Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Der FFC will auch zu Hause seinen Rhythmus finden

Frankfurt. 

Turbine Potsdam ist im ersten Jahr ohne Trainer-Ikone Bernd Schröder Tabellenführer; der SC Freiburg (2.) ist als einziges Team noch ungeschlagen; und Bayern München (4.), vor ein paar Monaten noch unangefochtener Meister, befindet sich in der Findungsphase: Die Frauenfußball-Bundesliga ist in Bewegung geraten. Und der Kampf um die besten Plätze findet derzeit ohne den 1. FFC Frankfurt statt. Das 0:0 vom vergangenen Spieltag in Wolfsburg nährt zwar das Selbstvertrauen beim Tabellensechsten. Doch die Konkurrenz droht bei vier bis neun Punkten Rückstand zu enteilen. Da hilft heute um 13 Uhr im Stadion am Brentanobad nur ein Erfolg über Bayer Leverkusen weiter.

„Ohne Zweifel hatten wir unsere stärksten Auftritte in dieser Saison bislang in den Auswärtsspielen gegen Freiburg und Wolfsburg – jetzt wollen wir unseren Rhythmus aber auch zu Hause finden“, sagt Coach Matt Ross. Zu passiv habe sein Team gegen Essen (2:2) und Jena (2:1) agiert. „Daher geht es für uns darum, das Tempo zu bestimmen und dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen.“

Vermutlich kann der Australier dabei auf Mandy Islacker bauen. Die Nationalspielerin hatte in Wolfsburg wegen einer Nasennebenhöhlenentzündung passen müssen. Die Option Islacker bereite Ross „willkommenes Kopfweh, schließlich haben alle in Wolfsburg eingesetzten Spielerinnen ihre Sache sehr gut gemacht. Die Leidenschaft, die beim Kampf um die Stammplätze im Trainingsbetrieb herrscht, wollen wir auf den Platz übertragen.“ Die Bilanz spricht jedenfalls klar für den FFC: Von zwölf Bundesliga-Matches gegen Leverkusen gewann Frankfurt zehn, zwei Partien endeten Unentschieden.

(fri)
Zur Startseite Mehr aus 1. FFC Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse