Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 28°C

Eintracht Frankfurt: Trainingslager: Was machen die denn die ganze Zeit?

Die Woche in Gais haben die Spieler der Frankfurter Eintracht nun hinter sich. Ein oder zwei Mal am Tag Training oder auch ein Spiel, klar. Aber was machen sie denn sonst? Wie ist ihr Tagesablauf, was essen sie?
Die Eintracht absolviert ihr jährliches Trainingslager in Gais in Südtirol. Foto: Jan Hübner Die Eintracht absolviert ihr jährliches Trainingslager in Gais in Südtirol.
Gais. 

Die Woche in Gais haben die Spieler der Frankfurter Eintracht nun hinter sich. Ein oder zwei Mal am Tag Training oder auch ein Spiel, klar. Aber was machen sie denn sonst? Wie ist ihr Tagesablauf, was essen sie?

Offiziell gab es auf diese Fragen nur dürftige Antworten. Jeder Spieler habe 3000 Autogrammkarten unterschrieben, 100 Trikots und diverse Utensilien der angereisten Fans wurden signiert, 19 Spieler standen für insgesamt 24 Medientermine zur Verfügung (Stand Sonntagnachmittag). Und auch aus der Bettruhe um 23 Uhr wurde kein Geheimnis gemacht.

Aber wann stehen sie auf, wann frühstücken sie, was essen Sie? Offizielles Schweigen, Christian Streich, Trainer des ersten Bundesliga-Gegners SC Freiburg soll im Unklaren gelassen werden..

Unter Benutzung diverser grauer oder gar schwarzer Informationsquellen ist es uns gelungen, wenigstens etwas mehr Licht ins tiefe Dunkel zu bringen.

So wird mit Sicherheit rechtzeitig vor dem ersten Training gefrühstückt, allerdings möglichst ohne Milchprodukte, Zucker oder Weißmehl. Die Ernährung wurde umgestellt auf „gesund“, weshalb es mittags und abends beim Buffet als Sättigungsbeilage kaum Nudeln, dafür aber mehr Reis gab. Und wenn Nudeln, dann bitte Vollkorn natürlich! Weizenmehl ist out.

Trotz mitgereister „Körner-Beauftragter“ ist aber das Gerücht völlig falsch, dass die Spieler ansonsten nur Gemüse oder Salat erhielten. Zwei Sorten Fleisch, ein „weißes“, beispielsweise Truthahn, sowie ein „rotes“, beispielsweise Rind oder aber auch Fisch stünden immer zum Verzehr bereit, so ein Insider.

Nach jedem Frühstück musste jeder Spieler Blut abgeben, damit der für die Trainingssteuerung wichtige ck-Wert ermittelt werden konnte.

Und nach jedem Training wurde ausgeradelt, ausgelaufen und/oder in der Eistonne gebadet. Auch die Mittagsruhe war obligatorisch.

Hinzu kamen an manchen Tagen, Taktik- und/oder Video-Besprechungen, Presserunden sowie ein halbes Yoga-Stündchen, damit die Muskeln entkleben. Notfalls um 21.30 Uhr. So, Herr Streich, jetzt wissen Sie Bescheid! Ob es Ihnen hilft, wird man sehen.

(kv)

Mehr zur Eintracht
 

Marc Stendera bei Kräftigungsübungen mit dem Gummiband.
Eintracht Frankfurt Marc Stendera: "Wir versuchen es den Neuen leicht zu machen"

Marc Stendera ist eines der wenigen Eigengewächse der Frankfurter Eintracht. Klaus Veit sprach während des Trainingslagers in Gais mit dem 22-Jährigen.

clearing
Niko Kovac: Bei jedem Training mit Volldampf dabei.
Eintracht Frankfurt Kovac: Alexander Meier bleibt Kapitän

Der Trainer ist mit der bisherigen Vorbereitung durchaus zufrieden, sieht aber noch „Luft über der Latte“. In Frankfurt wird es dann den Feinschliff geben.

clearing
Lukas Hradecky
Eintracht Frankfurt Bei Hradecky fehlt das gute Geschäft für beide Seiten

Die Zukunft von Torwart Lukas Hradecky bei der Frankfurter Eintracht bleibt weiterhin unklar.

clearing
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse