E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Schiedsgericht bestätigt Neun-Punkte-Abzug für Offenbach

Frankfurt/Main. 

Das ständige Schiedsgericht der Fußball-Regionalliga hat den Einspruch der Offenbacher Kickers gegen den Abzug von neun Punkten abgewiesen. Die Begründung für das am Dienstag in Frankfurt gefällte Urteil geht dem hessischen Traditionsverein in schriftlicher Form zu. Die Kickers waren wegen der Beantragung eines Insolvenzverfahrens mit dem Punktabzug bestraft worden, hatten nach ihrer wirtschaftlichen Rettung und der Rücknahme des Insolvenzantrages aber gegen die Strafe geklagt.

„Es ist sauber und fair abgelaufen, auch wenn wir uns natürlich ein anderes Ergebnis gewünscht hätten. Wir warten jetzt auf die schriftliche Begründung und werden dann beraten, ob wir dagegen vorgehen”, sagte OFC-Präsident Helmut Spahn nach der Verhandlung. Nächste Instanz wäre wohl ein ordentliches Gericht, so Spahn.

Nach dem Urteil bleibt der OFC mit 30 Punkten als Tabellen-14. der Regionalliga Südwest weiter vom Absturz in die fünfte Liga bedroht. Der Vorsprung zu den Abstiegsplätzen beträgt lediglich zwei Zähler. „Wir dürfen nicht mehr darauf hoffen, dass wir irgendwas wiederbekommen, sondern müssen das jetzt sportlich lösen”, forderte Spahn.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Fußball

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen