Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 12°C

1. FFC Frankfurt: FFC-Trainingsauftakt mit Rumpfteam

Symbolbild Symbolbild
Frankfurt. 

Als Trainer Matt Ross die Bundesliga-Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt am Montag zum ersten Training bat, glänzten seine Leistungsträgerinnen durch Abwesenheit. Mit Ana-Maria Crnogorcevic (Schweiz), Jackie Groenen (Niederlande), Kathrin Hendrich (Deutschland) und Cecilie Sandvej (Dänemark) weilen vier Nationalspielerinnen bei der Europameisterschaft in den Niederlanden. Der prominenteste Neuzugang, Kumi Yokoyama, spielt mit der japanischen Nationalmannschaft ein Turnier in den USA.

Sechs Wochen lang hat der Rekordgewinner der Champions League Zeit, sich auf dem Platz sowie in der Athletikhalle auf die Saison vorzubereiten, die am 3. September mit dem Heimspiel gegen Aufsteiger 1. FC Köln beginnt. Den Großteil der Testphase wird der Trainer ohne Tanja Pawollek auskommen müssen, die für die deutsche U 19 an der EM in Irland (8. bis 20. August) teilnehmen wird.

Um in Form zu kommen, neue taktische Spielzüge in der Praxis zu erproben und die optimale Formation zu finden, stehen auf dem Programm sechs Testspiele sowie ein Benefizturnier. Eröffnet wird der Reigen bereits am kommenden Sonntag. Da empfängt der 1. FFC Frankfurt auf der Sportanlage Rebstock, wo auch die Trainingseinheiten abgehalten werden, um 14 Uhr den Süd-Regionalligisten ETSV Würzburg. Am Samstag darauf (5. August) nimmt der Bundesligist an einem Benefizturnier in Herborn teil.

Höhepunkt der Vorbereitung ist ein Match gegen den Champions-League-Halbfinalisten Manchester City. Im Februar siegte der FFC im Rahmen der Vorbereitung auf die Rückrunde auf der Insel 2:1, am Sonntag, 20. August, stellen sich die „Hellblauen“ im Stadion am Brentanobad bei der Saisoneröffnungsfeier vor.

(löf)
Zur Startseite Mehr aus 1. FFC Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse