Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 19°C
1 Kommentar

Eintracht Frankfurt: Rekordspieler Körbel beeindruckt von Kovac-Trainingsarbeit

Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz Körbel hat die Arbeit von Eintrachts Chefcoach Niko Kovac im Trainingslager in Abu Dhabi hervorgehoben.
Foto: Christian Klein ( FotoKlein)
«Wenn man sieht, wie akribisch hier gearbeitet wird, ist das beeindruckend», sagte der 62-Jährige in einem Interview der «Frankfurter Allgemeine Zeitung». «Man hat immer das Gefühl, dass jede Einheit bis ins Letzte durchdacht ist.»

Körbel, der zwischen 1972 und 1991 602 Erstliga-Partien für die Eintracht bestritten hat und heute eine Fußballschule leitet, sieht dem weiteren Saisonverlauf des Tabellenvierten vorsichtig entgegen: «Es wird schwerer. Die Mannschaften werden anders gegen uns spielen, uns ernster nehmen. Aber wir haben ein richtig gutes Polster.»

Bilderstrecke Eintracht-Gerüchte: Wer könnte kommen und wer gehen?
Fredi Bobic und Bruno Hübner haben gut lachen. Ihre Neuverpflichtungen in der letzten Transferperiode haben bei der Eintracht gut eingeschlagen. Doch wie sieht es aktuell mit Zu- und Abgängen bei der SGE aus? Wir haben die heißesten Gerüchte rund um die Adler aufgelistet.<b>Haris Seferovic</b><br>
Der Schweizer steht vor dem Absprung bei der Eintracht. Im Sommer wäre der Nationalspieler ablösefrei, deshalb vesucht Fredi Bobic, im Winter noch eine Ablöse zu erzielen. Heißer Interessent ist der portugiesische Spitzenclub Benfica Lissabon, wie portugiesische Medien vermelden.<b>Soualiho Meite</b><br>
Die Eintracht ist laut "Ligainsider.de" an Soualiho Meïté von Zulte Waregem interessiert. Der Mittelfeldspieler spielt aktuell auf Leihbasis in Belgien, gehört aber dem OSC Lille aus Frankreich. Neben der SGE sollen auch der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach Interesse am 22-Jährigen haben. Er spielt im defensiven Mittelfeld, wo nach dem Abgang von Johannes Flum Bedarf bestehen könnte.

Wie schon einige andere Kritiker von Armin Veh zuvor hob auch Körbel den Unterschied zum Ex-Trainer hervor und verwies auf die Disziplin und Ordnung unter Kovac: «Dürfen wir an den Strand? Nein! Und Schluss, Aus! Letztes Jahr wurde gesagt: Geh mal. Das ist der Unterschied.

Körbel erinnerte auch an sein erstes Trainingslager mit der Eintracht 1972 unter Erich Ribbeck in der DFB-Sportschule Grünberg. Die Spieler seien nur Runden gelaufen, hätten einen Cooper-Test nach dem anderen gemacht. «Da war es unheimlich heiß, aber wir durften nichts trinken.» Ribbeck sei ihm hinterhergelaufen, weil er in seiner Not Duschwasser getrunken habe und habe ihm mit der vorzeitigen Heimreise gedroht: «Wenn ich Erich heute sehe und ihn darauf anspreche, will er von der Sache nichts mehr wissen.»

(dpa)

Bilderstrecke Eintracht: Neblige Trainingseinheiten in Abu Dhabi
Bei für Abu Dhabi eher ungewöhnlichem dichten Nebel hat die Eintracht (hier: Alex Meier) am 11. Januar ihre Trainingseinheiten absolviert. Unsere Bilderstrecke zeigt Impressionen aus dem Trainingslager.Rückenmassage der harten Art für Michael Hector, verabreicht...... von Mijat Gacinovic und Branimir Hrgota.
Bilderstrecke Eintracht: Die brutalsten Verletzungs-Schicksale
In dieser Saison ist die Eintracht von schweren Verletzungen und damit verbundene langen Ausfällen von Spielern bisher verschont geblieben. Der Langzeitverletzte Marc Stendera ist im Aufbautraining und auch Marco Russ kann wieder am Training teilnehmen. In der langen Geschichte der Fußballer aus der Mainmetropole schlug das Verletzungspech aber häufig gnadenlos zu. In unserer Fotostrecke listen wir einige Spieler-Schicksale auf. In der Saison 2015/16 gab es einen Schreckmoment beim Training der Eintracht. Johannes Flum zog sich einen Kniescheibenbruch zu und fiel die komplette Saison aus.Im September 2014 zog sich der damalige Stammtorhüter Kevin Trapp einen Riss des Syndesmosebandes zu und fiel die komplette Hinrunde aus.Marc Stendera liegt verletzt am Boden und wird behandelt. Kurz davor erlitt im Relegations-Rückspiel beim 1. FC Nürnberg einen Kreuzbandriss. Aktuell kämpft sich der Mittelfeldspieler wieder an die Mannschaft heran.
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse