OFC-Reserve trotzt Fernwald ein 1:1 ab

Kickers Offenbach II konnte die Erfolgsserie des FSV Fernwald zwar nicht beenden, verlangte dem Tabellendritten der Fußball-Hessenliga beim 1:1 (0:0) am gestrigen Abend aber alles ab.
versenden drucken
Offenbach. 

In der flotten Partie hätte Fernwald bereits nach sieben Minuten in Führung gehen müssen. Die Kickers brachten den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Daniel Erben donnerte den Ball aus 20 Metern flach an den Pfosten, doch FSV-Kapitän Dominik Völk setzte den Nachschuss freistehend aus sieben Metern deutlich über das Tor.

"Das war für uns ein Weckruf, ", meinte OFC-Trainer Günter Stiebig. Dann aber war sein Team da und hatte in der ersten Hälfte mehr vom Spiel. In der 58. Minute gingen die Gäste etwas überraschend in Führung. Nach einem langen Ball spekulierte die Kickers-Viererkette vergebens auf Abseits, Völk köpfte den Ball über den zu zögerlich herauskommenden Schlussmann Yannic Horn ins Netz. Nur 60 Sekunden später fiel schon der Ausgleich: Nach einem feinen Zuspiel von Daniel Henrich traf Marcel Mosch ins lange Eck. Mosch vergab in der 76. Minute eine weitere gute Chance, in der Nachspielzeit rettete dann Horn das Remis.rst

(Roland Stipp)
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 4 + 1: 




Videos

MEHR AUS Sport Frankfurt

Drei gegen einen: „80er“ Chad Shepherd muss sich gegen drei Heusenstammer behaupten.	Foto: Keßler

Heusenstamm. Der Heidelberger RK ist deutscher Meister im Siebener-Rugby. Im „kleinen“ Finale behautete sich der SC 80 gegen den RK ... mehr

clearing
Beste Frankfurterin: Nationalspielerin Amina Wolf.	Foto: Klein
Kurz vor dem Aufstieg

Frankfurt. Die Spielerinnen des Frankfurter Golf Club haben ihren Heimvorteil optimal genutzt und stehen kurz vor dem Aufstieg in die Erste Bundesliga. mehr

clearing
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse