Haller wird morgen in San José noch einmal individuell trainieren, bevor am Abend dann der Rest der Mannschaft zu ihm stoßen wird.
Bilderstrecke USA-Reise hat begonnen: Die Eintracht ist in Seattle gelandet
Die Eintracht-Profis sind über den großen Teich geflogen, um sich dort auf die neue Saison vorzubereiten. Hier machen es sich Branimir Hrgota (links) und Lukas Hradecky (Eintracht Frankfurt) nach der Ankunft in den USA auf dem Gepäckband des Flughafens in Seattle gemütlich. Es folgen weitere Bilder.Teammanager Christoph Preuss (Eintracht Frankfurt), Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt), Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt)Max Besuschkow (Eintracht Frankfurt), Slobodan Medojevic (Eintracht Frankfurt)), Luka Jovic (Eintracht Frankfurt)
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse