Fußball

Bernd Leno war der gefeierte Held beim Pokal-Fight in Magdeburg. Foto: Jens Wolf

Magdeburg. Ohne Nationalspieler Karim Bellarabi und den angeschlagen ausgewechselten Spielmacher Hakan Calhanoglu läuft bei Bayer Leverkusen wenig zusammen. Nach Rot für Heung-Min Son verhindern nur die Elfmeter-Paraden von Bernd Leno das Pokal-Aus in Magdeburg. mehr

Karl-Heinz Rummenigge warnt vor dem BVB. Foto: Andreas Gebert

München. Bayern gegen Dortmund - für Karl-Heinz Rummenigge hat das Duell trotz der BVB-Schwäche nicht an Stellenwert eingebüßt. Ein Mittagessen zwischen den Bossen wird es nicht geben. Über Reus möchte Rummenigge aus Respekt vor dem BVB nicht groß sprechen. MEHR

clearing
Kevin Großkreutz will die Bayern ärgern. Foto: Daniel Bockwoldt

Dortmund. In den vergangenen Jahren machte sich der BVB als Spitzenteam auf den Weg nach München. In dieser Saison reist er als Krisenclub an. Dennoch glauben die Dortmunder an eine Chance gegen den bereits um 14 Punkte enteilten Erzrivalen. MEHR

clearing
Pep Guardiola gab Bayern-Torjäger Robert Lewandoski einen Bodycheck. Foto: Christian Charisius

Hamburg. Die Pokalpflicht ist erledigt. Jetzt kommt die Bundesliga-Kür. Nach dem 3:1 im DFB-Pokal beim HSV will Bayern München am Samstag gegen den angeschlagenen Top-Rivalen Borussia Dortmund glänzen. MEHR

clearing
Der Hamburger SV hatte keine Chance gegen die übermächtigen Bayern. Foto: Christian Charisius

Hamburg. Der HSV hatte keine Chance gegen die Bayern, zieht aber viel Positives aus dem Gegentor für die Partie gegen Leverkusen. Für Aufregung sorgte ein Flitzer, der Ribéry mit einem Schal schlug. MEHR

clearing
Ein HSV-Fan attackierte Franck Ribéry. Foto: Christian Charisius

Hamburg. Aufregung in der Pokal-Partie des FC Bayern beim HSV: Ein Flitzer attackiert Ribéry. Der HSV entschuldigt sich und stellt Strafanzeige gegen den Täter. Rummenigge wiegelt ab: «Es ist nichts passiert.» MEHR

clearing
Trainer Lucien Favre will mit Mönchengladbach die Erfolgsserie fortsetzen. Foto: Arne Dedert

Frankfurt/Main. Bayern gegen Dortmund? Nein, das eigentliche Spitzenspiel des 10. Spieltages steigt im Borussia-Park. Gladbach gegen Hoffenheim ist das Duell Zweiter gegen Vierter. Für die Borussia geht es dabei um die Einstellung eines Rekords, der unerreichbar schien. MEHR

clearing
Genua-Profi Luca Antonini (l) dreht jubelnd ab. Juve-Keeper Gianluigi Buffon ist enttäuscht. Foto: Daniel Dal Zennaro

Rom. Erste Niederlage für Juve in der Serie A: Eigentlich hatten sich alle schon mit einem Unentschieden abgefunden, doch dann kam es für den Meister knüppeldick. Das Rennen in der Serie A ist wieder völlig offen. MEHR

clearing
Einen Tick hinten dran: Frankfurts Vincenzo Grifo (rechts) kämpft mit dem Hoffenheimer Steven Zuber um den Ball.	Foto: dpa

Sinsheim. Der FSV Frankfurt scheidet wieder einmal in der zweiten Runde des DFB-Pokals aus. Der Zweitligist unterliegt beim Bundesligisten TSG Hoffenheim am Ende doch deutlich mit 1:5. MEHR

clearing
Karl-Heinz Rummenigge plädiert für eine Verlegung der WM 2022 in den April und Mai. Foto: Andreas Gebert

München. Eine extreme Hitze-WM in Katar soll Fußballern und Fans erspart bleiben. Die FIFA diskutiert eine Verlegung vom Sommer in den Winter. Die Club-Vereinigung ECA schlägt als Termin nun April/Mai vor. So will sie eine Austragung mitten in der Saison 2021/22 vermeiden. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Die Leverkusener setzen sich erst im Elfmeterschießen durch. Foto: Jens Wolf

Magdeburg. Mit Elfmeterglück hat Champions-League-Starter Bayer Leverkusen eine drohende Zweitrunden-Pleite im DFB-Pokal abgewendet. MEHR

clearing
Genuas Luca Antonini macht das Tor gegen Juventus. Foto: Daniel Dal Zennaro

Rom. Rückschlag für Juventus Turin: Kurz vor dem Abpfiff kassiert Italiens Meister den entscheiden Gegentreffer. Verfolger Rom lässt sich die Chance nicht nehmen und zieht gleich. Bei Florenz steht Mario Gomez wieder im Kader. MEHR

clearing
Bayerns Spieler haben in Hamburg leichtes nicht viel Mühe. Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Nach sieben Minuten war die Spannung vorbei. Der FC Bayern erteilte dem HSV eine Lehrstunde und zog souverän ins Pokal-Achtelfinale ein. Zur deutlichen Bayern-Überlegenheit kamen schwerwiegende Fehler der Hamburger. MEHR

clearing
Unter Lucien Favre scheinen die Mönchengladbacher fast unbesiegbar. Foto: Arne Dedert

Frankfurt. Borussia Mönchengladbach hat seine eindrucksvolle Erfolgsserie auch im DFB-Pokal fortgesetzt. Die Rheinländer gewannen ihre Zweitrundenpartie bei Eintracht Frankfurt mit 2:1 (1:0) und ähneln unter Coach Lucien Favre weiter immer mehr der legendären Fohlen-Elf von Hennes Weisweiler. MEHR

clearing
Wolfsburgs Bas Dost (M) bejubelt seinen Treffer zum 2:1 . Foto: Peter Steffen

Wolfsburg. Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat seinen Höhenflug mit einem souveränen Pokalsieg gegen den 1. FC Heidenheim fortgesetzt. MEHR

clearing
Erstligist SC Freiburg ist eine Runde weiter. Foto: Sven Hoppe

München. Der SC Freiburg kann zumindest im Pokal noch gewinnen. Im Krisengipfel des deutschen Profi-Fußballs setzten sich die Breisgauer beim Zweitligaletzten TSV 1860 München mit 5:2 (1:1) durch, feierten ihren ersten Pflichtspielsieg seit Mitte August und zogen ins Achtelfinale ein. MEHR

clearing
Celia Sasic kommt an Linda Sembrandt vorbei. Foto: Pontus Lundahl

Örebrö. Die deutsche Fußball-Frauen haben die Scharte des 0:2 gegen Frankreich ausgewetzt und sich beim WM-Test in Schweden stark verbessert präsentiert. Im 400. Länderspiel ihrer Geschichte besiegte die DFB-Auswahl in Örebrö den Weltranglisten-Fünften verdient mit 2:1 (0:0). MEHR

clearing
Mal wieder scheiterte die Hertha frühzeitig im Pokal. Foto: Oliver Krato

Bielefeld. Zum 31. Mal in Serie findet 2015 das DFB-Pokalfinale in Berlin statt - zum 31. Mal ist das Profiteam von Hertha BSC im Olympiastadion nicht dabei. Der Hauptstadtclub scheiterte wieder früh - diesmal an Arminia Bielefeld und Elfmeterkiller Alexander Schwolow. MEHR

clearing
Mario Mandzukic tritt gegen Pep Guardiola nach. Foto: Juan Carlos Hidalgo

Belgrad. Kroatiens Starfußballer Mario Mandzukic hat gegen seinen ehemaligen Trainer Pep Guardiola nachgetreten und ihm Respektlosigkeit vorgeworfen. MEHR

clearing
Das Team von Jürgen Klopp gab sich im Pokal keine Blöße. Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Neben der Champions League hat sich Borussia Dortmund auch im DFB-Pokal die Titelchance erhalten. Der 3:0-Erfolg beim Zweitligisten St. Pauli war hochverdient. Nun wartet in der Liga mit Tabellenführer und Titelverteidiger Bayern München aber eine harte Nuss auf den BVB. MEHR

clearing
Bremens Trainergespann Viktor Skripnik (l) und Torsten Frings feierte einen gelungenen Einstand. Foto: Hendrik Schmidt

Chemnitz. Werder Bremens erster Saisonsieg in 90 Minuten kommt für den Bundesligisten einer Erlösung gleich. Dennoch will der neue Coach Viktor Skripnik nicht in Euphorie verfallen. Drittligist Chemnitz zeigte nämlich dem Favoriten im Pokal dessen Schwächen auf. MEHR

clearing
96-Boss Martin Kind findet nach dem Pokal-Aus gegen den VfR Aalen deutliche Worte. Foto: Arne Dedert

Aalen. Stimmungskiller statt Mutmacher: Drei Tage nach dem Sieg in Dortmund patzt Hannover 96 beim Zweitliga-Vorletzten aus Aalen und verpasst das Achtelfinale im DFB-Pokal. Clubchef Martin Kind findet nach dem 0:2 deutliche Worte. MEHR

clearing
Vincenzo Grifo

Frankfurt. Eigentlich hat der FSV Frankfurt heute Abend keine Chance. In der zweiten Runde des DFB-Pokals gastiert der Fußball-Zweitligist nämlich beim so prächtig in die Saison gestarteten Erstligisten TSG Hoffenheim. MEHR

clearing
Bibiana Steinhaus wird weiter nicht in der ersten Bundesliga pfeifen. Foto: Arne Dedert

Berlin. DFB-Schiedsrichterchef Herbert Fandel hat sich gegen Kritik an der Nicht-Berücksichtigung der Unparteiischen Bibiana Steinhaus für die 1. Bundesliga gewehrt. MEHR

clearing
Die Berliner Hajime Hosogai, Marcel Ndjeng und Genki Haraguchi (l-r) sind bitter enttäuscht. Foto: Oliver Krato

Berlin. Dortmund trotzt der Krise und zieht ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein. Hertha BSC und Hannover 96 verabschieden sich dagegen bereits in der 2. Runde. Köln setzt sich bei Drittligist Duisburg erst im Elfmeterschießen durch. Auch Bremen atmet auf. MEHR

clearing
Am Ende waren die Kickers aus Offenbach die stärkere Mannschaft. 1:0 siegten sie gegen den Karlsruher SC. Foto: dpa

Offenbach. Der Viertligist Kickers Offenbach hat eine kleine Sensation geschafft: Im DFB-Pokal schlugen die Offenbacher den Zweitligisten Karlsruher SC 1:0. MEHR

clearing
Aalens Nejmeddin Daghfous (r) behält im Zweikampf mit dem 96er Felipe die Oberhand. Foto: Stefan Puchner

Aalen. Drei Tage nach dem Coup in Dortmund hat sich Hannover 96 im DFB-Pokal blamiert und ist mit 0:2 (0:1) beim VfR Aalen ausgeschieden. MEHR

clearing
Der Bremer Fin Bartels (r) trifft zum 1:0. Foto: Hendrik Schmidt

Chemnitz. Der krisengeschüttelte SV Werder Bremen hat mit dem erstmaligen Einzug in das DFB-Pokal-Achtelfinale seit vier Jahren seinem neuen Cheftrainer Viktor Skripnik ein erfolgreiches Debüt auf der Profi-Bank beschert. MEHR

clearing
Bastian Schweinsteiger absolvierte bislang nur Lauftraining und ließ sich bei den Basketballern blicken. Foto: Andreas Gebert

München. Beim FC Bayern München zeichnet sich ganz allmählich ein Ende der monatelangen Verletzungspause von Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger ab. MEHR

clearing
Pep Guardiola hat Respekt vor dem K.o.-Spiel in Hamburg. Foto: Bernd Thissen

Hamburg/München. Nach dem 0:3 in Berlin ist die Ausgangslage für den HSV vor dem Pokalspiel gegen Bayern alles andere als gut. Trainer Zinnbauer fordert Aggressivität von seinen Spielern. Bayern-Coach Guardiola spricht vom «wichtigsten» Spiel der Münchner Gegenwart. MEHR

clearing
Die Nummer eins von Senzo Meyiwa wird nicht mehr vergeben. Foto: Barry Aldworth

Kapstadt. Der getötete südafrikanische Nationaltorwart Senzo Meyiwa soll am Samstag in seinem Heimatort Umlazi an der Ostküste Südafrikas beerdigt werden. MEHR

clearing
Die Weltmeister Philipp Lahm und Thomas Müller stehen auf der Liste. Foto: Marcus Brandt

Zürich/München. Sechs deutsche Weltmeister dürfen nach dem Titel von Rio auf die Wahl zum Weltfußballer hoffen - gleich fünf davon kommen vom FC Bayern. Dazu kommt der Ex-Münchner Kroos. Auch Bundestrainer Löw könnte am 12. Januar in Zürich ausgezeichnet werden. MEHR

clearing
Die Darmstädter Spieler bejubeln den Treffer zum 3:0. Foto: Fredrik von Erichsen

Darmstadt. Aufsteiger SV Darmstadt 98 sorgt in der 2. Fußball-Bundesliga weiter für Furore. Die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster besiegte den 1. FC Nürnberg 3:0 (1:0). Dominik Stroh-Engel in der 39. Minute, Leon Balogun (70. MEHR

clearing
Weltmeister Toni Kroos stammt aus Vorpommern. Foto: Karina Hessland

Berlin. Ost oder West - der Fußball polarisierte noch lange. Das wiedervereinigte deutsche Nationalteam profitierte von den ehemaligen Ost-Stars. Inzwischen sieht das anders aus: Toni Kroos, direkt nach der Grenzöffnung geboren, ist übrig. Und schert sich nicht darum. MEHR

clearing
Ralf Rangnick in Leipzig viel erreichen. Foto: Jan Woitas

Leipzig. Dass sich Red Bull als Standort für seinen Verein Leipzig ausgesucht hat, lag auch an der kaum genutzten aber modernen Arena. Doch längst plant RB Leipzig ein größeres Stadion, obwohl es bislang noch nie ausverkauft war. MEHR

clearing
Mario Gomez (l) musste zuletzt häufig zuschauen. Nun will er wieder im Training angreifen. Foto: Maurizio Degl' Innocenti

Florenz. Rund fünf Wochen nach seiner Oberschenkelverletzung trainiert der deutsche Fußball-Nationalstürmer Mario Gomez wieder mit der Mannschaft. Der 29-Jährige absolvierte eine erste komplette Einheit mit dem Team, wie sein Club AC Florenz mitteilte. MEHR

clearing
Das Nürnberger Zwischenhoch ist nach dem 0:3 in Darmstadt beendet. Foto: Fredrik Von Erichsen

Darmstadt. Das kleine Zwischenhoch des 1. FC Nürnberg endet in Darmstadt abrupt. Valerien Ismael sieht sein junges Team in einer weiteren «Lernphase». Obwohl auf Tabellenplatz vier vorgerückt, will «Lilien»-Trainer Dirk Schuster von Euphorie nichts wissen. MEHR

clearing
Dortmund muss die Angst vor dem «Nicht-Gewinnen» im Millerntorstadion bezwingen. Foto: Angelika Warmuth

Berlin. Pokalsiege als Therapieversuch: Die kriselnden Bundesligisten Borussia Dortmund und Werder Bremen müssen im DFB-Pokal bei vermeintlich schwächeren Gegnern ran - und geben sich vorher kleinlaut. MEHR

clearing
Heinz Müller spielte zuletzt in Mainz. Foto: Fredrik von Erichsen

München. Fußball-Rekordmeister FC Bayern München hat auf die Verletzungen seiner Ersatztorhüter Pepe Reina und Tom Starke reagiert. Der ehemalige Mainzer Keeper Heinz Müller trainiert momentan beim Bundesliga-Spitzenreiter. MEHR

clearing
Darmstadt springt durch den Sieg gegen Nürnberg auf Rang vier. Foto: Fredrik von Erichsen

Darmstadt. Dieser Aufsteiger ist keine Eintagsfliege: Darmstadt 98 hält in der 2. Liga klasse mit. Nach dem 3:0 gegen Bundesliga-Absteiger Nürnberg sind die Hessen Vierter. Club-Trainer Ismaël ärgerte sich über die «Naivität» seiner Mannschaft. MEHR

clearing
Josef Zinnbauer soll längerfristig den HSV coachen. Foto: Axel Heimken

Hamburg. Nach sechs Spielen hat der HSV seinem Trainer Zinnbauer einen Profivertrag gegeben. Der 44-Jährige soll damit gestärkt in die wegweisende Woche mit dem Pokalspiel gegen Bayern und der Heimpartie gegen Leverkusen gehen. MEHR

clearing
Das Team von Dortmunds Trainer Jürgen Klopp steht erheblich unter Druck. Foto: Marius Becker

Dortmund. Beim BVB herrscht Alarmstufe Rot. Und zur Aufarbeitung der Krise bleibt keine Zeit. Nur drei Tage nach dem bitteren 0:1 gegen Hannover treffen die verunsicherten Profis im Pokal auf den FC St. Pauli. Von Selbstsicherheit ist wenig zu spüren. MEHR

clearing
Viktor Skripnik kann das erste Spiel als Werder-Coach kaum erwarten. Foto: Carmen Jaspersen

Bremen. Der neue Werder-Coach Skripnik steht gleich im ersten Spiel unter Druck. Für den klammen Traditionsclub ist ein Weiterkommen im DFB-Pokal Pflicht. MEHR

clearing
Nationaltorwart Senzo Meyiwa hat eine Auseinandersetzung nicht überlebt. Foto: Barry Aldworth

Johannesburg. Er gehörte zu den beliebtesten Sportstars Südafrikas. Umso größer ist die Bestürzung über den gewaltsamen Tod von Senzo Meyiwa. Die Polizei spricht von einem Raubüberfall mit ganz geringer Beute. Auch der FIFA-Chef und ein Bundesligaprofi äußern sich entsetzt. MEHR

clearing
Miroslav Klose steuerte sein Tor zum Sieg bei. Foto: Ettore Ferrari

Rom. Bei Lazio Rom ist Miroslav Klose meist nur noch Joker - gegen den FC Turin wurde er nach seiner Einwechslung aber zum Matchwinner. Von Trainer Pioli gab es ein Sonderlob, und auch die Fans feierten den Torjäger - vor allem für sein Auftreten nach dem Spiel. MEHR

clearing
Die Paraden von Manuel Neuer retteten den Bayern einen Punkt. Foto: Andreas Gebert

Mönchengladbach. Auch gegen den Spitzenreiter nicht verloren. Borussia Mönchengladbach bleibt den Bayern auf den Fersen und feierte das 0:0 im Spitzenspiel wie einen Sieg. MEHR

clearing
Granit Xhaka ist bislang immer in die Startelf berufen worden. Foto: Matthias Balk

Mönchengladbach. Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss in den nächsten Spielen auf Granit Xhaka verzichten. MEHR

clearing
Toni Kroos umspielt Barcas Sergio Busquets. Foto: J.J.Guillen

Madrid. Es war das Liga-Debüt von WM-Beißer Luis Suárez beim FC Barcelona. Im 229. Clásico dominierte aber Real Madrid. Der Champions-League-Sieger versetzt die Konkurrenz in Schrecken - steht allerdings nun vor einem nicht unwichtigen Luxusproblem. MEHR

clearing
Lass Dich umarmen: Der Frankfurter Innenverteidiger Tom Beugelsdijk (links) und sein Trainer Benno Möhlmann.	Foto: Imago

Fürth. Nur ein Strohfeuer oder doch der Befreiungsschlag, der endlich den Aufschwung einleitet? Die nächsten Wochen werden es weisen, wie viel der beeindruckende Erfolg des Fußball-Zweitligisten FSV Frankfurt in Fürth wert war. MEHR

clearing
Die Gladbacher hatten Bayerns Offensive weitgehend im Griff. Foto: Bernd Thissen

Mönchengladbach. Die Gladbacher waren beim 0:0 dem Sieg näher als der Rekordmeister. Vor allem in der zweiten Halbzeit hatte das Spiel Rasse, Klasse in taktischer Hinsicht gab es schon in der ersten Hälfte. Bayern liegt auch dank Manuel Neuer weiter vier Punkte vor Verfolger Gladbach. MEHR

clearing
Miroslav Klose erzielte dann den Siegtreffer gegen den FC Turin. Foto: Ettore Ferrari

Rom. Der zur Pause eingewechselte Miroslav Klose hat mit seinem Treffer Lazio Rom einen 2:1-Sieg gegen den FC Turin beschert. Damit verbesserte sich Lazio am achten Spieltag der italienischen Serie A auf Platz fünf der Tabelle. MEHR

clearing
Die Gladbacher bejubeln den Punktgewinn gegen die Bayern. Foto: Bernd Thissen

Mönchengladbach. Die Gladbacher waren beim 0:0 dem Sieg näher als der Rekordmeister. Vor allem in der zweiten Halbzeit hatte das Spiel Rasse, Klasse in taktischer Hinsicht gab es schon in der ersten Hälfte. Bayern liegt auch dank Manuel Neuer weiter vier Punkte vor Verfolger Gladbach. MEHR

clearing
Robin van Persie (r) erzielte in der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich. Foto: Peter Powell

London. Nach dem Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit jubelte Robin van Persie wie über einen großen Sieg, dabei hatte er mit seinem Treffer bloß für das 1:1 zwischen United und Spitzenreiter FC Chelsea gesorgt. MEHR

clearing
Wolfsburgs Naldo (r) köpft zum 1:0. Foto: Peter Steffen

Wolfsburg. Dem VfL Wolfsburg gelingt derzeit fast alles. Nur drei Tage nach dem strapaziösen Kaukasas-Trip in der Europa League zeigt der Ex-Meister ein fast perfektes Spiel. Nach dem 3:0 gegen zuvor noch ungeschlagene Mainzer ist klar: Mit dem VfL ist in dieser Saison zu ... MEHR

clearing
Die Tore von Naldo brachten Wolfsburg drei Punkte ein. Foto: Peter Steffen

Wolfsburg. Dem VfL Wolfsburg gelingt derzeit fast alles. Nur drei Tage nach dem strapaziösen Kaukasas-Trip in der Europa League zeigt der Ex-Meister ein fast perfektes Spiel. Nach dem 3:0 gegen zuvor noch ungeschlagene Mainzer ist klar: Mit dem VfL ist in dieser Saison zu ... MEHR

clearing
Ingolstadts kommt dank Lukas Hinterseer (M) zu drei Punkten. Foto: Armin Weigel

München. Ingolstadt ist der Gewinner beim ersten Aufstiegscheck der 2. Liga. Der Spitzenreiter setzt sich mit seinem Heimsieg gegen Heidenheim klarer von den Verfolgern Düsseldorf, Leipzig und Kaiserslautern ab. MEHR

clearing
Viktor Skripnik (r) und Co-Trainer Torsten Frings leiteten erstmals das Training in Bremen. Foto: Carmen Jaspersen

Bremen. Am Sonntag leitete Viktor Skripnik seine erste Einheit, am Dienstag wartet auf den neuen Werder-Coach schon die erste Prüfung. Mehr als 500 Zuschauer beobachteten den Ukrainer, unter ihnen auch Manager Eichin. Der Neue ist überzeugt, dass sich Geschichte wiederholt. MEHR

clearing
Schalke-Trainer Roberto di Matteo ließ mit langen Bällen agieren. Foto: Marius Becker

Leverkusen. Roberto Di Matteo erkennt, dass «auf Schalke» noch viel zu tun ist. Das 0:1 im Topspiel von Leverkusen war für den Jens-Keller-Nachfolger die erste Niederlage mit Königsblau. Bayer muss vorläufig auf den verletzten Stefan Reinartz verzichten. MEHR

clearing
Lukas Podolski ist noch immer keine erste Wahl bei Arsène Wenger. Foto: Tal Cohen

London. Mit einem souveränen 2:0 beim AFC Sunderland ist der FC Arsenal in der Premier League auf den fünften Rang geklettert. Edelreservist Lukas Podolski durfte wieder nur zuschauen. Meister ManCity strauchelt weiter. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse