Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 30°C

FSV will gegen Zwickau nachlegen

Frankfurt/Main. 

Das jüngste Unentschieden in Köln hat dem FSV Frankfurt Mut für den Abstiegskampf gemacht und ein wenig das ramponierte Selbstvertrauen wieder aufgebaut. Den fußballerischen Fortschritt wollen die Hessen am Mittwoch (18.00 Uhr/Sky) gegen den FSV Zwickau ihren Fans im heimischen Volksbank Stadion präsentieren. „Wir wollen natürlich auch in diesem Spiel punkten”, sagte FSV-Coach Gino Lettieri.

Doch die Sachsen sind seit sieben Partien ungeschlagen und haben sich aus dem Tabellenkeller der 3. Liga bis auf Rang sieben hochgearbeitet. „Aktuell ist der FSV Zwickau für mich die Topmannschaft der Liga, eine absolut geschlossene Mannschaft„, sagte Lettieri. „Personell muss ich mir einiges überlegen”.

Und da hat er nach Verletzungen von Dennis Russ, Patrick Ochs und Milad Salem nicht gerade die große Auswahl. Lettieri will jedoch nicht hadern. „Diese Spieler waren Teil der neuen Entwicklung, die wir genommen haben. Das ist das Bitterste. Ich will zwar nicht sagen, dass wir wieder bei null anfangen müssen. Aber es gilt, diese Spieler zu ersetzen, um die Erfolgsstory fortsetzen zu können.”

Liga-Konkurrent SV Wehen Wiesbaden machte sich am Dienstag nach dem Erfolg zuletzt gegen Münster mit viel Selbstvertrauen auf den langen Weg zum Tabellenvierten Holstein Kiel. „Das wird ein brutal schweres Spiel. Die Trauben hängen dort sehr hoch”, sagte Wehens Linksverteidiger Alf Mintzel vor der Partie am Mittwoch (19.00 Uhr/Sky).

Auch Sportdirektor Christian Hock kann genau einschätzen, was auf den SVWW im Norden zukommen wird. „Man braucht nur auf die Tabelle sehen. Sie haben noch eine reelle Aufstiegschance”, sagte der 46-Jährige. Dennoch hofft er auf drei Punkte, die ein großer Schritt in Richtung Klassenverbleib wären. „Ich glaube, wir brauchen 45 Zähler, um die Liga zu halten. Die sollten wir schnellstmöglich holen.”

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus FSV Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse