Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Eintracht Frankfurt: Plötzlich Abwehrchef: Marco Russ zurück in der Eintracht-Startelf

Geplant war das Startelf-Comeback von Marco Russ gegen den Hamburger SV nicht. "Wir haben aus der Not eine Tugend gemacht", erklärte Eintracht Frankfurts Trainer Niko Kovac, warum er den 31-Jährigen beim Spiel der Eintrachjt gegen den Hamburger SV (0:0) zum Abwehrchef machte.
Plötzlich in der Startelf: Marco Russ beginnt für Eintracht Frankfurt gegen den Hamburger SV als Abwehrchef. Foto: Marc Schüler (Marc Schüler) Plötzlich in der Startelf: Marco Russ beginnt für Eintracht Frankfurt gegen den Hamburger SV als Abwehrchef.
Frankfurt. 

Bislang hatte Marco Russ nach der überstandenen Hodenkrebs-Erkrankung erst zwei Kurzeinsätze gehabt. Doch nach dem Ausfall der Innenverteidiger Makoto Hasebe und Jesús Vallejo blieb dem Eintracht Trainer keine andere Personalwahl mehr.

18.03.2017, Fussball, 1. BL,  Eintracht Frankfurt - Hamburger SV.

Branimir Hrgota (li.), Gideon Jung.

Foto: Heiko Rhode, Bad Homburg

 ***WWW.FOTO-RHODE.DE*** 

FON 0172-6703266
Kommentar zum Eintracht-Spiel gegen den HSV Adlerauge: Zumindest ein Punkt für die kampfstarke Eintracht

Als Siebter mit 36 Punkten aus 25 Spielen sollte die Eintracht nach dem Remis gegen den HSV endgültig sicher vor dem Abstiegskampf sein – und darf weiter in Richtung Euro-League-Platz schauen. Ein Kommentar von Dieter Sattler.

clearing

"Wenn er neun Monate nach so einer Erkrankung so zurückkehrt, hat er es außerordentlich gut gemacht", lobte Kovac. "Ich würde ihm keine Zwei geben, sondern eine Eins geben. Das war top."

Eintracht Frankfurt hat sich am Samstagabend, 18. März leistungsgerecht mit 0:0 vom Hamburger SV getrennt. Unsere Bilderstrecke zeigt Szenen der Partie.<br><br>Marco Fabian (rechts) und der Hamburger Gotoku Sakai.
Eintracht vs. HSV Eintracht und HSV trennen sich mit 0:0-Remis

Das 0:0 zwischen Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt und dem Hamburger SV hilft beiden Clubs nur bedingt. Die Hessen rutschen von den Europapokalplätzen, der HSV liegt nun zwei Punkte hinter Rang 15. Eine Schiedsrichter-Entscheidung sorgt für Diskussionen.

clearing

Russ selbst gab zu, zunächst etwas orientierungslos gewesen zu sein: "In den ersten fünf Minuten habe ich versucht, mein Navigationssystem einzustellen und war etwas wacklig auf den Beinen." Für den Anfang sei es aber ganz gut gelaufen, auch wenn ihm am Ende "die Puste ausgegangen" sei.

Bilderstrecke Eintracht Frankfurt spielt 0:0 gegen den Hamburger SV
Eintracht Frankfurt hat sich am Samstagabend, 18. März, vor heimischer Kulisse in der Commerzbankarena mit einem torlosen Remis vom Hamburger SV getrennt. Unsere Bilderstrecke zeigt Szenen der Partie.<br><br> Voller Einsatz von Filip Kostic (Hamburger SV) gegen David Abraham (Eintracht Frankfurt)Marco Fabian (Eintracht Frankfurt) gegen Matthias Ostrzolek (Hamburger SV)) - 18.03.2017: Eintracht Frankfurt vs. Hamburger SV, Commerzbank Arena18.03.2017, xfux, Fussball 1.Bundesliga, Eintracht Frankfurt - Hamburger SV, emspor, v.l. Branimir Hrgota (Eintracht Frankfurt), Rene Adler (Hamburger SV)

Kam der Einsatz zu früh? "Ich hätte mich nicht beschwert, wenn ich auf der Bank gesessen hätte", sagte Russ. "Irgendwann muss man aber ins kalte Wasser geworden werfen."

Die Partie gegen den Hamburger SV endete am Samstagabend torlos mit einem 0:0.

dpa

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse