Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Schuster: Müssen das Bayern-Spiel aus den Köpfen bekommen

Nach der Bayern-Niederlage will Schuster einen Sieg gegen Bremen. Foto: Arne Dedert/Archiv Foto: Matthias Knapp Nach der Bayern-Niederlage will Schuster einen Sieg gegen Bremen. Foto: Arne Dedert/Archiv
Darmstadt. 

Nach der 0:3-Heimniederlage gegen den FC Bayern peilt Bundesliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98 einen Sieg gegen Werder Bremen an. „Wir wollen das mitnehmen, was wir gegen Bayern gut gemacht haben und nach Möglichkeit am Dienstag Werder Bremen schlagen”, sagte Trainer Dirk Schuster mit Blick auf die zweite Heimpartie innerhalb von drei Tagen (Anpfiff 20.00 Uhr/Sky). Das Bayern-Spiel müsse man jetzt aus den Köpfen bekommen. In der knappen Vorbereitungszeit gehe es darum, wieder Frische zu bekommen - „nicht nur von der Muskulatur, sondern auch von der Psyche”.

Personell kann Schuster wohl fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Ersatzkeeper Patrick Platins und Mittelfeldmann Yannick Stark fallen voraussichtlich weiter aus.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Fußball

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse