FSV Frankfurt

. . . den ersten FSV-Erfolg nach zuvor elf Partien ohne Sieg perfekt.
Fotos
FSV Frankfurt Die Rettung

Düsseldorf. Nach einer bitterbösen Negativserie von elf sieglosen Begegnungen rettet sich der FSV Frankfurt am letzten Spieltag mit einem 3:2-Erfolg bei Fortuna Düsseldorf noch vor dem Abstieg. mehr

Verlässt den FSV: Keeper Patric Klandt.
FSV Frankfurt Wieder ein großer Umbruch

Frankfurt. Wie in all den Jahren zuvor steht dem FSV Frankfurt auch vor seiner achten Zweitligasaison in Folge ein personeller Umbruch bevor. MEHR

clearing
Der abstiegsbedrohte Zweitliga-Verein hatte sich nach der Niederlage gegen Union Berlin vom bisherigen Trainer Möhlmann getrennt. Thomas Oral soll den FSV nun retten.
FSV Frankfurt Tomas Oral soll FSV-Trainer bleiben

Frankfurt. Tomas Oral soll nach dem geschafften Klassenverbleib Trainer des FSV Frankfurt bleiben. Das gab Geschäftsführer Clemens Krüger in einem Interview an. MEHR

clearing
Der FSV Frankfurt schafft den Klassenerhalt. Es folgen Bilder vom Spielfeld.
Meinung der Redaktion Kommentar: Hessens Fußballclubs ließen es krachen

Neunter Platz und die Kanone für die Eintracht, Durchmarsch der Lilien und der Klassenerhalt des FSV Frankfurt: Bei den hessischen Fußballclubs herrschte keine Langeweile. MEHR

1 Kommentar
clearing
Ganz Bornheim jubelt: Der FSV Frankfurt hat am letzten Spieltag den Klassenerhalt perfekt gemacht.
FSV Frankfurt Ganz Bornheim jubelt: Der FSV schafft den Klassenerhalt

Düsseldorf. Der FSV Frankfurt hat es auf den letzten Drücker geschafft: In Düsseldorf feierten die Frankfurter den Klassenerhalt und machen damit einen ganzen Stadtteil glücklich. MEHR

Fotos
1 Kommentar
clearing
Ansprache vor dem Endspiel in Düsseldorf: Tomas Oral (rechts) stimmt die Profis des FSV für diese schwere Aufgabe ein.
FSV Frankfurt Das Endspiel

Frankfurt. Rettung, direkter Abstieg oder Relegation: Der auf Platz 16 abgestürzte Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt hat am Sonntag in Düsseldorf ein Endspiel vor der Brust. MEHR

clearing
Die Körpersprache zeigt es: Tomas Oral fordert Aggressivität.
FSV Frankfurt Rettung, Relegation oder Abstieg? FSV vor Endspiel in Düsseldorf

Frankfurt. Absturz auf den 16. Platz und Trainerwechsel: Turbulenter konnte es für den FSV Frankfurt kaum laufen. So geht es nun am Sonntag in ein richtiges Endspiel. MEHR

clearing
Tomas Oral, neuer Trainer des FSV Frankfurt. Foto: Arne Dedert/Archiv
FSV Frankfurt Vor dem Abstieg: Was rettet die Bornheimer?

Frankfurt/Main. Nur noch ein Spiel steht zwischen dem FSV Frankfurt und dem Abstieg in die 3. Liga. Der neue FSV-Trainer Tomas Oral setzt auf Erfahrung – ob das reicht? MEHR

clearing
Tomas Oral (links) gibt beim FSV gemeinsam mit Routinier Hanno Balitsch die Richtung vor.
Der Feuerwehrmann

Frankfurt. Wenn es einem Verein, ob in der Fußball-Bundesliga oder Kreisliga A, so richtig schlecht geht, sind sie gefragt: die Feuerwehrmänner. Trainer, die innerhalb kürzester Zeit noch den drohenden Abstieg verhindern. Und das soll jetzt auch Tomas Oral mit dem Zweitligisten FSV Frankfurt gelingen. MEHR

clearing
Die Körpersprache zeigt es: Tomas Oral fordert Aggressivität.
FSV Frankfurt Oral fordert mehr Aggressivität

Frankfurt. Am Tag 1 nach der Ära Benno Möhlmann war beim FSV Frankfurt für dessen Verhältnisse am Bornheimer Hang richtig was los. Gut 30 Kiebitze wollten am Dienstag das Training unter Tomas Oral sehen. MEHR

clearing

NEUESTE VIDEOS

Waschanlage
Waschstraße
FSV Frankfurt Tankstellen-Taufe für die Bornheimer

Frankfurt. Der neue Trainer beim FSV Frankfurt neigt zu ungewöhnlichen Maßnahmen: Die Spieler mussten durch die Waschanlage einer Tankstelle laufen. Was steckt dahinter? MEHR

clearing
Gut gelaunt in schweren Zeiten: Tomas Oral, der neue und alte Trainer des FSV, sowie Finanz-Geschäftsführer Clemens Krüger.
FSV Frankfurt Das letzte Mittel

Frankfurt. Rückkehrer Tomas Oral soll den Fußball-Zweitligisten FSV Frankfurt noch vor dem drohenden Abstieg retten. Benno Möhlmann und Uwe Stöver hingegen sind ihre Jobs bei den Bornheimern los. MEHR

clearing
Tomas Oral soll den FSV Frankfurt vor dem Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga bewahren.
FSV Frankfurt Tomas Oral: Vom Fußball besessen und ein bisschen verrückt

Frankfurt. Tomas Oral als einen vom Fußball besessenen Zeitgenossen zu bezeichnen ist eigentlich untertrieben. Und es gibt diese eine Geschichte, die viel verrät über den Menschen und Trainer Tomas Oral. MEHR

clearing
<span></span>
Kommentar zum FSV Nur ein Strohhalm?

Der FSV Frankfurt hat kurz vor dem Saisonende den Trainer und den sportlichen Leiter gefeuert. Das dokumentiert, wie prekär die Lage in Bornheim ist. MEHR

clearing
Der abstiegsbedrohte Zweitliga-Verein hatte sich nach der Niederlage gegen Union Berlin vom bisherigen Trainer Möhlmann getrennt. Thomas Oral soll den FSV nun retten.
FSV Frankfurt FSV: Oral soll das Ruder herumreißen

Frankfurt. Der FSV Frankfurt setzt im Kampf um den Klassenverbleib auf das letzte Mittel. Trainer Möhlmann muss gehen, in Tomas Oral soll ein alter Bekannter für die Wende sorgen. MEHR

clearing
Der FSV am Boden: die Frankfurter Spieler nach dem 1:3 gegen Union Berlin.
FSV Frankfurt Dem Abgrund ganz nah

Frankfurt. Die Negativspirale dreht sich immer schneller: Nach der 1:3-Heimniederlage gegen Union Berlin ist der mittlerweile auf den Relegationsplatz abgerutscht. Mit Einzelkritik. MEHR

Fotos
clearing
Sein Treffer reichte nicht: Edmond Kapllani.
FSV Frankfurt FSV stürzt auf den Relegationsplatz ab

Frankfurt. In Bornheim liegen die Nerven blank: Nach der Niederlage gegen Union Berlin ist der FSV Frankfurt auf den Relegationsplatz abgestürzt. Kapllanis Treffer war zu wenig. MEHR

Fotos
1 Kommentar
clearing
Hanno Balitsch (rechts) und Patric Klandt stehen am Sonntag mit dem FSV Frankfurt vor einem richtungsweisenden Spiel.
FSV Frankfurt Das Nervenspiel

Frankfurt. Sieben Clubs aus dem Bundesliga-Unterhaus droht noch der Sturz in die Dritte Liga: Mittendrin im nervenzehrenden Abstiegskampf steckt auch der FSV Frankfurt, der am Sonntag (15.30 Uhr) Union Berlin empfängt. MEHR

clearing
Nachdenklicher Blick in die Zukunft: Vincenzo Grifo vom Fußball-Zweitligisten FSV Frankfurt.
FSV Frankfurt Kommt bald der Abschied vom Profifußball?

Frankfurt. Sollte der FSV Frankfurt sein Klassenziel in der Zweiten Bundesliga nicht erreichen, könnte dies das Ende des Profifußballs am Bornheimer Hang bedeuten. MEHR

Fotos
2 Kommentare
clearing
Der FSV Frankfurt am Boden: Vincenzo Grifo nach der Heimniederlage gegen 1860 München.
FSV Frankfurt Der Absturz des FSV

Frankfurt. Die Situation des Zweitligisten FSV Frankfurt hat sich verschärft. Den Bornheimern droht nach sieben Jahren der Absturz in die fußballerische Drittklassigkeit. MEHR

Fotos
clearing
Die Entscheidung: Marius Wolf fängt den Torschützen Valdet Rama ein. Rechts FSV-Verteidiger Alexander Huber.
0:1 gegen München FSV Frankfurt: Das Zittern wird stärker

Frankfurt. Die Talfahrt des FSV Frankfurt in der Zweiten Fußball-Bundesliga scheint kein Ende zu nehmen. Gestern Abend kassierten die Bornheimer eine unglückliche 0:1-Heimniederlage gegen den TSV 1860 München und stecken endgültig wieder mitten drin im Abstiegskampf. MEHR

Fotos
clearing
Benno Möhlmann. Foto: Arne Dedert/Archiv
FSV Frankfurt Beim Jubiläum drei Punkte für den Klassenerhalt

Frankfurt/München. Benno Möhlmann vom FSV Frankfurt absolviert heute Abend sein 500. Spiel als Cheftrainer in der Zweiten Fußball-Bundesliga. MEHR

clearing
Trainer Möhlmann rechnet mit einem engagierten Gegner. Foto: Arne Dedert/Archiv
FSV Frankfurt will Dreier gegen 1860 Möhlmann zum 500. Mal auf der Bank

Frankfurt. Die Vorbereitung auf sein Jubiläum fällt so aus, dass man sagen kann: typisch, Benno Möhlmann! Arbeit, Arbeit, Arbeit heißt es beim FSV Frankfurt. In der Partie gegen 1860 München an diesem Freitag wird der 60-Jährige zum 500. Mal in der 2. Fußball-Bundesliga auf der Bank sitzen. MEHR

clearing
Abgehoben: der Frankfurter Stürmer Amine Aoudia (links) im Luftkampf mit Saulo Decarli.
Fotos
FSV Frankfurt Ein gefährlicher Trend

Braunschweig. Die Negativserie des FSV Frankfurt in der Zweiten Fußball-Bundesliga scheint kein Ende zu nehmen. Nach der 0:2-Niederlage bei Eintracht Braunschweig haben die Bornheimer mittlerweile seit neun Spielen nicht mehr gewonnen. MEHR

clearing
FSV Frankfurt FSV Frankfurt setzt Negativserie fort - 0:2 in Braunschweig

Braunschweig. Der FSV Frankfurt kann derzeit nicht mehr gewinnen. Nach dem 0:2 in Braunschweig warten die Kicker von Trainer Benno Möhlmann nun seit neun Spielen auf einen Dreier. MEHR

clearing
Tolles Gewinnspiel: Machen Sie mit und räumen Sie das Trikot Ihres Lieblingsspielers ab.
FSV Frankfurt Der FSV will die letzten Zweifel beseitigen

Frankfurt. Das rettende Ufer ist für den FSV Frankfurt zwar in Sichtweite gerückt. Aber ein paar Punkte braucht er schon noch, um den Klassenerhalt endgültig sicherzustellen. MEHR

clearing
Jubel-Pose: Amine Aoudia hat gerade das 1:0 für den FSV Frankfurt erzielt.
Der FSV ist fast am Ziel

Frankfurt. Das Warten auf einen Sieg geht zwar weiter: Dennoch ist Cheftrainer Benno Möhlmann mit der Vorstellung seiner Mannschaft zufrieden. MEHR

clearing
Frankfurt und Aalen trennen sich mit einem 1:1-Unentschieden. Foto: F.Rumpenhorst
Aalen erkämpft mit 1:1 Punkt in Frankfurt

Frankfurt/Main. Der VfR Aalen hat einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga erkämpft. Die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck kam am Sonntag zu einem 1:1 (0:1) beim FSV Frankfurt und verließ MEHR

clearing
Björn Schlicke
FSV Frankfurt Ein Comeback als gutes Omen

Frankfurt. Am Sonntag (13.30 Uhr) empfängt der Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt den VfR Aalen. Und will mit einem Sieg seine Negativserie beenden und den nächsten Schritt ans rettende Ufer machen. MEHR

clearing
Möhlmann will die Negativserie beenden. Foto: Jan Woitas/Archiv
Frankfurts Trainer Möhlmann: „Verdammt schwere Aufgabe” gegen Aalen

Frankfurt/Main. Nach sieben sieglosen Spielen steht der FSV Frankfurt in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Schlusslicht VfR Aalen gewaltig unter Druck. „Voraussetzung für einen Sieg ist, dass wir wieder ein großes MEHR

clearing
Benno Möhlmann vor dem gestrigen Training.
FSV Frankfurt Möhlmanns Abschied nicht vor Saisonende

Frankfurt. Der FSV Frankfurt hat sich von der Mannschaft der Stunde zum Sorgenfall entwickelt und bangt mal wieder um den Klassenerhalt. MEHR

clearing
Trainer Benno Möhlmann denkt über einen Rücktritt nach. Foto: Jan Woitas
Benno Möhlmann denkt über Rücktritt als FSV-Trainer nach

Frankfurt/Main. Trainer Benno Möhlmann vom FSV Frankfurt denkt offenbar über einen Rücktritt zum Saisonende nach. „Jetzt geht es erst einmal um die nächsten fünf Spiele und vor allem darum, den Abstiegskampf anzunehmen. MEHR

clearing
Auf Benno Möhlmann und seine Schützlinge kommt am Wochenende ein hartes Stück Arbeit zu: Der FSV trifft auf den FC St. Pauli.
Fotos
FSV Frankfurt Trainer Möhlmann gewährt Galgenfrist

Frankfurt. Der Cheftrainer des FSV Frankfurt wirft die Brocken noch nicht hin: Benno Möhlmann gewährt den Bornheimern eine Galgenfrist bis zum Saisonende – danach ist alles offen. MEHR

clearing
Der Frankfurter Odise Roshi (M) setzt sich gegen die Auer Fabian Müller (l) und Romario Kortzorg durch.
FSV Frankfurt FSV: Die Spieler in der Einzelkritik

Frankfurt. Der FSV verlor sein Spiel beim Abstiegskandidaten Erzgebirge Aue mit 1:0. In unserer Einzelkritik bewerten wir die Leistung der Spieler des FSV. MEHR

clearing
Der Frankfurter Cheftrainer Benno Möhlmann gestikuliert vor der Bank.
Fotos
FSV Frankfurt nach dem 0:1 in Aue Schmeißt Benno Möhlmann beim FSV Frankfurt hin?

Aue. Der Trainer des Fußball-Zweitligisten FSV Frankfurt ist sauer über die erneut schwache Vorstellung seiner Mannschaft. Wirft er die Brocken hin? MEHR

clearing
In der zweiten Fußball-Bundesliga holte der FSV Frankfurt am 19. April 2015 keinen Punkt. Das Auswärts-Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue endete 1:0 für die Gastgeber. In unserer Bildergalerie zeigen wir Szenen der Partie.<br /><br />Hier im Bild: Der Frankfurter Joan Oumari und der Auer Shou Bobby Wood im Duell.
Fotos
FSV Frankfurt Sieben Spiele ohne Sieg: FSV Frankfurt verliert in Aue

Aue. Der FSV muss wieder nach unten schauen. Nach der Niederlage in Aue herrscht in Bornheim große Enttäuschung. MEHR

clearing
Immer auf Draht: FSV-Sportgeschäftsführer Uwe Stöver.
FSV Frankfurt Keine Aufbauhilfe Ost

Frankfurt. Am Sonntag (13.30 Uhr) gastiert der Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt beim FC Erzgebirge Aue. Und kann sich auf einen heißen Tanz einstellen. MEHR

clearing
Benno Möhlmann, Trainer des FSV Frankfurt.
FSV Frankfurt Trotz Personalsorgen: Möhlmann hofft auf Steigerung

Frankfurt. Der FSV Frankfurt muss sich vor dem Spiel gegen Aue mit Personalsorgen herumschlagen. Patric Klandt hat der Eintracht unterdessen eine Absage erteilt und liebäugelt nun mit einer anderen Option. MEHR

clearing
Mitreißend: Laufduell zwischen dem Frankfurt Vincenzo Grifo (links) und Ronny Philip.
Fotos
FSV Frankfurt Mutlos in die Krise

Frankfurt. Der FSV Frankfurt ist in der Zweiten Fußball-Bundesliga zwar nur noch latent abstiegsgefährdet, befindet sich aber derzeit in einer spielerischen Krise und wartet seit sechs Spielen auf einen Sieg. MEHR

clearing
Dabei blieb es schlussendlich: Das Spiel zwischen Frankfurt und Fürth endete mit 1:1.
Fotos
FSV Frankfurt FSV fehlt auf einmal die Frische

Frankfurt. Nach dem erfolgreichen Start ins neue Jahr legt der FSV jetzt auf einmal eine Negativserie hin. Das 1:1 gegen Fürth war bereits das sechste Spiel nacheinander ohne Sieg. MEHR

clearing
FSV-Trainer Benno Möhlmann gibt Anweisungen.
Fotos
FSV Frankfurt vs. Greuther Fürth Möhlmann spielt gegen die alte Liebe Remis

Frankfurt. Der FSV Frankfurt muss sich gegen Greuther Fürth mit einem Punkt begnügen. Die Möhlmann-Truppe verspielte dabei einen Vorsprung und verlor kurz vor Schluss Edmon Kapllani. MEHR

clearing
Ballarbeit: FSV-Cheftrainer Benno Möhlmann.
FSV Frankfurt Benno Möhlmann trifft auf seinen Ex-Club Greuther Fürth

Frankfurt. Der Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt empfängt am Samstag (13 Uhr) die Spielvereinigung Greuther Fürth und will mit einem Heimsieg gegen die vom Abstieg bedrohten Franken die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigen. MEHR

clearing
Frankfurts Trainer Benno Möhlmann. Foto: Armin Weigel/Archiv
FSV Frankfurt Ärger um Klandt-Verhandlungen überlagert FSV-Spiel gegen Fürth

Frankfurt/Main. Der FSV Frankfurt will unbedingt vermeiden, noch einmal in den Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga hineingezogen zu werden. „Wir haben mit dem Heimspiel gegen Fürth und mit den weiteren Aufgaben MEHR

clearing
Frustriert in Ingolstadt: die FSV-Profis Alexander Huber (links) und Odise Roshi.
Fotos
FSV Frankfurt: Das Ende einer Serie

Ingolstadt. Benno Möhlmann, der Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten FSV Frankfurt, hat seine Mannschaft nach der 0:2-Niederlage in Ingolstadt eindringlich davor gewarnt, das Saisonfinale auf die leichte Schulter zu nehmen. MEHR

clearing
Benno Möhlmann steht besorgt am Spielfeldrand.
Fotos
FSV Frankfurt Möhlmann warnt vor Trägheit - Keeper Klandt geht

Frankfurt. Sang- und klanglos verlor der FSV mit 0:2 bei Spitzenreiter Ingolstadt. Den Knaller gab es schon vor der Partie: Torhüter Patric Klandt wird die Bornheimer zum Saisonende verlassen. MEHR

clearing
Frankfurts Joni Kauko (l-r) und seine Mannschaftskollegen Alexander Huber und Odise Roshi stehen nach dem mit 2:0 verlorenen Spiel gegen Ingolstadt enttäuscht auf dem Rasen.
Fotos
FSV Frankfurt Erfolgsserie gerissen: FSV verliert in Ingolstadt

Ingolstadt. Nach sieben Spielen ohne Niederlage hat der FSV am Sonntag hat seine erste Niederlage in diesem Jahr kassiert. Die Mannschaft von Benno Möhlmann verlor bei Tabellenführer FC Ingolstadt mit 0:2. MEHR

clearing
Patric Klandt
FSV Frankfurt Klandt verlässt den FSV Frankfurt

Frankfurt. Vor dem Gastspiel beim FC Ingolstadt am Ostersonntag sorgt bei dem Fußball-Zweitligisten FSV Frankfurt eine Personalie für Aufsehen. MEHR

clearing
Meinung der Redaktion Riskant

FSV-Torhüter Patric Klandt, mittlerweile 31 Jahre alt, hat sich mit einer riskanten Strategie möglicherweise verzockt. MEHR

clearing
Patric Klandt
FSV Frankfurt Patric Klandt verlässt den FSV

Frankfurt. Patric Klandt und der FSV Frankfurt gehen zukünftig getrennte Wege. Der Keeper kontne sich mit dem Verein nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. MEHR

clearing
Er enteilt gerne seinen Gegenspielern: Mario Engels (rechts) vom Fußball-Zweitligisten FSV Frankfurt.
Der dem FSV Frankfurt Flügel verleiht

Frankfurt. Odise Roshi und Joni Kauko werden den Fußball-Zweitligisten FSV Frankfurt wohl am Saisonende verlassen. Mario Engels hingegen gehört bei den Bornheimern die Zukunft. MEHR

clearing
Trainer Benno Möhlmann vom FSV Frankfurt. Foto: Arne Dedert/Archiv
FSV Frankfurt will auch beim Tabellenführer punkten

Frankfurt/Main. Nach sieben Spielen ohne Niederlage in diesem Jahr traut sich Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt auch am Ostersonntag im Spiel beim Tabellenführer FC Ingolstadt etwas zu. MEHR

clearing
Faton Toski (links) im Zweikampf mit Lucas Piazon.
Fotos
Eintracht spielt Remis gegen Kosovo Toskis besonderes Heimspiel mit dem Kosovo gegen die Eintracht

Frankfurt. Faton Toski war am Dienstagabend am Bornheimer Hang der einzige, der ein echtes Heimspiel hatte – auch wenn er ungewohnte blau-gelbe Farben trug. MEHR

clearing
Chhunly Pagenburg: Bei den Sprints über 30 Meter hatte er im Trainingslager die Nase vorn. Chhunly Pagenburg, dessen Mutter aus Kambodscha stammt, war sogar schneller als Odise Roshi und Mathew Leckie. Bei den Bornheimern bekommt der 26 Jahre alte Stürmer alle Zeit, im Profifußball wieder Fuß zu fassen. »Der war in jungen Jahren schon heiß begehrt, aber dann haben ihn seine vielen Verletzungen in die Regionalliga abrutschen lassen«, so Stöver.
FSV Frankfurt löst den Vertrag mit Pagenburg auf

Frankfurt. Er galt einmal als ein ganz großes Talent, nun endete seine fußballerische Karriere in der Sportinvalidität. MEHR

clearing
Zafer Yelen wird von seinen Teamkollegen zum 2:0-Treffer beglückwünscht.
Fotos
FSV Frankfurt FSV gewinnt Testspiel in Bad Vilbel

Bad Vilbel. Der FSV Frankfurt hat am Mittwochabend ein Testspiel gegen den Verbandsligisten FV Bad Vilbel mit 2:0 gewonnen. Für die Bornheimer trafen Zlatko Dedic (8. Spielminute) und Zafer Yelen (50.). MEHR

clearing
Chhunly Pagenburg. Foto: Arne Dedert/dpa
FSV Frankfurt löst Vertrag mit Pagenburg auf

Frankfurt/Main. Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt hat den Vertrag mit dem sportinvalidem Chhunly Pagenburg aufgelöst. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse