Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

SGE Splitter November 2015

Montag, 30.11.2015

+++ Hoffen auf Reinartz und Stendera +++

Die medizinische Abteilung der Eintracht um die beiden Mannschaftsärzte Dr. Christoph Seeger und Dr. Wulf Schwietzer arbeitet auf Hochtouren, um den einen oder anderen Profi noch rechtzeitig zum Derby am Sonntag fit zu bekommen. Stefan Reinartz (Patellasehnenentzündung) und Marc Stendera (Adduktorenzerrung) sollen im Laufe der Woche ins Training zurückkehren, auch Marco Russ (Muskelbündelriss im Oberschenkel) macht Fortschritte. Ob freilich einer aus diesem Trio schon so weit ist, um eine Alternative für die Aufstellung beim Heimspiel gegen Darmstadt zu sein, ist noch völlig offen. Das erste Training der Woche findet an diesem Dienstag um 11 Uhr auf dem Gelände der Arena statt. 

+++ Veh lobt Gacinovic +++

Eintracht Trainer Armin Veh hat Mittelfeldspieler Mijat Gacinovic für sein erstes Spiel in der Bundesliga gelobt. "Er hat im Training davor immer mehr zugelegt. Und seine Chance genutzt", sagte Veh der Bild. "Er ist ein Gewinn, weil er ein Spieler ist, der im Eins-gegen-Eins gewinnen kann", so Veh. Gacinovic sagte zu seinem ersten Einsatz: "Ich bin nicht so unerfahren. Aber die Bundesliga hat natürlich ein anderes Level."                      

+++ Hasebe will den Fans einen Sieg schenken +++
Sonntag, 29.11.2015

+++ Adventsfeier mit den Fans +++

Am Sonntag war bei der Eintracht der Tag der Weihnachtsfeiern. Am ersten Advent haben sich Spieler und Trainer zunächst am späten Mittag mit rund 700 Fans in den VIP-Räumen der Arena getroffen, am Abend dann hat die Mannschaft im kleinen Kreis in einem Restaurant zusammengesessen. Die Stimmung dürfte in beiden Fällen getrübt gewesen sein, denn richtig was zu feiern gab es nicht. „Wir stecken mitten im Abstiegskampf“, hatte Trainer Armin Veh nach dem Spiel festgestellt und damit die Richtung vorgegeben. Für die Eintracht geht es tatsächlich wieder einmal nur noch darum, den schlimmsten Fall, also den fünften Abstieg aus der Erstklassigkeit zu verhindern. Dafür haben die Frankfurter noch gute Chancen. Allerdings nur, wenn sie die nächsten schweren Wochen bis zur Winterpause halbwegs gut überstehen und wenn sie der Versuchung widerstehen, sich gegenseitig zu zerfleischen.
 
Samstag, 28.11.2015

+++ Startelf gegen Mainz +++

Eintracht-Trainer Armin Veh sorgt für eine kleine Überraschung: Fürs Spiel in Mainz nominierte er zum ersten Mal Neuzugang Mijat Gacinovic für die Anfangself.

 

Bilderstrecke Neuzugang bei der Eintracht: Das ist Mijat Gacinovic
Die Eintracht hat den serbischen Junioren-Nationalspieler Mijat Gacinovic von FK Vojvodina Novi Sad verpflichtet. Der Mittelfeldspieler unterschreibt bis 2019. In unserer Bilderstrecke stellen wir ihn vor.Gacinovic ist in Trebinje (Bosnien-Herzegowina) geboren und besitzt außerdem die serbische Staatsbürgerschaft, für deren Nationalmannschaft er auch aufläuft.In seiner Jugend lief er für seinen Heimatverin FK Leotar Trebinje auf.

 
Freitag, 27.11.2015

+++ Stendera verletzt +++

Die Personalsituation bei der Eintracht wird immer prekärer: Nun fällt für das Spiel in Mainz auch noch Marc Stendera mit einer Adduktorenverletzung aus. Fraglich sind nach wie vor auch Carlos Zambrano und Makoto Hasebe. Eine Entscheidung fällt die sportliche Leitung erst am Samstag kurz vor dem Anpfiff.

+++ Glücksschiri pfeift Rhein-Main-Duell +++

Ex-Eintrachtler Alexander Schur tippt am Samstag auf einen 2:1-Sieg der Eintracht. "Die Spiele gegen Mainz waren immer Highlights", twitterte er heute Morgen. Vor allem wegen der tollen Stimmung im Rhein-Main-Duell. Mehr als 3500 Eintracht-Fans kommen mit nach Mainz. Das Spiel wird Bastian Dankert leiten. Das ist ein gutes Omen: Wenn er gepfiffen hat, hat die Eintracht noch nie verloren.

+++ Verstärkungen zur Winterpause +++

"Kämpfen und Siegen" hat Kapitäten Alex Meier als Devise für die kommenden Wochen ausgegeben. Von der Eintracht könne im Moment keiner "Superspiele" erwarten, sagte er der FR. Zur Rückrunde sollen dann aber auf jeden Fall ein paar Neue für die Eintracht auflaufen. Der Vereinslose Chinedu Obasi ist immer noch aktuell, genau wie Sidney Sam von Schalke. Kamil Grosicki steht zwar auf dem Weihnachtswunschzettel ganz oben, er dürfte für die Eintracht aber zu teuer sein.
 
Donnerstag, 26.11.2015

+++ Eintracht zittert: Zambrano krank +++

Ausgerechnet der Einsatz von Abwehrchef Carlos Zambrano ist für das Spiel am Samstag in Mainz fraglich., Am Donnerstag konnte der peruanische Nationalspieler nicht trainieren, musste wegen einer starken Erkältung und Fieber zum Arzt. „Er ist krank und bekommt Medikamente“, sagte Trainer Armin Veh. Fällt Zambrano tatsächlich aus, dann könnte die Stunde von Youngster David Kinsombi schlagen. Was durchaus pikant wäre, ist Kinsombi doch vor einem Jahr von Mainz nach Frankfurt gewechselt. Mit Marco Russ (Muskelbündelriss), Bamba Anderson (Reha nach Knieoperation) fallen zwei weitere Innenverteidiger aus. Zudem kann auch Stefan Reinartz wegen einer Patellasehnenentzündung nicht eingesetzt werden, der als „Notnagel“ für die Abwehrzentrale gilt. Zurückgemeldet beim Training hat sich dagegen Stefan Aigner.

+++ 3530 Eintracht-Fans in Coface Arena +++
 
+++ Meier stapelt vor Mainz-Spiel tief +++

Alexander Meier geht vor dem Rhein-Main-Derby beim FSV 05 Mainz davon aus, dass die Eintracht in dieser Saison kleine Brötchen backen muss. "Wir können zufrieden sein, wenn wir in dieser Saison Mittelmaß erreichen", sagt der Offensivmann im Interview mit der "Bild"-Zeitung (Dienstag). Doch sei das Potenzial der Mannschaft noch nicht ausgeschöpft: "Ja, dazu stehen wir auch, dass wir im Moment nicht an unsere Leistungsgrenze rankommen."
 
Mittwoch, 25.11.2015

+++ Statistik zum Rhein-Main-Duell in Mainz +++ +++ Stefan Aigner fehlt im Training +++

Neben dem frisch operierten Luc Castaignos und den verletzten Marco Russ und Makoto Hasebe hat beim Training am Mittwoch auch Stefan Aigner gefehlt. Der Stürmer plagt sich mit einer Erkältung.
 
Dienstag, 24.11.2015

+++ Happy Birthday Lukas Hradecky +++
+++ Hasebes Einsatz in Mainz unsicher +++

Die Eintracht bangt vor dem Derby am Samstag in Mainz nun auch noch um den Einsatz von Makoto Hasebe. Der japanische Nationalspieler plagt sich mit Schmerzen am Schambein, konnte am Dienstag nicht trainieren. Ob es sich um eine Entzündung handelt, die einen Einsatz unmöglich machen würde, soll bei ärztlichen Untersuchungen festgestellt werden. „Ich habe ihn aber noch nicht abgeschrieben, sagte Trainer Armin Veh.

+++ Reinartz und Flum kehren ins Training zurück +++

Entspannung an der "Verletztenfront": Mit Johannes Flum und Stefan Reinartz sind zwei Spieler ins Training zurückgekehrt. Flum hat mit der Mannschaft trainiert, Reinartz der Seite des Platzes mit Rehatrainer Michael Fabacher.

+++  Hübner will vier Punkte +++

Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner macht die derzeitige Tabellensituation beim Frankfurter Bundesligisten Sorgen. "Wir haben jetzt 14 Punkte, wir müssen schon schauen, was hinten passiert", sagte er im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung (Dienstag). In den kommenden beiden Spielen (28.11. in Mainz, 6.12. gegen Darmstadt) müsste die Eintracht unbedingt punkten. "Vier wären optimal."

+++ Gerezgiher hofft auf Einsatz in Mainz +++

Joel Gerezgiher hofft nach seinem 25-Minuten-Einsatz gegen Bayer 04 Leverkusen auf eine weitere Chance im Bundesliga-Team. Der 19-Jährige hat gegen Frankfurts nächsten Gegner, den FSV 05 Mainz, jedenfalls nach eigenen Angaben eine optimale Bilanz. "Ich bin ja ein echter Frankfurter, habe in der Jugend nie gegen Mainz verloren", sagte er der "Bild"-Zeitung (Dienstag).

+++ Profis trainieren öffentlich +++

Die Eintracht-Profis trainieren heute öffentlich. Beginn der Einheit ist um 10 Uhr.
 
Montag, 23.11.2015

+++ Castaignos fehlt länger +++

Jetzt ist es Gewissheit: Eintracht Frankfurt muss monatelang auf Luc Castaignos verzichten. An diesem Dienstag muss der holländische Angreifer am linken Knöchel operiert werden. Er hatte sich am Samstag beim Spiel gegen Leverkusen eine Verletzung des Syndesmosebandes zugezogen.

+++ Zwei Einheiten am Dienstag +++

Nach dem „Auslaufen“ am Sonntag hatten die Spieler einen Tag frei. An diesem Dienstag stehen zwei Einheiten auf dem Programm, am Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils eine. Johannes Flum wird überstandener Kopfverletzung wieder mitmachen können, auch Haris Seferovic gehört dem Kader fürs Derby in Mainz (Samstag) wieder an, nachdem seine Gelbsperre abgelaufen ist.
 
Sonntag, 22.11.2015

+++ Luc Castaigons fällt verletzt aus +++
Bitter für die Eintracht: Neben den Punkten hat sie gegen Leverkusen mit Luc Castaignos noch einen wichtigen Spieler verloren. Der holländische Angreifer zog sich eine „Verletzung“ am Sydesmosenband zu, wie die Eintracht am Sonntag bestätigte, und wird mindestens bis zur Winterpause ausfallen. Ob Castaignos operiert werden wird, was womöglich eine monatelange Pause nach sich ziehen würde, soll sich an diesem Montag entscheiden. Gut für die Eintracht. Beim Derby nächste Woche in Mainz kann nach abgelaufener Gelbsperre Haris Seferovic wieder spielen.
 
Samstag, 21.11.2015

+++ Die Startelf gegen Leverkusen +++
 

Die Aufstellung unserer #SGE für das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen ist da.Hradecky, Hasebe, Abraham, Zambrano,...

Posted by Eintracht Frankfurt on Saturday, November 21, 2015

 

+++ Trauerflorbinden in den französischen Nationalfarben +++

Mit einem ganz besonderen Trauerflor werden die Mannschaften der Frankfurter Eintracht und Bayer Leverkusen nachher das Spiel bestreiten. Da die Eintracht in schwarzen Trikots spielt, haben sich die Verantwortlichen entschlossen die Binden um die Arme in den französischen Nationalfarben blau-weiß-rot zu tragen.
 

Im Gedenken an die Opfer von #Paris bestreiten die Teams unserer #SGE und Bayer 04 Leverkusen Fussball die heutige Partie mit Trauerflorbinden in den französischen Nationalfarben.

Posted by Eintracht Frankfurt on Saturday, November 21, 2015

+++ Frühzeutige Anreise empfohlen +++

Die Polizei empfiehlt aufgrund intensiver Einlasskontrollen nochmals eine frühzeitige Anreise und den Verzicht auf das Mitbringen von Taschen und Rucksäcken.

+++ Rund um das Leverkusen-Spiel im Eintracht-Museum +++

Das Eintracht-Museum öffnet heute um 13.30 Uhr. Um 14 Uhr beginnt eine Führung zum Thema "Die Eintracht und Bayer Leverkusen". Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro. Das Museum schließt mit Anpfiff der Bundesliga-Partie.

+++ Haris Seferovic auf der Waldtribüne +++

Der für das heutige Spiel gelbgesperrte Eintracht-Stürmer Haris Seferovic besucht heute die Waldtribüne. Diese ist von 14.15 bis 15 Uhr geöffnet.
 
Freitag, 20.11.2015

+++ Drei verletzungsbedingte Ausfälle gegen Leverkusen +++

Eintracht-Trainer Armin Veh muss beim Spiel gegen Bayer Leverkusen nicht nur auf Marco Russ (Muskelbündelriss im Oberschenkel), sondern auch auf Stefan Reinartz (Entzündung der Patellasehne) und Johannes Flum (Kopfschmerzen) verzichten.
 
Donnerstag, 19.11.2015

+++ Reinartz verletzt +++

Die Frankfurter Eintracht bangt vor dem Heimspiel am Samstag gegen Bayer Leverkusen um den Einsatz von Mittelfeldspieler Stefan Reinartz (27). Der ehemalige Leverkusener konnte am Donnerstag wegen Schmerzen an der Patellasehne nicht trainieren und fuhr stattdessen zum Arzt. „Es könnte eng werden für Samstag“, sagte Trainer Armin Veh.  
 
Mittwoch, 18.11.2015

+++ Hasebe und Zambrano fehlen noch +++

Mit Torwart Heinz Lindner, dem für die Liga gesperrten Stürmer Haris Seferovic und den beiden Talenten Luca Waldschmidt und Marc Stendera waren am Mittwoch vier weitere Nationalspieler von Länderspielreisen zurückgekehrt. Beim Training fehlten nur noch der Japaner Makoto Hasebe und der Peruaner Carlos Zambrano, die am Donnerstag beziehungsweise Freitag wieder zum Team stoßen werden.


+++ Bruchhagen: „Unser Ziel ist, dass gespielt wird“ +++

Die Frankfurter Eintracht ist, so der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen, „fest entschlossen“, das Bundesligaspiel am Samstag gegen Bayer  Leverkusen durchzuführen. „Ich habe unseren Sicherheitsbeauftragten Herrn Lerch und unseren Juristen Herrn Reschke beauftragt, mit der Polizei und anderen Stellen bei der Landesregierung in Wiesbaden Kontakt aufzunehmen“, sagte Bruchhagen am Mittwochmorgen während der Rückfahrt mit dem Zug aus Hannover, „sie sollen herausfinden, was die aktuelle Lage für uns bedeutet.“ Es sei wichtig, Rat von außen einzuholen. Das Ziel sei aber ganz klar, so hatte es auch DFL-Chef Reinhard Rauball am Dienstagabend formuliert, „dass gespielt wird.“ Bruchhagen selbst sieht derzeit „keine andere Faktenlage“.
 
Dienstag, 17.11.2015

+++ Veh sauer wegen Monster-Krach +++

Am 8. Oktober nächsten Jahres gastiert „Monster Jam“, laut eigener Werbung „die spektakulärste Motorshow der Welt“,  in der Frankfurter Arena. Am Dienstag fand dafür eine erste Pressekonferenz auf dem Gelände der Arena statt. Zwischendurch ließen die Veranstalter den über 1500 PS-starken Motor eines dieser Monster Trucks aufheulen und machten damit  für ein paar Minuten mit einem unglaublichen Lärm Reklame für die Veranstaltung. Dummerweise hat nur ein paar Meter weiter die Fußballspieler der Frankfurter Eintracht trainiert. Und die waren „not amused“. Trainer Armin Veh bezeichnete die Störung als „wenig professionell“, schließlich sei der Rasen hinter der Tribüne „unser Arbeitsplatz.“ Es sei unvorstellbar und vor allem völlig unnötig, dass die Arbeit in einer solchen Art und Weise gestört würde. „Aber wir sind ja auch nur zu Besuch hier“, stellte der Eintracht-Coach säuerlich fest, „sonst könnte so etwas nicht passieren.“

+++ Kadlec nach Winterpause wohl in Dänemark +++

Václav Kadlec ist von seinen Verhandlungen in Dänemark zurückgekehrt und hat am Training teilgenommen. Der tschechische Angreifer wird die  Eintracht in der Winterpause aller Voraussicht nach verlassen. Weiter nur Reha kann wegen einer Muskelverletzung Marco Russ absolvieren. Ebenfalls wegen muskulärer Probleme hat Mijat Gacinovic individuell trainiert.
 
Montag, 16.11.2015

+++ Fischer schockiert Hetze gegen Veh +++

Der Präsident der Eintracht, Peter Fischer ist schockiert aufgrund der Internet-Hetze gegen Trainer Veh. "Armin ist mehr Adler als viele andere. Es ist ganz viel echtes Eintracht-Blut in ihm", sagte er der "Bild". "Da sind, und das schockt mich richtig, einige dabei, die ihre Frustration auf dem Sofa sitzend ausleben." Fischer findet die ganze Kritik nicht gerechtfertigt: "Wir sind ja nicht Letzter."  Am Liebsten würde Fischer Veh sehr lange als Trainer bei der Eintracht behalten, vielleicht sogar bis zum Ende der Trainerkarriere. Veh war vor der Saison auch als Nachfolger von Heribert Bruchhagen als Vorstandsvorsitzender im Gespräch, Peter Fischer sieht Veh aber wegen seiner Mentalität und seiner Leidenschaft in erster Linie als Trainer.

 +++ Heute trainingsfrei +++                   
Freitag, 13.11.2015
          
+++ Veh und Obasi nicht beim Training dabei +++

Cheftrainer Armin Veh hat aus privaten Gründen gefehlt, beim Training am Freitag waren unter Leitung von Assistenz-Trainer Reiner Geyer 17 Spieler auf dem Platz. Nicht mehr dabei war Chinedu Obasi, dessen Probetraining ausgelaufen ist. Erneut gefehlt hat auch Václav Kadlec.
 
Donnerstag, 12.11.2015

+++ Sechs Einheiten vor den freien Tagen +++

Zwei Einheiten am Dienstag, je eine am Mittwoch, Donnerstag und Freitag, und am Samstag noch ein Waldlauf – es war keine so ganz gemütliche Woche für die Profis der Frankfurter Eintracht. „Wir konnten trotz der fehlenden Nationalspieler gut trainieren“, sagte Trainer Armin Veh und hat die personellen Möglichkeiten, der Kader wird in diesen Tagen durch Gastspieler Chinedu Obasi und drei A-Jugendliche ergänzt, gerne genutzt. Erst am Sonntag und Montag haben die Spieler dann frei, um Kräfte zu sammeln für das nächste Heimspiel gegen Bayer Leverkusen. Die meisten Nationalspieler werden am Mittwoch zurück sein im Training. Mit Carlos Zambrano, der in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mit Peru gegen Brasilien spielt, wird erst am Donnerstag gerechnet.

+++ Bundesligateam trainiert öffentlich +++

Auch heute trainieren die Eintracht-Profis öffentlich. Beginn ist um 10.30 Uhr.
 
Mittwoch, 11.11.2015

+++ Chandler glänzt beim Training +++

Ein internes Turnier auf ziemlich hohem Niveau war Kernpunkt der Trainingseinheit am Mittwoch. Drei Team á sieben Spieler spielten auf kleinem Feld aber mit großen Toren gegeneinander. Um auf die nötige Anzahl von Spielern zu kommen, hatte Trainer Armin Veh mit Torwart Leon Bäthge und den Feldspielern Yves Mfumu und Marvin Diehl drei Talente aus der U 19 eingeladen. Spektakulärer Höhepunkt bei den Spielchen war ein Traumtor von Timothy Chandler, der aus 25 Metern genau in den Winkel traf. Der Trainer unterbrach daraufhin kurzfristig das Spiel und Chandler bekam von den Kollegen Beifall. Stark auch zwei Hackentore von Stefan Reinartz und Alexander Meier. Mitten drin war diesmal neben Gastspieler Chinedu Obasi auch Sonny Kittel.

+++ Geschäftsstelle geschlossen +++

Die Geschäftstelle des Vereins bleibt heute aufgrund eines innerbetrieblichen Workshops geschlossen.
 
Dienstag, 10.11.2015

+++ Obasi noch immer dabei +++

Überraschung beim Training am Dienstagvormittag: Chinedu Obasi, dessen Probetraining in der letzten Woche eigentlich  zu Ende gegangen ist, war wieder dabei. Zurückgekehrt auf den Trainingsplatz ist auch der zuletzt angeschlagene Slobodan Medojevic.

+++ Eintracht-Spieler für Nationalteams unterwegs +++

In der Länderspielpause sind acht Eintracht-Profis für ihre Länderauswahlmannschaften am Ball: Makoto Hasebe, Haris Seferovic, Marc Stendera, Carlos Zambrano, Constant Djakpa, Heinz Lindner, Luca Waldschmitt und Enis Bunjaku.
 
Montag, 09.11.2015

+++ Eintracht-Profis haben heute frei +++

Die Eintracht-Profis können sich heute ausruhen. Die nächste öffentliche Trainingseinheit findet am morgigen Dienstag um 10.30 Uhr statt.
 
Sonntag, 08.11.2015

+++ Länderspiel: Lindner trifft auf Seferovic +++

Mit Heinz Lindner und Haris Seferovic treffen zwei Eintracht-Profis im Länderspiel am 17. November in Wien zwischen Österreich und der Schweiz direkt aufeinander. Stürmer Seferovic trifft zuvor noch mit den Schweizern auf die Slowakei (Freitag in Trnava). Und Torwart Lindner absolviert mit Österreich ein Kurz-Trainingslager im spanischen Alicante.

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Stammtorwart Robert Almer hofft Linder auf einen Einsatz gegen die Schweizer, es wäre seine achtes Länderspiel. Sein größer Konkurrent ist der in Ingolstadt unter Vertrag stehende Ramadan Oeczan. "Vielleicht spielen wir ja jeder eine Halbzeit", sagte Lindner am Sonntag vor seiner Abreise.

+++ Eintracht Frankfurt International +++

In den kommenden Tagen wird die Eintracht wieder auf einige Spieler verzichten müssen, die für ihre Nationalmannschaften unterwegs sind.

Makoto Hasebe spielt mit Japan am 12.11. in Singapur und am 17.11. gegen Kambodscha in Phnom Penh um die WM-Qualifikation.

Im gleichen Wettbewerb tritt Carlos Zambrano mit Peru am 13.11. gegen Chile in Lima und am 17.11. gegen Brasilien in Salvador an.

Constant Djakpa wurde für die beiden WM-Qualifikationsspiele der Elfenbeinküste am 13.11. gegen Liberia in Monrovia und am 17.11 zu Hause gegen Libyen nominiert.

Länderspiele bestreiten Heinz Lindner mit Österreich am 17.11. in Wien gegen die Schweiz, wo er auf seinen Frankfurter Mannschaftskollegen Haris Seferovic trifft.
Bereits am 13.11. spielt die Schweiz in Tranava gegen die Slowakei.

Marc Stendera erhielt eine Einladung vom DFB U21-Nationaltrainer Horst Hrubesch zu den beiden EM-Qualifikationsspielen gegen Aserbaidschan am 14.11. in Regensburg (18:00 Uhr) und am 17.11. in Fürth gegen Österreich (18:00 Uhr).

Luca Waldschmidt trifft in internationalen Länderspielen der DFB U20-Auswahlmannschaft am 12.11. (18:00 Uhr) in Osnabrück auf Italien und am 16.11. (18:00 Uhr) in Münster auf die Juniorenauswahl Polens.

Enis Bunjaki nimmt mit der DFB U19-Nationalmannschaft am Vier-Nationen-Turnier teil. Dabei geht es am 13.11. (18:00 Uhr) in Völklingen gegen Schweden, am 15.11. (18:00 Uhr) in Pirmasens gegen Serbien und am 17.11. (18:00 Uhr) in Homburg/Saar gegen Frankreich.

+++ Seferovic fehlt gegen Leverkusen +++

Ausgerechnet ein Stürmer ist der erste Frankfurter "Gelbsünder": Haris Seferovic hat in Hoffenheim die fünfte gelbe Karte gesehen und ist im Heimspiel in zwei Wochen gegen Leverkusen gesperrt.

Samstag, 07.11.2015

+++ Die Startelf der Eintracht gegen Hoffenheim +++

 

 

Freitag, 06.11.2015

+++ Eintracht wohl ohne Medojevic nach Hoffenheim +++

Eintracht Frankfurt muss im Bundesligaspiel bei 1899 Hoffenheim wohl auf Slobodan Medojevic verzichten. Der zuletzt im defensiven Mittelfeld eingesetzte Serbe laboriert an einer Zerrung. «Es schaut wie eine kleinere Verletzung aus, aber er kann wahrscheinlich nicht spielen und wird ausfallen», sagte Eintracht-Coach Armin Veh am Freitag. Die Position von Medojevic könnte am Samstag wieder Stefan Reinartz einnehmen, der zuletzt wegen Formschwäche nicht mehr in der Startelf stand.

+++ Obasi vorerst kein Adler +++

Chinedu Obasi bekommt vorerst keinen Vertrag bei der Eintracht. Die Bild-Zeitung (Donnerstag) zitiert zu dieser Personalie Trainer Armin Veh. Der SGE-Coach sagte, er sei zufrieden mit der Leistung des Nigerianers gewesen, doch wolle sich die Eintracht mit der Entscheidung Zeit lassen. Der 29-jährige Ex-Schalker hatte zwei Tage lang bei den Frankfurtern mittrainiert.
 
Donnerstag, 05.11.2015

+++ Spieltage 16 bis 20 terniniert +++

Für die Eintracht ergeben sich folgende Begegnungen:

So. 13.12.2015   17:30 Uhr   Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt

Sa. 19.12.2015   15:30 Uhr   Eintracht Frankfurt  - SV Werder Bremen

So. 24.01.2016   15:30 Uhr   Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg

Sa. 30.01.2016   15:30 Uhr   FC Augsburg – Eintracht Frankfurt

Sa. 06.02.2016   15:30 Uhr   Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart   

+++ Medojevic fehlt weiter +++

Wahrscheinlich ohne Slobodan Medojevic muss die Eintracht am Samstag in Hoffenheim antreten. Der Mittelfeldspieler konnte wie schon am Mittwoch auch am Donnerstag wegen einer Muskelverletzung in der Wade nicht mit der Mannschaft trainieren. „Es ist besser geworden, aber zur Sicherheit machen wir eine MRT-Aufnahme“, sagte Trainer Armin Veh, „für Samstag wird es auf jeden Fall eng.“ Dagegen konnten am Donnerstag Carlos Zambrano und Makoto Hasebe wieder das volle Programm absolvieren.
Zumindest aktuell nicht verpflichten wird die Eintracht den Trainingsgast der letzten Tage, Chinedu Obasi. „Er hat einen ganz guten Eindruck hinterlassen“, sagte der Trainer, „aber innerhalb von ein paar Stunden werden wir eine solche Entscheidung nicht fällen.“ Erst für die Winterpause gebe es Überlegungen, einen neuen Spieler für die linke Seite zu holen. Obasi gehöre dann zu den Kandidaten.

+++ Vorverkauf für die Rückrunde startet +++

Der Verkauf von Tageskarten für die ersten vier Heimspiele der Bundesliga-Rückrunde beginnt am 17. November. Eintracht-Mitglieder ab sieben Jahren genießen dabei bis einschließlich 19. November für alle Spiele ein Vorverkaufsrecht. Ab dem 20. November gehen die Karten für die Partien gegen den VfL Wolfsburg, VfB Stuttgart, Hamburger SV und den FC Schalke 04 in den freien Verkauf. Ab dem 24. November können Mitglieder Karten für die Spiele gegen den FC Ingolstadt, Hannover 96, die TSG Hoffenheim und den FSV 05 Mainz erwerben. Diese Tickets gehen am 27. November in den freien Verkauf über.
 
Mittwoch, 04.11.2015

+++ Medojevic-Einsatz in Hoffenheim fraglich +++

Gleich vier Stammspieler fehlten beim Training am Mittwochvormittag. Makoto Hasebe und Carlos Zambrano blieben wegen leichterer Blessuren in der Kabine, beide sollen am Donnerstag wieder mitmachen und damit auch für das Auswärtsspiel am Samstag bei der TSG 1899 Hoffenheim zur Verfügung stehen. Bangen muss Trainer Armin Veh dagegen um den Einsatz von Slobodan Medojevic. Der Mittelfeldspieler plagt sich seit Dienstag mit einer Muskelverhärtung, die über Nacht zum Mittwoch nicht wirklich besser geworden ist. „Da müssen wir abwarten“, sagt Veh. Nicht beim Training waren auch Marco Russ, der wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel ausfällt und Bamba Anderson, der sich nach seiner Knieoperation noch immer in der Reha befindet.

+++ Eintracht trainiert öffentlich +++

Die Eintracht trainiert heute öffentlich. Beginn ist um 11 Uhr.
 
Dienstag, 03.11.2015


+++ Eintracht knackt Millionenmarke +++

Am vergangenen Spieltag verhinderte Eintracht Frankfurt nicht nur den elften Bayern-Sieg (15/16) in Folge, der hessische Traditionsverein trug außerdem zur zweitbesten Bundesliga-Quote seit Beginn der offiziellen GfK-Pay-TV-Quotenmessung im April 2011 bei.

Am Freitagabend hat der TV-Sender Sky im Rahmen der Bundesligapartie Eintracht Frankfurt gegen Bayern München zum zweiten Mal überhaupt mit einem Freitagabendspiel die Zuschauer-Million geknackt. Demnach sahen 1,01 Millionen Zuschauer das torlose Remis zwischen der Eintracht und den Bayern. Folglich kletterte die Eintracht in der Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen (15/16) vom elften auf den siebten Platz.

+++ Winter-Trainingslager erneut in Abu Dhabi +++

Die Eintracht wird sich, wie schon in den vergangenen drei Jahren, vom 4. bis 13.Januar 2016 in Abu Dhabi auf die Bundesliga-Rückrunde vorbereiten. Während des Trainingslagers sind zwei Testspiele in den Emiraten geplant, die terminlich noch bekannt gegeben werden.

+++ Chinedu Obasi trainiert mit +++

Chindeu Obasi trainiert heute bei den Eintracht-Profis mit. Der 29-Jährige Nigerianer ist seit diesem Sommer vereinslos, nachdem sein Vertrag bei Schalke 04 nicht verlängert worden war. Zuletzt absolvierte der ehemalige Hoffenheimer auch Probetrainings bei Hannover 96 und FC Sunderland. Bei der Eintracht handele sich aber laut dem Spieler nicht um ein Probetraining. Er wolle sich lediglich fit halten.

+++ Muskelfaserriss bei Marco Russ +++

Marco Russ fehlt aufgrund eines Muskelfaserrisses beim heutigen Training der Eintracht.
 

Montag, 02.11.2015

+++ Blick nach oben oder doch nach unten? +++

Nach einem knappen Drittel der Saison liegt die Frankfurter Eintracht auf dem elften Platz, nur vier Punkte hinter Europapokal-Platz Sechs, aber auch nur drei Punkte vor dem Relegationsplatz. Mittelmaß also, mit Chancen in alle beide Richtungen. Vor einem Jahr war die Eintracht Zwölfter mit einem Punkt weniger. Nach der harten „englischen Woche“ mit dem Bundesligasieg in Hannover, dem Pokalaus von Aue und der Überraschung gegen die Bayern, durften sich die Spieler über zwei freie Tage freuen. An diesem Dienstag geht es um 10 Uhr weiter, am Nachmittag ist noch einmal Training angesetzt.

Zur Startseite Weitere SGE Splitter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse