Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 25°C

Bayern bestreitet „Retterspiel” bei Kickers Offenbach

Der Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge. Foto:Salvatore Di Nolfi/Archiv Der Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge. Foto:Salvatore Di Nolfi/Archiv
Offenbach. 

Der deutsche Fußball-Meister Bayern München wird im kommenden Jahr ein Benefizspiel beim angeschlagenen Traditionsverein Kickers Offenbach bestreiten. Termin ist der 30. August 2017 auf dem Bieberer Berg, gaben beide Clubs am Montag bekannt. „Kickers Offenbach ist ein Traditionsverein und war immer ein wichtiger Club in Deutschland, deshalb unterstützen wir sie gerne mit einem Retterspiel”, sagte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge. „Alle Einnahmen dieses Spiels kommen Kickers Offenbach zugute.”

Der frühere Bundesligist und DFB-Pokalsieger von 1970 hatte im Mai zum zweiten Mal nach 2013 einen Insolvenzantrag stellen müssen. Dieser wurde zwar mittlerweile wieder zurückgezogen. Ein Grund dafür war aber auch, dass die Bayern bereits frühzeitig ihre Zusage für dieses „Retterspiel” gaben und dadurch eine letzte Finanzierungslücke für den Spielbetrieb in der Regionalliga Südwest geschlossen werden konnte.

„Der FC Bayern München ist nicht nur der erfolgreichste und beliebteste Club Deutschlands, sondern auch weltweit für sein soziales Engagement bekannt”, sagte OFC-Präsident Helmut Spahn. „Mein ganz besonderer Dank gilt Karl-Heinz Rummenigge, der sofort Unterstützung zugesagt hat. Dies ist bei weitem nicht selbstverständlich.”

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Kickers

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse