E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Veh über seinen Kurzurlaub: "Neues Handy geholt"

Mit trockenem Humor hat Eintracht Frankfurts Trainer Armin Veh seinen Kurzurlaub in der Länderspielpause begründet. "Ich hab' ein Haus in Augsburg und ich hab' ja auch ganz normale Dinge zu tun. Ich habe mir zum Beispiel ein neues Handy geholt, weil das andere kaputt war. Das mache ich noch selber."
Archivbild Archivbild
Frankfurt. 

Das erklärte der 51-Jährige am Sonntag in der SPORT1-Sendung "Doppelpass". Veh hat den Aufsteiger nach sieben Spieltagen in der Fußball-Bundesliga auf Rang zwei geführt. In der vergangenen Woche hatte er seinem Assistenten Reiner Geyer die Übungseinheiten überlassen. Erst am Dienstag wird der Chefcoach wieder selbst auf dem Platz stehen.

Seiner Mannschaft gab er nur an diesem Sonntag und Montag frei. "Urlaub?", fragte Veh dennoch in die Talkrunde. "Wenn ich Urlaub habe, fahre ich weg oder fliege wohin. Die Spieler haben frei und ich bin hier." Die Abwesenheit von Nationalspielern hätte die Arbeit ohnehin erschwert. "Ich hab schon mal erlebt, dass sechs Trainer dagestanden sind und fünf Spieler. Das brauche ich nicht."

Veh erklärte, sich öfter mal Auszeiten zu nehmen: "Ab und an musst du mal die Birne wieder frei kriegen." Am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hannover 96 sind die Eintracht und ihr Kurzurlauber wieder auf der Bundesligabühne gefordert.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Fußball

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen