E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Eintracht Frankfurt: Rassismus-Attacke auf Fernandes

Als "Sohn von Affen" wurde Eintracht Spieler Gelson Fernandes im Internet beschimpft. Auslöser war sein Foul an Leon Goretzka.
Gelson Fernandes beim Eintracht-Training am 1. Mai in der Commerzbank Arena. Foto: Schüler Foto: Marc Schüler Gelson Fernandes beim Eintracht-Training am 1. Mai in der Commerzbank Arena. Foto: Schüler
Frankfurt. 


Gelson Fernandes ist ein offener, humorvoller Zeitgenosse. Aber zurzeit ist dem Mittelfeldspieler der Frankfurter Eintracht das Lachen vergangen. Es sind keine einfachen Zeiten für den Schweizer Nationalspieler mit kapverdischer Abstammung. Bei der Eintracht sitzt er oft auf der Ersatzbank oder gar auf der Tribüne. Und beim Pokal-Halbfinale auf Schalke durchlebte der 31-Jährige trotz des Sieges seiner Mannschaft einen deprimierenden Abend. 33 Sekunden nach seiner Einwechslung sah Fernandes nach einem Foul an Leon Goretzka die Rote Karte. Der Schiedsrichter hatte ihm zunächst nur Gelb gezeigt. Doch der Videoassistent schaltete sich ein und plädierte für eine härtere Bestrafung. Für das Pokalfinale ist er gesperrt.

Kevin-Prince Boateng: Nach wenigen Minuten gefoult, kam danach nie mehr richtig ins Spiel.
Eintracht Franfkurt Boateng: Keine klare Aussagen zur Zukunft bei der Eintracht

„Ich konzentriere mich auf die letzten drei Spiele und nicht darauf, ob ich hierbleibe oder nicht hierbleibe“, sagte der „Anführer“ der Eintracht drei Tage vorm letzten Heimspiel der Saison.

clearing

Richtig hart wurde es für Fernandes aber hinterher. Die Schweizer Zeitung „Blick“ zitiert aus einer Nachricht, die der Eintracht-Profi nach dem Spiel im Internet-Netzwerk Instagram auf Englisch bekommen hat. „Du bist ein Sohn von Affen. Ich hoffe, jemand beendet deine Laufbahn. Du hättest ihn ernsthaft verletzen und seine Karriere zerstören können“, heißt es in der rassistischen Beschimpfung. Und weiter: „Du bis nicht wirklich ein Schweizer. Du bist ein verdammter Flüchtling.“
Gelson Fernandes ist als Fünfjähriger mit seiner Mutter in die Schweiz gezogen, weil sein Vater im Kanton Wallis Arbeit gefunden hatte. Er fühlt sich als Schweizer, hat bereits 66 Länderspiele für die Eidgenossen bestritten. Auf eine Anzeige hat Fernandes, der auch schon während seiner Zeit in Italien zweimal rassistische Attacken erlebte, laut „Blick“ verzichtet. „Ich habe keine Lust, mich mit solchen Leuten noch weiter zu beschäftigen“, hat er der Schweizer Zeitung gesagt: „Ich zeige es solchen Menschen auf dem Feld.“ Er gibt aber auch zu: „Ich finde es einfach nur dumm, wenn man so auf andere Menschen losgeht. Du bist hilflos und verletzt.“ rich

Das Maskottchen des FC Bayern München Berni ist seit 2002 im Dienst des deutschen Fußball-Rekordmeisters.
Eintracht Frankfurt So müsste die Bayern-Elf aussehen, damit die Eintracht ...

Beim Bundesligaspiel am vergangenen Samstag war auch die C-Elf des FC Bayern München zu stark für die Eintracht. Wir haben uns angeschaut, welche Alternativen dem deutschen Rekordmeister bleiben, damit das DFB-Pokalspiel am 19. Mai auf Augenhöhe stattfinden kann.

clearing
Noch verfolgen sie dasselbe Ziel: Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner (links) und Trainer Niko Kovac.
Eintracht Frankfurt Bruno Hübner will Kovac bis Saisonende behalten

Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner hält an Trainer Niko Kovac fest. Beim Heimspiel gegen den HSV soll sich die Mannschaft rehabilitieren.

clearing
Arsenal-Coach Arsene Wenger (l) bekommt von Lukas Podolski (M.) eine Sektdusche. Foto: Facundo Arrizabalaga
Eintracht Spieler Diese Eintracht-Spieler waren noch nicht auf der Welt, ...

Diesen Sommer endet im englischen Fußball eine Ära: Arsene Wenger hört nach 23 Jahren als Trainer bei Arsenal London auf.

clearing
Immer auf Sendung, im Sommer wie im Winter: Ob Fredi Bobic (li.) und Bruno Hübner schnell einen Trainer für die Eintracht finden?
Eintracht Frankfurt Eintracht modern: Kovac-Nachfolger per Whatsapp gesucht

Wer wird neuer Trainer? Wagner, Rose, Keller oder ein Altbekannter aus dem Ausland? Wir geben euch einen nicht ganz ernstgemeinten Einblick in Fredi Bobics Handy und den aktuellen Stand der Trainersuche.

clearing
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen