E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 32°C

Schuster: Habe Verständnis für Meier und Frings

Darmstadt. 

Rückkehrer Dirk Schuster erwartet für sich und den Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98 einen Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag. „Es ist ja jetzt gar nicht angedacht, irgendwelche Märchen und Wunder wiederholen zu müssen. Wir haben klipp und klar ein Ziel: den Klassenerhalt”, sagte der 49-Jährige in einem Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (Freitag). „Die Liga ist brutal eng, ich rechne mit einem Hauen und Stechen bis zum Schluss.”

Schuster hatte die „Lilien” in den Jahren 2013 bis 2015 direkt von der Dritten bis in die Erste Liga geführt. In der vergangenen Woche holte der Verein seinen früheren Erfolgscoach zurück, weil die Darmstädter unter seinen Nachfolgern Norbert Meier und Torsten Frings zunächst aus der Bundesliga abstiegen und jetzt auch in der Zweiten Liga nur auf dem 16. Tabellenplatz überwintern.

„Ich habe für die Denk- und Arbeitsweise von Norbert Meier und Torsten Frings vollstes Verständnis”, sagte Schuster. Ihnen ist es gelungen, die Mannschaft im spielerischen und offensiven Bereich weiterzuentwickeln.” Seiner Meinung nach aber „ist der rein spielerische Weg in der Zweiten Liga nicht zielführend. Der Weg geht über eine körperbetonte, aggressive und zweikampfstarke Spielweise.”

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Fußball

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen