E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C
1 Kommentar

Eintracht Frankfurt: Viel Wirbel um Ante Rebic seit seiner Rückkehr aus dem WM-Urlaub

Eintracht Frankfurt sagt einen Pressetermin mit Ante Rebic ab, hofft aber inständig, den Kroaten halten zu können.

Als der Spielvermittler Fali Ramadani am Donnerstagmorgen die Medien durchforstete, fiel dem 55-Jährigen zwar nicht gleich die Kaffeetasse aus der Hand, aber seine Begeisterung hielt sich in sehr eng gesteckten Grenzen. Für latente Verärgerung sorgte bei ihm die Darstellung, auch in der FR, wonach er am Mittwoch den Pressetermin von seinem Klienten, Eintracht-Profi Ante Rebic, abgesagt habe.

Eintracht Frankfurt Quiz: Wie gut kennt ihr die Neuzugänge der Eintracht?

Im Kader der Eintracht hat sich in diesem Sommer einiges verändert. Einige Spieler gingen, andere kamen. Wie gut kennt ihr die Neuen denn bereits? Testet hier euer Wissen.

clearing

Das habe er nämlich gar nicht, wie auch Eintracht-Marketingvorstand Axel Hellmann bestätigt. „Herr Ramadani hatte in dieser Frage keinen Einfluss auf Ante Rebic. Die in Umlauf gebrachte Information, wonach er das Gespräch mit den Medien abgesagt hat, ist nicht zutreffend.“ Die Information, das weiß Hellmann, kam aus seiner eigenen Presseabteilung.

Termin ohne Absprache mit dem Vorstand

Richtig sei vielmehr, dass der Eintracht-Vorstand es als wenig dienlich ansah, dass der begehrte Spieler zum jetzigen Zeitpunkt in der Öffentlichkeit auftritt und brisante Fragen zu seiner Zukunft beantworten soll. „Dieser Termin ist von unseren Presseverantwortlichen ohne Absprache mit dem Vorstand angesetzt worden“, betont Hellmann. „Es ist naiv zu glauben, dass es in einem solchen Gespräch nur um die WM geht. Natürlich wären da die meisten Fragen zu Rebics Vertragssituation gekommen.“ Und das wollte die Eintracht ihrem Stürmer ersparen.

Maulkorb für Ante Rebic

Bleibt er? Geht er? Ante Rebic darf derzeit nichts dazu sagen. Die Vertrags-Verhandlungen mit der Eintracht laufen.

clearing

Denn seit einigen Tagen befindet sich die Sportliche Leitung in intensiven Gesprächen mit Berater Ramadani, um Rebic einen Verbleib in Frankfurt schmackhaft zu machen. Natürlich würde der Klub das Gehalt des Kroaten deutlich anheben.

Eintracht Frankfurt "Herkulesaufgabe" für die Eintracht: Hütter-Team fordert ...

Nach dem Pokalsieg scheint die Euphorie in Frankfurt grenzenlos. Über 120.000 verkaufte Europa-Tickets belegen die Begeisterung, vier Abgänge werfen Fragen auf. Gelingt gegen Bayern der erste Coup?

clearing

Die Eintracht umgarnt ihren Starspieler, will ihn mit allen Mitteln halten. Das ist richtig so. Rebic ist ein Unterschiedspieler, eminent wichtig. Nach England wird der 24-Jährige nicht wechseln. Das Transferfenster dort schließt am Donnerstag um 18 Uhr. Rien ne va plus. Aber auch ein Wechsel innerhalb Deutschlands oder in eine andere europäische Liga scheint nicht wahrscheinlich.

Eintracht Frankfurt Bruno Hübner reagiert auf die Transfergerüchte rund um ...

Derzeit gibt es einige Transfergerüchte rund um die Eintracht. Jetzt hat sich Bruno Hübner dazu geäußert und einige Gerüchte dementiert. Definitiv halten will die SGE Stürmer Ante Rebic.

clearing

Und das nicht, weil die Eintracht nicht in vollem Umfang von dem Transfererlös partizipieren würde, sondern weil sie seine sportliche Klasse über die Maßen schätzt. Der „Kicker“ hatte berichtet, dass der Frankfurter Bundesligist die Hälfte der Ablösesumme an Rebics vorherigen Verein, den AC Florenz, abtreten müsse. Fakt ist vielmehr, dass der abzugebende Prozentsatz von verschiedenen Faktoren und Konstellationen abhängt. Die Vertragsgestaltung ist bei vielen Spielern höchst komplex.

Zwei A-Jugendliche mir Profi-Vertrag ausgestattet

Dessen ungeachtet hat die Eintracht die beiden 18-jährigen Jugendspieler Tobias Stirl und Patrice Kabuya mit Profiverträgen ausgestattet. Das war nötig geworden, weil der Klub nicht die erforderliche Anzahl von zwölf deutschen Spielern in seinen Reihen hat. Das schreibt die DFL vor.

Eintracht Frankfurt 10 Thesen zu Adi Hütter: So tickt der neue Eintracht-Trainer

In den USA konnte sich Frankfurts neuer Trainer Adi Hütter einen tieferen Eindruck von seinem Team verschaffen und umgekehrt. Doch wie tickt der neue Trainer? Wir haben versucht, zehn Thesen über Hütter aufzustellen.

clearing

Beide Talente können sich nun über ein Gehalt von 3250 Euro freuen. Sollten Marc Stendera, der genauso wie Branimir Hrgota, Daichi Kamada und Nelson Mandela vom Profitraining ausgeschlossen ist, noch wechseln, käme ein weiterer A-Jugendlicher in diesen Genuss. Eine doch eher zweifelhafte Personalpolitik.

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen