Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Eintracht Frankfurt: Stimmen der Fans: "Tolle Moral"

Die Eintracht-Fans feiern im Netz den Sieg in Berlin. Mit dem Spiel an sich waren sie dabei aber nicht ganz zufrieden. Trotzdem gab es für einen Spieler besonders viel Lob.
Die Eintracht-Spieler bedanken sich nach dem Sieg bei Hertha BSC bei ihren Fans für die Unterstützung. Foto: Huebner/Voigt (imago sportfotodienst) Die Eintracht-Spieler bedanken sich nach dem Sieg bei Hertha BSC bei ihren Fans für die Unterstützung.
Frankfurt. 

Die Stimmung bei den Eintracht-Fans ist nach dem Sieg gegen Hertha BSC natürlich bestens. "Tolle Moral unserer Mannschaft, chapeau!", schreibt User Zen im offiziellen SGE-Forum zum Drei-Punkte-Erfolg der Frankfurter in Berlin. "Wie immer net schee, aber wie immer schee glücklich drübber", meint Vael dazu. Ähnlich sieht es Adlersupporter: "Glücklicher Sieg für unsere Eintracht in einem Kampfspiel. Spielerisch war das doch wieder alles sehr bescheiden. Aber egal, am Ende zählen die drei Punkte."

Ante Rebic, Jan Zimmermann, Kevin-Prince Boateng, Marius Wolf, Marco Russ, Aymen Barkok und Luka Jovic (vl) stehen Arm in Arm vor der Gästefankurve und feiern ihren 2:1 Sieg.
Eintracht Frankfurt Kommentar: Aller Ehren wert

clearing

JanFurtok4ever war unter dem Strich zufrieden: "Nicht unbedingt schön anzuschauen, aber eiskalt heute. Mal wieder eine super Moral gezeigt nach dem absolut gruseligen Anfang. Abraham heute überragend, Barkok hat gefallen [..]. Jetzt können die Spieler wieder von Europa reden." Auch viele weitere User waren angetan von der Leistung des Mannschaftskapitäns der Eintracht: "Sonderlob noch von mir an David Abraham und an Marius Wolf. Die beiden waren gestern die besten im Eintracht-Team.", schreibt Adlersupporter. Zu Torschütze Wolf schreibt mg_87: "Die Entwicklung von Wolf ist fantastisch. Hätte ich so nie für möglich gehalten. Ich habe noch die 1.Hälfte aus dem Leipzig-Spiel in Erinnerung, da ist er rumgestolpert wie ein Drittligakicker. Mittlerweile ist er Leistungsträger.... Wahnsinn."

Bilderstrecke Einzelkritik: Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC
Die Einzelkritik zum Spiel der Eintracht gegen die Hertha BSC am Sonntag, 3. Dezember.Überragend war diesmal leider kein Spieler.

Jetzt fiebern die Frankfurter bereits dem Spiel gegen den FC Bayern München am kommenden Samstag entgegen: "Die Bayern kommen genau richtig. Wenn wir eine Chance haben, dann jetzt, diese Saison sind sie nicht so übermächtig wie sonst. Ein Punkt ist machbar, ein Sieg wäre traumhaft, da muss aber alles passen. Vielleicht macht sich Prince zum König mit 2 Toren. Ich hätte nichts dagegen", blickt etwa Hyundaii30 der Partie optimistisch entgeben. (lg)

 

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse