Frankfurter Baseballer setzen auf den Nachwuchs

Baseball-Verbandsligist Frankfurt 1860 setzt in dieser Saison vor allem auf seinen Nachwuchs. Die Hessenauswahlspieler Carl Brown, Dustin Orizzonte, Dennis Seyerlein und der ehemalige Dreieicher Rene
versenden drucken
Frankfurt. 

Baseball-Verbandsligist Frankfurt 1860 setzt in dieser Saison vor allem auf seinen Nachwuchs. Die Hessenauswahlspieler Carl Brown, Dustin Orizzonte, Dennis Seyerlein und der ehemalige Dreieicher Rene Goncales sollen dazu beitragen, dass sich die Mannschaft von der Niederräder Sportanlage Buchenrode in diesem Jahr in der vorderen Tabellenhälfte etabliert. Das war den Frankfurtern vor einem Jahr missglückt; allerdings hatte nach einem verheißungsvollen Start eine Verletzungsmisere dem Team arg zugesetzt. Bei 13 Siegen und 15 Niederlagen schloss es sogar negativ ab.

"Wir wollen in die obere Hälfte", sagte Abteilungsleiter Torsten Berner. Und vielleicht, wenn es die Gegner zulassen, eine Außenseiterchance nutzen, hofft der 45-Jährige insgeheim. Zum Auftakt gab es indes zwei Niederlagen – allerdings gegen Titelverteidiger Main-Taunus Redwings (4:14, 16:26), der auf sein Aufstiegsrecht in die Regionalliga Südwest ja verzichtet und somit den Dreieich Vultures den Weg nach oben geebnet hatte. Acht Clubs sind wieder in der Verbandsliga aktiv, wobei die letzten beiden in die beiden hessischen Landesligen Süd und Nord runter müssen.

"Wir haben ein junges Team mit Spielern, von denen viele Anfang oder Mitte 20 sind", so Berner. Von den Routiniers haben Manuel Kalenderian und Kevin Pinkstaff aufgehört.

In den vergangenen Monaten hat sich zudem die Infrastruktur für die Frankfurter Baseballer weiter verbessert. Neben einem guten Feld verfügt der Club nun auch über einen neuen Umkleidetrakt. Der bisherige, aus Holz zusammengeschustert, war vor drei Jahren abgebrannt. Seitdem hatten die Teams improvisieren müssen. fri

(Stefan Fritschi)
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 10 x 2: 




Videos

MEHR AUS Sport Frankfurt

Kalbachs Torjäger Christopher Stein (vorne) ging leer aus, und auch Friedbergs Sebhat Kahsay war kein Treffer vergönnt. Und so stand in Kalbach am Ende eine „Nullnummer“.	Foto: Klein
Rot-Weiss Frankfurt Präzise Arbeit der „Roten“

Frankfurt. Wie eine Maschine spult Rot-Weiss Frankfurt sein Programm in der Fußball-Verbandsliga Süd ab. Beim FC Bensheim gab es das dritte 2:0 ... mehr

clearing
Christian Cappek köpft den Siegtreffer für den OFC.	Foto: Roskaritz
OFC überzeugt in Elversberg Den Spitzenreiter düpiert

Elversberg. Kickers Offenbach fügte dem SV Elversberg die erste Niederlage zu und rückte bis auf drei Punkte an den Spitzenreiter der ... mehr

clearing
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE