Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

So läuft die Auslosung der WM-Vorrundengruppen

Die Fußball-Welt guckt gespannt auf die WM-Gruppenauslosung nach Brasilien. Foto: Marcus Brandt Die Fußball-Welt guckt gespannt auf die WM-Gruppenauslosung nach Brasilien. Foto: Marcus Brandt
Costa do Sauípe. 

Mit einem komplizierten Verfahren werden am Freitag in Costa do Sauípe die Gruppen für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien ausgelost. So entstehen die acht Vorrundengruppen mit jeweils vier Mannschaften:

- Die 32 WM-Teilnehmer sind bzw. werden auf acht Töpfe verteilt.

Topf 1: Gesetzte Teams: Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Uruguay, Belgien, Deutschland, Spanien, Schweiz

Topf 2: Afrika/Südamerika: Algerien, Kamerun, Elfenbeinküste, Ghana, Nigeria, Chile, Ecuador

Topf 3: Asien/Nord- und Mittelamerika: Australien, Iran, Japan, Südkorea, Costa Rica, Honduras, Mexiko, USA

Topf 4: Europa: Bosnien-Herzegowina, Kroatien, England, Frankreich, Griechenland, Italien, Niederlande, Portugal, Russland

- Zuerst wird ein europäisches Team aus Topf 4 dem Topf 2 zugelost, so dass in allen vier Töpfen acht Mannschaften vertreten sind.

- Die Töpfe werden in der Reihenfolge 1 bis 4 geleert und die Gruppen A bis H nacheinander gefüllt. Die gesetzten Teams bilden dabei jeweils den Kopf der Gruppe, in die sie gelost werden.

- Gastgeber Brasilien ist als Gruppenkopf A 1 gesetzt und bestreitet das Eröffnungsspiel am 12. Juni.

- Mannschaften aus einer Konföderation dürfen nicht in der Vorrunde aufeinandertreffen, Ausnahme: pro Gruppe dürfen maximal zwei europäische Teams vertreten sein.

1 2
(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Fußball

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse