Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 24°C

Eintracht Frankfurt: Wie die Eintracht in Mainz Wiedergutmachung leisten will

Von Klare Anweisung von Trainer Kovac: Beim Nachbarn soll trotz Personalnot gepunktet werden. Und neben Meier hat nun auch Jesus Vallejo plötzlich wieder eine Chance auf das Pokalfinale.
Klare Ansage: Eintracht-Trainer Niko Kovac im Kreis der Mannschaft. Foto: Heiko Rhode (Heiko Rhode) Klare Ansage: Eintracht-Trainer Niko Kovac im Kreis der Mannschaft.
Frankfurt. 

Vor der Heimpartie gegen den abstiegsbedrohten VfL Wolfsburg hatte Niko Kovac das große Casting ausgerufen. Die Spieler könnten, ja müssten sich für das Pokalfinale am 27. Mai gegen Borussia Dortmund empfehlen, verlangte der Trainer der Frankfurter Eintracht. Seine Fußball-Profis hatten wohl nicht richtig zugehört. Das Spiel ging krachend in die Hose, endete 0:2 – und Kovac stand angesichts der indiskutablen Leistung der Mannschaft irgendwie dumm da.

Bilderstrecke Eintracht Frankfurt bei Mainz 05: Duell "Mann gegen Mann"
Am Samstag trifft die Eintracht im vorletzten Spiel der Bundesliga-Saison auf den FSV Mainz 05. Beim Rhein-Main-Derby liegt der Druck diesmal auf dem Gastgeber, die unbedingt drei Punkte brauchen, um der Abstiegsrelegation zu entgehen. Wie sehen die Chancen der Adler gegen die Mainzer aus? Wir haben die Spieler im Duell "Mann gegen Mann" gegenübergestellt.<b>Lukas Hradecky (Eintracht)</b><br><br>Der Eintracht-Keeper ist die ganze Spielzeit über schon die überragende Lichtgestalt in den Reihen der Eintracht. Mental ist der Finne und Elfmeter-Killer sowieso ein Klasse für sich.<b>Jannik Huth (Mainz 05)</b><br><br>Der Mainzer Keeper hat nicht ohne Grund seinen dänischen Keeper-Kollegen Jonas Lössl wohl endgültig zwischen den Pfosten verdrängt. Machte seine Sache in den vergangenen Partien gut, wirkt trotz seiner 23 Jahre abgeklärt und strahlt eine enorme Sicherheit aus. Dennoch: In Hradecky findet der Mainzer seinen Meister. <b>Das ist ein klares 1:0 für die Eintracht!</b>

Heute Nachmittag (15.30 Uhr) kann sich die Eintracht in Mainz rehabilitieren. Auch die Rheinhessen kämpfen als Tabellen-15. noch gegen den Abstieg aus der Bundesliga, es ist eine Partie mit Derby-Charakter. Über 3500 Frankfurt-Fans werden vor Ort genau hinschauen. „Wir haben nach Wolfsburg der Mannschaft alles aufgezeigt und alles angesprochen“, sagt Kovac: „Und wir haben klar gesagt, dass so etwas nicht mehr passieren darf.“ Der Trainer wiederholte bekannte Parolen: „Jeder ist für sich selbst zuständig, jeder muss sich seinen Platz fürs Endspiel erkämpfen.“ Auch jene, die sich als Stammspieler fühlten, müssten „hart arbeiten“.

Kovacs Problem ist allerdings: So etwas wie ein ernst zu nehmender Konkurrenzkampf ist bei der Eintracht eigentlich schon länger außer Kraft gesetzt. Auch heute in Mainz muss er wieder auf neun verletzte Spieler verzichten. Abwehrchef David Abraham wird nach abgelaufener Gelbsperre zwar wieder dabei sein. Dafür sind zwei Verletzte dazu gekommen: Marc Stendera und Shani Tarashaj. „Beide werden wegen Knieproblemen fehlen“, gab der Trainer gestern bekannt: „Das Pech verfolgt uns, ich weiß auch nicht, wie das alles zustande kommt.“

Bilderstrecke Eintracht bereitet sich auf das Spiel in Mainz vor
Die Eintracht bereitet sich auf das Auswärtsspiel beim FSV 05 Mainz vor. Wir haben die Bilder vom Dienstagstraining.

Der Schweizer Tarashaj klagt seit Wochenbeginn über Knieschmerzen und wurde eingehend am Meniskus untersucht. „Ich schätze, dass die Saison für ihn gelaufen sein kann“, sagte Kovac, dem derzeit nur noch 18 gesunde Profis zur Verfügung stehen. Sicherheitshalber trainierten gestern vier A-Jugendliche mit. Hoffnung auf eine baldige Rückkehr besteht indes beim ebenfalls unter Knieproblemen leidenden Marc Stendera. „Er soll nächste Woche wieder ins Training einsteigen“, erklärte Kovac.

Einige Jahre her: Alex Meier 2006 im Duell mit dem Mainzer Milorad Pekovic
Eintracht Frankfurt Eintracht vs. Mainz: Der Faktencheck zum Spiel im Quiz

Die Eintracht reist am Samstag zum Regionalderby nach Mainz. Für die Adler geht es um die "Goldene Ananas", für die Gastgeber ist es knallharter Abstiegskampf. Sind Sie fit für die Partie? Testen Sie ihr Wissen in unserem Quiz zum Spieltag!

clearing

Und immerhin scheint sich die Personalsituation zumindest mit Blick auf das Pokalfinale ein wenig zu entspannen. Laut Kovac könnten Alexander Meier und der zwischenzeitlich nach Madrid zurück beorderte Jesus Vallejo bis dahin wieder fit werden. „Vallejo kommt am Sonntag aus Spanien zurück“, verriet der Coach. „Dann werden wir sehen, ob die Sehne schon wieder so verheilt ist, dass er ein komplettes Mannschaftstraining absolvieren kann.“ Auch Meier macht nach seiner Fersenentzündung Fortschritte. Seine Rückkehr ins Training steht bevor. „Er ist in seinem Reha-Zentrum auf dem Platz“, berichtete der Trainer: „Alex intensiviert das Training und kehrt vielleicht nächste Woche zurück.“

Eintracht Frankfurt Alles, was Sie zum Spiel gegen Mainz wissen müssen

Am Samstag um 15.30 Uhr sind die Adler beim FSV Mainz 05 zu Gast. Wir haben alle wichtigen Informationen zum Rhein-Main-Derby für Sie zusammengefasst.

clearing

Eintracht: Hradecky – Abraham, Hector, Oczipka – Varela, Chandler, Gacinovic, Tawatha – Fabián, Rebic – Hrgota.

Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse