Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Eintracht Frankfurt: So war das Testspiel in San José: SGE verliert deutlich mit 4:1

Die vergangenen Trainingstage in Amerika waren hart. Beim Testspiel der Eintracht in San José hatten die Frankfurter Kicker sichtbar müde Beine. Gegen die Earthquakes setzte es am Ende eine deutliche Niederlage.
Foto: Jan Huebner (Jan Huebner)
San José.. 

Wie immer bei einem amerikanischen Sportevent wurde auch dieses Freundschaftsspiel zwischen den San José Earthquakes und der Frankfurter Eintracht mit den Nationalhymnen der jeweiligen Länder der Clubs eröffnet. Mit etwas Verspätung wurde die Partie um kurz nach halb acht Ortszeit angepfiffen. Die Bedingungen waren perfekt, nachdem den ganzen Tag die Sonne gebrannt hatte, wehte nun ein laues Abendlüftchen durch das „Avaya Stadium“. Dieses war nicht ganz  gefüllt. Die Zuschauer, die da waren, machten aber über die ganzen 90 Minuten eine schöne Stimmung.

Eintracht Frankfurt Rudi Bommer, was erwarten Sie von der Eintracht in der ...

Was ist von der „neuen“ Eintracht in der neuen Saison zu erwarten? Unser Mitarbeiter Peppi Schmitt hat nachgefragt. Heute: Rudi Bommer.

clearing

Eintracht-Coach Niko Kovac schickte erstmals Neuzugang Jonathan de Guzman von Beginn an aufs Feld, der sich im offensiven Mittelfeld eingliederte, wo er einen guten Eindruck hinterließ. Die spielbestimmendere Mannschaft war von Beginn jedoch erst einmal San José.

In der 7. Minute kamen die Earthquakes direkt zu einer Dreifach-Chance. Hradecky klärte zweimal in höchster Not, der dritte Schussversuch rauschte nur knapp an seinem Kasten vorbei. Sechs Minuten später ging San José in Führung. Nach einem Eckball stand Abraham zu weit von Bernardez weg, sodass der Abwehrspieler den Ball problemlos einnicken konnte. Wenige

Bilderstrecke Verlorenes Testpiel: Eintracht kassiert 1:4-Pleite in San José
Die Eintracht hat im zweiten Testspiel im Rahmen des USA-Trainingslagers eine 1:4 (0:2)-Pleite in San José kassiert. Den einzigen Treffer für die Adler erzielte Danny Blum. Wir haben die Fotos von der Partie.

<br><br><b><a href="http://www.fnp.de/2711709">Testspiel-Pleite in San José: Hier geht's zum Spielbericht!</a></b><br><br>Daichi KamadaLukas Hradecky

Augenblicke später stand Abraham erneut im Mittelpunkt, als er sich im eigenen Strafraum nur mit einem Foul behelfen konnte und einen Strafstoß verursachte. Earthquake-Stürmer Chris Wondolowski ließ Hradecky keine Chance und zimmerte das Leder ins linke obere Eck. So stand es nach noch nicht einmal 20 Minuten 2:0 für San José.

Nach einer guten halben Stunde wechselten die Earthquakes bereits einmal kräftig durch. Ein Großteil der Stammspieler wurde durch Nachwuchsspieler ersetzt. Es dauerte bis zur 35. Minute, bis die Hessen erstmals offensiv in Erscheinung traten. Eine schöne Flanke von Tawatha konnte Jovic im Tor unterbringen. Der Stürmer stand jedoch im Abseits. Beinah hätte Salinas noch vor der Halbzeit auf 3:0 erhöht. Der Stürmer scheiterte jedoch an Hradecky. Die Frankfurter Defensive wirkte in den ersten 45 Minuten alles andere als sicher.

08.07.2017, xjhx, Fussball Testspiel, Seattle Sounders - Eintracht Frankfurt, emspor, v.l. Trainer Niko Kovac (Eintracht Frankfurt)
"Die Jungs sind voll bei der Sache" Eintracht-Coach Kovac: So fällt sein Fazit zum ...

Seit gut zwei Wochen lässt Eintracht-Coach Niko Kovac sein Team für die kommenden Saison schwitzen. Das Trainingslager in den USA neigt sich inzwischen schon wieder dem Ende entgegen. Zeit für den Trainer, über den Stand der Dinge und die weitere Kaderplanung zu sprechen.

clearing

Kovac wechselte zur zweiten Hälfte zunächst nur einmal aus. Haller stürmte nun für Jovic. Und der Franzose hatte auch direkt eine dicke Chance. Mit einem ansehnlichen Hackentrick zwang er den amerikanischen Keeper zu einer Parade.

Doch es waren in der 61. Minute wieder die Earthquakes, die den Ball im Tor unterbrachten. Diesmal mit freundlicher Unterstützung von Eintracht-Rechtsverteidiger da Costa. Erneut stimmte die Zuordnung in der Frankfurter Hintermannschaft nicht, sodass Hradecky die scharfe Hereingabe von Salinas parieren musste. Der Ball kam zu da Costa. Dieser bekam ihn nicht unter Kontrolle und verstolpert das Spielgerät, sodass dieses im eigenen Tor landete – 3:0 aus Sicht von San José.

Fußball-Profi sein. Das ist doch ein Traumberuf, oder? Nein, behaupten wir. Zumindest nicht immer. Während die Eintracht im USA-Trainingslager schwitzt, haben wir 10 Fotos herausgesucht, die das beweisen sollen.
Eintracht Frankfurt im Trainingslager 10 Fotos, die zeigen, warum wir NICHT mit den ...

Fußball-Profi sein. Das ist doch ein Traumberuf, oder? Nein, behaupten wir. Zumindest nicht immer. Während die Eintracht im USA-Trainingslager schwitzt, haben wir 10 Fotos herausgesucht, die das beweisen sollen.

clearing

Kovac wechselt daraufhin mehrfach. Dadashov, Blum, Besuschkow, Chandler, Mbouhom, Stendera, Knothe, Hasebe und Ordonez kamen für Hrgota, Kamada, de Guzman, Fernandes, Tawatha, da Costa, Russ, Medojevic und Abraham. Somit hatte der Frankfurter Trainer auf allen Feldspielerpositionen einmal durchgewechselt. Hradecky sollte der einzige Adlerträger sein, der über die gesamte Spielzeit auf dem Feld stand. Jener sah sich eine Viertelstunde vor Schluss der nächsten Herausforderung gegenüber.

Hasebe ging im Strafraum zu plump zu Werke und verursachte den zweiten Elfmeter gegen die Eintracht in diesem Spiel. Amarikwa verwandelte sicher zum 4:0 für die Earthquakes. Der stramme Schuss war für Hradecky unhaltbar. In der Frankfurter Offensive sorgte einzig und allein Haller für ein wenig Betrieb. In der 80. Minute setzte der Stürmer einen Kopfball an den Pfosten. Vielleicht noch ein kleiner Wegruf wenige Minuten vor Abpfiff. Denn in der 83. Minute fasste sich Blum ein Herz, tunnelte Keeper Tarbell und konnte wenigstens noch den Ehrentreffer zum 4:1-Endstand erzielen.

Prominentester Kandidat: Dennis Aogo.
Eintracht Frankfurt Leibold, Aogo und Rausch im Vergleich: Wer kommt als ...

Die Frankfurter Eintracht wird in Kürze einen neuen linken Verteidiger präsentieren. Erst dann kann Bastian Oczipka gehen.

clearing

„Wir haben die vergangenen zwei Wochen hart trainiert. Natürlich hatten wir schwere Beine“, sagte Makoto Hasebe nach der Partie. San José sei eine sehr gute Mannschaft.  „Wir haben aber insgesamt zu schlecht gespielt und müssen noch besser werden“, befand der Japaner, der zum ersten Mal nach seiner schweren Knieverletzung wieder ein Spiel bestritt. „Ich freue mich sehr, dass ich wieder spielen kann. Trotzdem fehlt es mir noch ein bisschen an der Fitness. Ich muss morgen schauen, wie es meinen Knie geht“, sagte er und hofft, dass er zum Saisonstart komplett fit ist.

Startelf Eintracht: Hradecky – Tawatha, Abraham, Russ, da Costa – Fernandes, Medojevic – Kamada, de Guzman – Hrgota, Jovic

Startelf San José: Tarbell – Lima, Bernardez, Imperiale, Cato – Thompson, Dawkins, Hyka, Salinas – Wondolowski, Hoese

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse