Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

SV Darmstadt 98: Darmstadts Präsident Fritsch optimistisch

Die Darmstädter Zuschauer feuern ihre Mannschaft an. Foto: Roland Holschneider/Archiv Die Darmstädter Zuschauer feuern ihre Mannschaft an. Foto: Roland Holschneider/Archiv
Darmstadt. 

Präsident Rüdiger Fritsch ist fest vom Klassenverbleib seines SV Darmstadt 98 in der Fußball-Bundesliga überzeugt. „Körperlich und mental sind wir seit dem ersten Spieltag auf den Abstiegskampf eingestellt. Das Normalste der Welt wäre es eigentlich gewesen, wenn wir jetzt in der Situation von Hannover 96 wären und erkennen müssten, dass es wohl doch nicht reicht”, sagte der 54-Jährige in einem Interview des „Kicker” (Donnerstag). „Das ist ein ganz entscheidender psychologischer Vorteil. Wir kommen mit dem Druck zurecht.”

Die „Lilien” stehen als Aufsteiger nach 27 Spieltagen auf dem 13. Tabellenrang mit allerdings nur einem Punkt Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz. Fritsch verwies darauf, dass die Darmstädter bis auf das 0:4 gegen Hertha BSC in jedem Spiel den Ausgang lange offenhielten: „Die Wettbewerbsfähigkeit ist auf jeden Fall gegeben.” Es gebe außerdem noch genügend Teams, die mit im Schlamassel steckten: „Ich glaube, dass der Abstiegskampf per Zielfoto entschieden wird.”

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Fußball

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse