E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 16°C

Eintracht Frankfurt: Trapp bleibt beim DFB - Geldstrafe für Rebic

Nationalspieler Kevin Trapp ließ sich trotz seiner Absage für die Länderspiele in Holland und Frankreich auf eigenen Wunsch auch gestern beim DFB-Team behandeln.
Foto: Thomas Frey

Nationalspieler Kevin Trapp ließ sich trotz seiner Absage für die Länderspiele in Holland und Frankreich auf eigenen Wunsch auch gestern beim DFB-Team behandeln. Bei der Verletzung des Eintracht-Torhüters soll es sich um eine Oberschenkelverhärtung handeln. Offiziell ist diese Diagnose nicht, Trapp saß aber jedenfalls schon wieder auf dem Ergometer.

Derweil wurde Ante Rebic für seine unnötige Gelb-Rote-Karte im Spiel bei der TSG 1899 Hoffenheim vereinsintern bestraft. Der kroatische Vizeweltmeister muss knapp 3000 Euro in die Mannschaftskasse zahlen.

(dani)

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen