Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

1. FFC Frankfurt: FFC Frankfurt beendet die Erfolgsserie der Bayern

FFC-Spielerin Kathrin Julia Hendrich (links) im Zweikampf mit Sara Ilonka Däbritz. Foto: imago sportfotodienst (imago sportfotodienst) FFC-Spielerin Kathrin Julia Hendrich (links) im Zweikampf mit Sara Ilonka Däbritz.
Frankfurt. 

40 Bundesligaspiele blieben die Fußballerinnen des FC Bayern München ungeschlagen. Nun entführte der 1. FFC Frankfurt aus dem Stadion an der Grünwalder Straße mit einem 1:0 (1:0)-Sieg drei Punkte. „Ein tolles Gefühl, nach langer Durststrecke die Bayern endlich wieder geschlagen zu haben. Ein guter Auftakt zu den zwei wichtigsten Wochen der Saison“, jubelte FFC-Manager Siegfried Dietrich. Allerdings wurde seine Freude durch die Verletzungen von Dzsenifer Marozsán (linke Wade) und Kerstin Garefrekes (linkes Sprunggelenk) getrübt. Ob sie am Mittwoch in der wegen der Champions League vorgezogenen Bundesligapartie gegen den SC Freiburg mitmachen können, wird die heutige MRT-Untersuchung zeigen.

„Wir sind hierher gekommen, um zu gewinnen, weil wir wussten, dass uns nur drei Punkte helfen, an Wolfsburg dran zu bleiben. Jede hat für jede aufopferungsvoll und mit viel Leidenschaft gekämpft“, sagte Saskia Bartusiak, die Schützin des Treffers des Tages. Marozsán trat einen Eckball, die Bayern konzentrierten sich auf Garefrekes und die ziemlich frei gelassene Bartusiak köpfte den Ball wuchtig ins Netz.

Vor der Pause waren die Hessinnen die dominierende Mannschaft, die noch vier gute Tormöglichkeiten hatte. Der Titelverteidiger kam erst nach dem Seitenwechsel ins Spiel. Der FFC wurde total in die Defensive gedrängt, stand aber hinten gut. Die Gäste hatten auch Glück: Zweimal trafen die Bayern die Latte, das vermeintliche 1:1 durch Vero Bouquete wurde wegen Abseits nicht anerkannt.

Frankfurt: Kremer – Hendrich, Prießen, Kuznik, Störzel – Garefrekes, Groenen, Bartusiak, Laudehr (72. Crnogorcevic) – Marozsán (64. Schmidt), Islacker (80. van Egmond). – SRin: Riem Hussein (Bad Harzburg). – Zuschauer: 1760. – Tor: Bartiusiak (31.).

(löf)
Zur Startseite Mehr aus 1. FFC Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse