Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Quartett fehlt dem SV Wehen Wiesbaden gegen Chemnitz

Wehen-Coach Sven Demandt. Foto: Thomas Eisenhuth/Archiv Wehen-Coach Sven Demandt. Foto: Thomas Eisenhuth/Archiv
Wiesbaden. 

Die Drittliga-Fußballer des SV Wehen Wiesbaden müssen im Heimspiel gegen den Chemnitzer FC auf ein Quartett verzichten. Neben den angeschlagenen Offensivkräften Luca Schnellbacher, Christian Cappek und Patrick Mayer (alle im Reha-Training) fehlt auch der gelb-gesperrte Mittelfeld-Regisseur Nils-Ole Book.

Vor allem der Ausfall von Book schmerzt Trainer Sven Demandt. „Wie wertvoll ein Spieler ist, merkt man meistens erst, wenn er fehlt. Das hatten wir zu Saisonbeginn gesehen, als Ole die ersten sechs Spiele verletzungsbedingt nicht dabei gewesen war”, sagte er. „Aber mittlerweile haben wir uns zu einer anderen Mannschaft entwickelt, und für das eine Spiel werden wir eine gute Lösung parat haben.”

Vor heimischer Kulisse sind die Hessen seit April 2015 in 14 Partien unbesiegt geblieben. „Es gibt keine Statistik, wann eine solche Serie enden muss. Wenn wir unsere Leistung abrufen, dann haben wir gute Möglichkeiten, das Spiel zu gewinnen. Wir wollen die drei Punkte”, erklärte Demandt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Fußball

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse