Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Trainer Schuster: Bei uns gibt es keinen Urlaubsmodus

Darmstadt. 

Trotz des vorzeitig gesicherten Klassenverbleibs geht Trainer Dirk Schuster mit dem SV Darmstadt 98 hochmotiviert in das letzte Saisonspiel gegen Borussia Mönchengladbach. „Bei uns gibt es keinen Urlaubsmodus. Wir wollen uns mit einer starken Leistung verabschieden und die Partie wenn möglich gewinnen”, sagte er vor der Partie am Samstag (15.30 Uhr).

Im Tor wird laut Schuster voraussichtlich Lukasz Zaluska den verletzten Christian Mathenia vertreten und damit zu seinem ersten Saisoneinsatz kommen. Ob Felix Platte oder Dominik Stroh-Engel im Sturm den Platz des gelb-rot-gesperrten Torjägers Sandro Wagner einnehmen werden, soll kurzfristig entschieden werden.

Publikumsliebling Marco „Toni” Sailer, dessen Vertrag nicht verlängert wird, werde voraussichtlich im Kader stehen, wohl aber nicht in der Anfangsformation. Es solle die stärkste Mannschaft auflaufen. „Wir werden das Spiel nicht herschenken. Es wird keine Juxveranstaltung werden”, versprach Schuster.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Fußball

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse