Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Eintracht Frankfurt: SGE-Kapitän Alex Meier wird erneut operiert

Alex Meier fehlt Eintracht Frankfurt weiter auf unbestimmte Zeit. Schon morgen soll er erneut operiert werden. Sportvorstand Fredi Bobic zeigte sich erschüttert.
Wieder mal enttäuscht, weil außer Gefecht gesetzt: Alex Meier. Foto: Jan Huebner (imago sportfotodienst) Wieder mal enttäuscht, weil außer Gefecht gesetzt: Alex Meier.
Eintracht Frankfurts Torjäger Alexander Meier muss sich einer erneuten Operation am rechten Fuß unterziehen. Nach anhaltenden Problemen hatte der 34-Jährige um eine weitere Untersuchung gebeten und sich im Anschluss mit den Verantwortlichen des Vereins beraten. Gemeinsam mit den Medizinern der Eintracht verständigten sich Spieler und Sportvorstand schließlich auf einen erneuten Eingriff. Meier wird am Dienstag, 26. September 2017, in Basel operiert werden.

Der Angreifer setzt seine Reha zwar anschließend schnellstmöglich fort, er wird der Frankfurter Eintracht aber trotzdem erstmal auf unbestimmte Zeit fehlen. „Dass uns diese Entwicklung bei Alex zutiefst erschüttert, muss ich nicht erwähnen“, unterstrich Fredi Bobic am Montagmittag. Der Vorstand Sport weiter: „Wir werden alles in unser Macht stehende tun, um Alex zu unterstützen. Er ist unser Kapitän, der bisher Großes für den Verein geleistet hat. Gemeinsam arbeiten wir auf den Tag hin, an dem Alex wieder ins Stadion einlaufen wird.“
Hilfe vom Profi: Der junge Alexander nimmt Meiers Vorlage auf.
Training mit dem Fußballgott Meier wird bei der Saisoneröffnung gefeiert wie kein anderer

Alexander Meier wird bei der Frankfurter Stadionparty gefeiert wie kein anderer. In zwei Monaten will er wieder auf dem Platz stehen.

clearing

(pep)

Mehr zu Eintracht Frankfurt:

Zu viel rotiert? Eintracht-Trainer Niko Kovac (rechts) und sein Co-Trainer Robert Kovac grübeln über die Taktik.
Eintracht Frankfurt Startaufstellung in Leipzig: Kovacs Rotation und die Folgen

Bei der Startaufstellung der Eintracht in Leipzig rieb sich manch einer beim ersten Hinsehen verdutzt die Augen. Trainer Kovac stellte auf vier Positionen um. Doch nicht alle personellen Änderungen sollten funktionieren.

clearing
Ein Blick ins Gesicht von Eintracht-Kapitän David Abraham genügt: Mit einer besseren Leistung in der ersten Halbzeit wäre in Leipzig mehr drin gewesen.
Eintracht Frankfurt Die zwei Gesichter der Frankfurter Eintracht

Nach einer guten zweiten Halbzeit musste sich die Frankfurter Eintracht in Leipzig mit 1:2 geschlagen geben. Grund für die Niederlage waren schwache erste 45 Minuten. Die Hessen zeigten zwei ganz unterschiedliche Gesichter.

clearing


 
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse